Entwicklung eines Leistungstests zur Erfassung von Schülerkompetenzen im Bereich Wirtschaft-Arbeit-Technik-Berufsorientierung (WATB)

Im Rahmen der BERLIN-Studie, die die aktuellen Veränderungen im Berliner Sekundarschulwesen wissenschaftlich begleitet, werden unter anderem die im Bereich WATB erworbenen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im alten und neuen System vergleichend gegenübergestellt. Da nicht auf bereits vorhandene Testinstrumente zurückgegriffen werden konnte, wurde ein neuer Leistungstest entwickelt, der die Schülerkompetenzen in den Bereichen Wirtschaft-Arbeit-Technik-Berufsorientierung am Ende der Sekundarstufe I abbilden soll.

Beteiligte Institutionen:

  • Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
  • Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)
  • Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (MPIB)

Projektleitung: Kai Maaz, Marko Neumann

Kontaktperson: Marko Neumann (marko.neumann[at]dipf.de)

Laufzeit: 2010 - 2015

Förderung: Land Berlin

Forschungsschwerpunkt

Partner im Verbund