Bildungspolitisches Forum

Das nächste Bildungspolitische Forum findet unter dem Titel "Bildung braucht mehr als einen klugen Kopf" am 23. Oktober 2019 in Berlin statt. Weitere Informationen und eine Programmübersicht finden Sie hier.

LERN-Jahrestagung

Die interne wissenschaftliche Jahrestagung des LERN-Verbundes widmete sich dem Thema „Bildung im Erwachsenenalter: Herausforderungen und Potenziale für die Bildungsforschung“ und hat am 25. und 26. März 2019 am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg stattgefunden.

Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Aktuelles

DIW am 21.10.2019, 04:10 h
Klimaschutz rettet die Freiheit künftiger Generationen


mehr )

DIW am 18.10.2019, 12:23 h
Falls das Brexit-Abkommen scheitert: Wie teuer harter Brexit und Verschiebung wären

Zusammenfassung: Auch wenn sich derzeit ein Brexit-Abkommen abzeichnet: Mehr als drei Jahre nachdem sich die britische Bevölkerung für ein Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union entschieden hat, sind die Austrittsmodalitäten und die künftigen wirtschaftspolitischen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU weiterhin unklar. Die anhaltende Unsicherheit belastet die deutsche Konjunktur: Berechnungen des DIW Berlin zeigen, dass das Wirtschaftswachstum in Deutschland aufgrund der Unsicherheit seit dem Referendum um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte pro Jahr niedriger [...] ( mehr )

IAMO am 18.10.2019, 03:13 h
Einreichung von Abstracts für den Workshop „Agricultural Innovations, Rural Development and Globalization Processes in Central Asia”

Der Workshop ?Agricultural Innovations, Rural Development and Globalization Processes in Central Asia? wird am 17. Februar 2020 am IAMO in Halle (Saale) stattfinden. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber können bis zum 15. Dezember 2019 einen strukturierten Abstract einreichen. ( mehr )

DIW am 18.10.2019, 01:36 h
Stefan Bach: „Grundsteuer: Einfachere Lösung wäre möglich gewesen“

Die heute vom Deutschen Bundestag verabschiedete Grundsteuerreform kommentiert Stefan Bach, Steuerexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt: Kurz vor knapp ist bei der Grundsteuer doch noch ein tragfähiger Kompromiss herausgekommen. Der Bezug zum gesamten Immobilienwert bleibt erhalten, wird aber auf wesentliche wertbestimmende Merkmale begrenzt. Damit wird die neue Grundsteuer doch nicht das Bürokratiemonster, das zwischenzeitlich im Raum stand. Allerdings hätte man es auch noch einfacher haben können: Eine reine Bodenwertsteuer wäre ökonomisch am sinnvollsten, da sie nur den Wert des Bodens und [...] ( mehr )

IWM am 17.10.2019, 12:00 h
WCT Autumn School „Cognitive Interfaces“ im Rückblick

Rund 20 internationale Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sind in diesem Jahr der Einladung zur Autumn School „Cognitive Interfaces“ des Leibniz-WissenschaftsCampus Tübingen (WCT) gefolgt. Vom 8. bis 11. Oktober tauschten sie sich über digitale Technologien für Wissensprozesse aus, um neue, disziplinübergreifende Blickwinkel zu entdecken und potenzielle Forschungsprojekte zu identifizieren. Angeleitet wurden sie hierbei von ausgewiesenen Expertinnen und Experten der biomedizinischen Informatik sowie einem der führenden Vertreter der Cognitive-Offloading-Forschung. Beim Workshop „Digital [...] ( mehr )

DIW am 17.10.2019, 10:30 h
Lenkung, Aufkommen, Verteilung: Wirkungen von CO2-Bepreisung und Rückvergütung des Klimapakets

Zusammenfassung: Am 20. September hat die Bundesregierung ein Klimapaket beschlossen, mit dem die Klimaziele 2030 in den Sektoren Verkehr und Gebäude erreicht werden sollen. Doch bereits jetzt ist absehbar, dass der vorgeschlagene CO 2 -Preispfad und der anschließende Emissionshandel mit festgelegter Preisobergrenze als alleinige Instrumente nicht ausreichen. Insbesondere im Verkehrssektor werden die Maßnahmen die Emissionen nicht annähernd genügend mindern, zeigen die Berechnungen des DIW Berlin zur Lenkungswirkung. Trotz Senkung der EEG-Umlage und erhöhter Entfernungspauschale werden die öffentlichen [...] ( mehr )

IAB am 16.10.2019, 12:27 h
Strategien gegen die „Leaky Pipeline“: Wie bleiben Akademikerinnen in der Postdoc-Phase der Wissenschaft erhalten?

Die Zeit nach einer erfolgreichen Promotion ist ein besonderer Abschnitt im Karriereverlauf von Wissenschaftlerinnen: In dieser Postdoc-Phase verlassen anteilig mehr hochqualifizierte Frauen als Männer die Wissenschaft. Warum das so ist und was moderne Personal- und Gleichstellungsarbeit dagegen tun kann, war Gegenstand des BarCamps #fempostdoc. Das IAB und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg setzten damit ihre Fachtagung zur geschlechtergerechten Personalentwicklung in der Wissenschaft fort. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum .
mehr )

DIW am 16.10.2019, 10:37 h
Ehrenamtliches Engagement in Deutschland deutlich gestiegen

Zusammenfassung: Studie auf Basis von SOEP-Daten – Generation der 68er bleibt häufiger auch nach dem Renteneintritt ehrenamtlich aktiv – Anstieg des Engagements geht aber auch auf junge Menschen zurück – Pflicht zum Engagement für bestimmte Altersgruppen wäre nicht zielführend, stattdessen sollten flexible und niedrigschwellige Angebote für alle geschaffen werden, die ehrenamtlich aktiv sein wollen Fast jede dritte in Deutschland lebende Person ab 17 Jahren – insgesamt also rund 22 Millionen – engagiert sich ehrenamtlich. Der Anteil der ehrenamtlich Aktiven lag im Jahr 2017 bei rund 32 [...] ( mehr )

DIW am 16.10.2019, 04:26 h
DIW-Präsident Marcel Fratzscher in Deutsch-Französischen Rat der Wirtschaftsexperten berufen

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), ist von der Bundesregierung in den neu gegründeten Deutsch-Französischen Rat der Wirtschaftsexperten berufen worden. Die Einrichtung des Rates geht auf den Vertrag von Aachen zurück, mit dem Deutschland und Frankreich ihre bilateralen Beziehungen auf eine neue Stufe gehoben haben. Der Rat ist unabhängig und soll insbesondere der deutschen und der französischen Regierung Empfehlungen zu wirtschaftspolitischen Themen geben, die im gemeinsamen Interesse beider Länder liegen. Weitere Mitglieder des Rates sind auf [...] ( mehr )

IAB am 15.10.2019, 09:45 h
Ohne Berufsausbildung fünfmal so hohe Arbeitslosenquote

Personen ohne Berufsausbildung weisen ein wesentlich höheres Risiko auf, arbeitslos zu sein, als Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mit Hochschulabschluss. Während die Arbeitslosenquote bei den Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung im Jahr 2018 bei 3,4 Prozent lag, war sie bei den Personen ohne Berufsausbildung mit 17,4 Prozent mehr als fünfmal so hoch. Presseinformation Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten Zeitreihe Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten
mehr )

RWI am 14.10.2019, 10:00 h
Statement von Prof. Christoph M. Schmidt zur Vergabe des Wirtschaftsnobelpreises

Pressemitteilung vom 14. Oktober 2019 ( mehr )

DIW am 14.10.2019, 02:42 h
Marcel Fratzscher: „Arbeit der Wirtschaftsnobelpreisträger hat das Leben vieler Menschen konkret verbessert“

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr an Abhijit Banerjee, Esther Duflo und Michael Kremer für ihre Arbeit zur Linderung globaler Armut. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Die Verleihung des Nobelpreises für Wirtschaft an Abhijit Banerjee, Esther Duflo und Michael Kremer ist eine exzellente Wahl. Es hat wohl selten Wirtschaftsnobelpreisgewinner gegeben, die das Leben so vieler Menschen so verbessert haben. Durch konkrete Vorschläge und Programme konnte die Arbeit der Gewinner und der Gewinnerin einen Beitrag leisten, [...] ( mehr )

DIW am 11.10.2019, 12:33 h
Katharina Wrohlich: „Erste Frau an Spitze eines DAX-30-Konzerns ist ermutigendes Zeichen“

Zum ersten Mal wird eine Frau ein DAX-30-Unternehmen führen: Jennifer Morgan tritt bei SAP gemeinsam mit Christian Klein die Nachfolge von Bill McDermott an. Dazu ein Statement von Katharina Wrohlich, Leiterin der Forschungsgruppe Gender Economics am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Dass mit Jennifer Morgan erstmals eine Frau an die Spitze eines der 30 größten DAX-Unternehmen rückt, ist eine sehr positive und ermutigende Nachricht. Von ihr könnte eine hohe Strahlkraft ausgehen: Eine Vorstandsvorsitzende eines DAX-30-Konzerns ist sehr sichtbar und kann damit Frauen auch ganz allgemein helfen, wenn in der [...] ( mehr )

IAMO am 11.10.2019, 02:50 h
Länder-Analysen im neuen Design

Die neue Website der digitalen Länder-Analysen zu Belarus, Polen, Russland, der Ukraine und Zentralasien bietet nun erweiterte Recherchemöglichkeiten. Das IAMO ist gemeinsam mit fünf weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen Herausgeber der Publikation. ( mehr )

DIW am 09.10.2019, 11:08 h
Europäische Reduktionsziele für CO2-Emissionen müssen von 40 auf 60 Prozent erhöht werden

Zusammenfassung: Einhaltung der Pariser Klimaschutzziele erfordert höhere Emissionsreduktionsziele in Europa für 2030 – Modellrechnungen zeigen Szenarien, mit denen verschärftes Klimaschutzziel kostenideal erreicht werden kann –­ Anzustrebender Energiemix benötigt zeitnahen und massiven Ausbau erneuerbarer Energien – Atomkraft und CO 2 -Abscheidetechnologien werden für Klimaschutz nicht benötigt Um die Pariser Klimaschutzziele einzuhalten, reicht es nicht, die Emissionen in Europa bis 2030 im Vergleich zum Jahr 1990 um 40 Prozent zu senken. Stattdessen müssten sie um 60 Prozent reduziert [...] ( mehr )

DIW am 09.10.2019, 10:50 h
Neue Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 4/2018 über die europäische Bankenlandschaft erschienen


mehr )

IAB am 09.10.2019, 10:24 h
Betriebliche Ausbildung – die Herausforderungen bleiben

Seit geraumer Zeit verschärfen sich die Passungsprobleme auf dem deutschen Ausbildungsmarkt: Einer steigenden Zahl an unbesetzten Ausbildungsplätzen steht eine nach wie vor hohe Zahl an unversorgten Bewerberinnen und Bewerbern um einen Ausbildungsplatz gegenüber. Dies trifft insbesondere Kleinstbetriebe. Sie können fast 40 Prozent der von ihnen angebotenen Ausbildungsstellen nicht besetzen. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum .
mehr )

DIW am 09.10.2019, 01:58 h
Karl Brenke: „Argumente für Rückkehr zur Meisterpflicht sind wenig überzeugend“

Das Bundeskabinett hat die Wiedereinführung der Meisterpflicht für insgesamt zwölf Handwerke beschlossen. Dazu eine Einschätzung von Karl Brenke, Arbeitsmarktexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Die Argumente für die Rückkehr zum Meisterzwang sind wenig überzeugend. Ziel sei es, dass ?die Qualität im Handwerk gestärkt? wird; der Meister stehe für ?Innovationskraft?. Die Kundinnen und Kunden können jedoch selbst entscheiden, ob die Bäckerei schmackhaften Kuchen anbietet, ob Fliesen und Parkett fachgerecht verlegt oder die Haare wunschgemäß geschnitten werden. Tatsächlich [...] ( mehr )

DIW am 08.10.2019, 10:00 h
Modernes Rollenverständnis verbessert die Zufriedenheit der Eltern

Zusammenfassung: Dank der zunehmenden Freiheit, zwischen Elternschaft und Erwerbstätigkeit zu wählen und die Kinderbetreuung individuell zu gestalten, sind Mütter und Väter heute zufriedener mit ihrem Leben als vor 20 oder 30 Jahren. Das zeigt eine Studie auf Basis von Daten der für Deutschland repräsentativen Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am DIW Berlin, die eine Forschungsgruppe um den Schweizer Soziologen Klaus Preisner erstellt hat. Die Studie wurde kürzlich in der Fachzeitschrift Gender & Society online veröffentlicht.
mehr )

DIE am 08.10.2019, 09:47 h
Neue Veranstaltung: dialog digitalisierung #02

28.11.2019
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), Heinemannstr. 12-14, 53175 Bonn.
dialog digitalisierung #02 Ein Forum für die Erwachsenenbildung Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) gestaltet im Rahmen des BMBF-geförderten Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich“ einen regelmäßigen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung. Im „dialog digitalisierung“ werden aktuelle Probleme und Strategien zur Digitalisierung vor dem Hintergrund von Befunden der empirischen Bildungsforschung diskutiert. Am 28. November 2019 [...] ( mehr )

IAB am 08.10.2019, 09:45 h
Langzeitleistungsbezieher von Hartz IV mit mehreren Vermittlungshemmnissen: Informelle Wege können zum Job führen

Kreative Formen von Initiativbewerbungen und die Nutzung von Netzwerken spielen häufig eine wichtige Rolle, wenn besonders arbeitsmarktferne Langzeitleistungsbezieher von Arbeitslosengeld II wieder eine Stelle finden und so vom Arbeitslosengeld-II-Bezug unabhängig werden. Bei standardisierten Formen der Bewerbung scheitern sie dagegen oft an den aus dem Lebenslauf ersichtlichen Brüchen und Arbeitsmarkthemmnissen. Presseinformation IAB-Kurzbericht 20/2019
mehr )

MI am 08.10.2019, 03:19 h
Call for Papers für ZuS-Tagung „Bildung, Schule und Digitalisierung“ verlängert

Abstracts für die Tagung ?Bildung, Schule und Digitalisierung? können noch bis zum 31. Oktober 2019 eingereicht werden. ( mehr )

IWM am 07.10.2019, 12:00 h
Julia Moritz verteidigt Dissertation zu interaktiven Infografiken

Infografiken visualisieren geballtes Wissen. Aber sagt auch diese Art Bilder mehr als 1000 Worte? Zwar sind die Designs aus Icons, Pfeilen und Zahlen schön anzuschauen, jedoch haben Betrachtende oft Schwierigkeiten, die relevanten Informationen darin zu identifizieren. Das könnte leichter sein, wenn Infografiken interaktiv sind. Lernende können Aufgaben mit Infografiken besser lösen, wenn sich das Format und der Inhalt interaktiv verändern lassen, so lauten die Ergebnisse von Julia Moritz‘ Dissertation. Die IWM-Doktorandin der Arbeitsgruppe Realitätsnahe Darstellungen untersuchte anhand von fünf [...] ( mehr )

DIE am 07.10.2019, 11:04 h
Neue Publikation: RaumZeit in der Erwachsenenbildung

mehr )

DIE am 07.10.2019, 09:39 h
Neues Forschungsprojekt: Adult Numeracy in Large-Scale Assessments

Juli 2017 bis Dezember 2020
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Welche Ergebnisse lassen sich aus den international vergleichenden Kompetenzerhebungen IALS (1995) und PIAAC (2012) hinsichtlich alltagsmathematischer Praktiken und Kompetenzen Erwachsener aggregieren? ( mehr )

MI am 07.10.2019, 08:33 h
Neue Fördergelder: Mercator-Institut bildet Kölner Lehrkräfte weiterhin in Deutsch als Zweitsprache fort

Das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln bekommt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen erneut Fördergelder für das Weiterbildungsstudium Deutsch als Zweitsprache. Die erste Vorlesung an der Universität zu Köln startet heute. ( mehr )

IAB am 07.10.2019, 03:18 h
Adrian Lerche erhält Preise für Forschungsartikel

Adrian Lerche, wissenschaftlicher Mitarbeiter am IAB, hat den IIPF Young Economists Award beim IIPF Annual Congress 2019, University of Glasgow, UK und den Best Paper Award bei der Centre for Business Taxation Doctoral Conference 2019, University of Oxford, UK, gewonnen. Beide Auszeichnungen wurden für seinen Forschungsartikel „Investment Tax Credits and the Response of Firms“ vergeben. mehr...
mehr )

DIW am 04.10.2019, 12:28 h
The Berlin School of Economics welcomes the new Ph.D. students with a welcome Event at DIW Berlin


mehr )

DIE am 04.10.2019, 12:10 h
Neues Forschungsprojekt: Erlebte Momente von Resonanz im Weiterbildungsgeschehen und die Herausbildung von Relationalen Resonanzstrategien (RRS)

Januar 2016 - Ende offen/fortlaufend
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Wie lassen sich  Resonanz- und Entfremdungspotenzialen (inhaltsübergreifend) im Weiterbildungsgeschehen in einer qualitativen Analyse beider Weiterbildungsanbieter aus dem Bereich der betrieblichen Weiterbildung und der konfessionellen Erwachsenenbildung empirisch identifizieren? ( mehr )

DIE am 04.10.2019, 12:00 h
Neues Forschungsprojekt: ZQA: „Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen des Bundes nach § 13 Abs. 1 IntV.“

Januar 2015 - Ende offen/fortlaufend
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Wie lässt sich eine Zusatzqualifizierung Alphabetisierung für Lehrkräfte konzipieren? ( mehr )

DIE am 04.10.2019, 11:43 h
Neues Forschungsprojekt: KIWI - Welcome Ehrenamt (Informations- und Lernplattform zu Kultur und Integration durch Wissensaustausch)

Januar 2016 bis Januar 2017
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Wie kann ein niedrigschwelliges Selbstlernangebot für Quereinsteiger*innen in der Flüchtlingshilfe angeboten werden?  ( mehr )

DIE am 04.10.2019, 10:57 h
Neues Forschungsprojekt: Umfeldstudie: Das mitwissende Umfeld von Erwachsenen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen

Mai 2013 bis April 2016
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Ziel der Studie war es, Erkenntnisse über das mitwissende Umfeld von funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten zu erlangen. Wie stellt sich das gesellschaftliche Ausmaß von Mitwissen dar? In welcher Beziehung stehen die Mitwissenden zu den Betroffenen und auf welche Art unterstützen sie diese beim Lesen und Schreiben? Diese und weitere Fragen dienen dazu, eine Typologie der Mitwissenden zu erstellen. Zentral ist die Frage, wie Mitwissende als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren erreicht werden können, um Betroffenen im [...] ( mehr )

RWI am 04.10.2019, 10:00 h
Unstatistik des Monats: Der „Heilige Gral der Krebsforschung“ ist oft kaum besser als ein Münzwurf

Pressemitteilung vom 4. Oktober 2019 ( mehr )

IAB am 03.10.2019, 02:52 h
30 Jahre nach dem Mauerfall – der deutsche Arbeitsmarkt aus regionaler Perspektive

Deutschland bleibt auch 30 Jahre nach dem Mauerfall ökonomisch ein geteiltes Land. Die Kluft zwischen Ost- und Westdeutschland ist nach wie vor groß und wird auf absehbare Zeit nicht verschwinden. Auch innerhalb der beiden Landesteile scheint der Abstand zwischen wirtschaftlichen Kraftzentren und strukturschwachen Regionen eher zu wachsen denn zu schrumpfen. Zudem wirken sich übergreifende Entwicklungen wie die Digitalisierung oder die Energiewende regional sehr unterschiedlich aus. In unserer aktuellen Serie „ Arbeitsmärkte aus regionaler Perspektive “ befassen wir uns im IAB-Forum mit den vielfältigen [...] ( mehr )

DIW am 02.10.2019, 10:30 h
Vermögen in Deutschland legen deutlich zu, Ungleichheit verharrt auf hohem Niveau

Zusammenfassung: Individuelle Nettovermögen legen zwischen 2012 und 2017 im Schnitt um ein Fünftel an Wert zu – Vor allem Immobilien und Betriebsvermögen tragen zur Wertsteigerung bei  – Ungleichheit bleibt auch im internationalen Vergleich hoch – Ostdeutsche nur halb so vermögend wie Westdeutsche Die Deutschen werden reicher: Nachdem das Nettovermögen zwischen 2002 und 2012 nominal nur wenig gestiegen war, hat es in den Jahren ab 2012 wieder deutlich zugelegt. Die Bevölkerung ab 17 Jahren verfügte im Jahr 2017 durchschnittlich über 22 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren: Waren [...] ( mehr )

DIW am 02.10.2019, 10:00 h
Gemeinschaftsdiagnose Herbst 2019: Konjunktur kühlt weiter ab – Industrie in der Rezession

Zusammenfassung: Pressemitteilung der Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose : Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle, ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München in Kooperation mit der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW Kiel), RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Kooperation mit dem Institut für Höhere Studien Wien
Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungs­institute haben ihre Konjunkturprognose für [...] ( mehr )

IAB am 02.10.2019, 09:47 h
Weiterbildung von Beschäftigten mit Migrationshintergrund: Frauen der zweiten Generation nehmen am häufigsten an Weiterbildungen teil

Beschäftigte mit Migrationshintergrund nehmen im Durchschnitt seltener an beruflicher Weiterbildung teil als Beschäftigte ohne Migrationshintergrund. Eine überdurchschnittliche Teilnahmequote weisen dagegen beschäftigte Frauen mit Migrationshintergrund der zweiten Generation auf. Diese nehmen etwas häufiger an Weiterbildung teil als Frauen oder Männer ohne Migrationshintergrund. Presseinformation IAB-Kurzbericht 19/2019
mehr )

IWM am 01.10.2019, 12:00 h
„Alexa, veränderst Du unser Wissen? “ - Studienprojekt zum Einfluss KI-gestützter Sprachassistenten gestartet

Digitale Sprachassistenten werden in Deutschland immer beliebter. Bereits ein Drittel der Deutschen spricht täglich mit Alexa, Siri oder Google Assistant. Die KI-gestützten Technologien bieten Informationen zu Wetter- und Verkehrslage, steuern das Smart Home – und beantworten nahezu jede Frage. Doch was macht es mit unserem Wissen, wenn statt der gewohnten Ergebnisliste beim Googlen nun von dem digitalen Assistenten eine einzelne Antwort aus dem Lautsprecher ertönt?
Genau das werden Wissenschaftlerinnen des IWM im Rahmen des landesweiten Forschungsverbunds digilog@bw (Digitalisierung im Dialog) jetzt [...] ( mehr )

MI am 01.10.2019, 04:05 h
Lehrkräfte für Forschungsprojekt zum Lesen- und Schreibenlernen gesucht

Für ein neues Projekt zum Lesen- und Schreibenlernen werden Grundschullehrerinnen und -lehrer gesucht. Informationsveranstaltungen finden am 9. Oktober und am 20. November in Köln statt. ( mehr )

DIW am 30.09.2019, 11:18 h
CfP Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2-3/2020: Möglichkeiten, Bedeutung und Grenzen von Förderbanken

Förderbanken sind in den letzten Jahren sowohl in Deutschland als auch in Europa immer wichtiger geworden. Über zehn Jahre nach Ausbruch der Großen Finanzkrise, bald zehn Jahre seit Beginn der Europäischen Staatsschuldenkrise und mitten in der gesellschaftlichen Diskussion um die notwendigen Investitionen zur Begrenzung des Klimawandels und zur Verbesserung von Infrastrukturen ist es notwendig, Rolle und Bedeutung der Förderbanken für Wirtschaft und Gesellschaft sowie deren Zukunft eingehend zu beleuchten und wirtschaftspolitische Empfehlungen über die Gestaltung der Rolle von Förderbanken im [...] ( mehr )

IAB am 30.09.2019, 10:05 h
Einschätzung des IAB zur wirtschaftlichen Lage – September 2019

Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal geschrumpft. Damit setzte sich der in der zweiten Jahreshälfte 2018 begonnene Abschwung fort. Die allgemeine weltwirtschaftliche Konjunkturschwäche hält an, weshalb auch für das dritte Quartal 2019 keine Besserung erkennbar ist. Zwar ist die deutsche Binnenwirtschaft grundsätzlich intakt, allerdings bleibt die außenwirtschaftliche Lage angespannt. Eine Einigung bei den Handelsauseinandersetzungen zwischen den USA und China ist nicht in Sicht und auch im Hinblick auf den Brexit bleibt die [...] ( mehr )

RWI am 30.09.2019, 10:00 h
Jugend-Suizide steigen nach Ferienende an

Pressemitteilung vom 30. September 2019 ( mehr )

IAB am 30.09.2019, 10:00 h
Zuwanderungsmonitor September 2019

Die ausländische Bevölkerung in Deutschland ist nach Angaben des Ausländerzentralregisters im August 2019 gegenüber dem Vormonat um gut 17.000 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote der ausländischen Bevölkerung lag im Juli 2019 bei 12,3 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,4 Prozentpunkte gesunken. Die Beschäftigungsquote der ausländischen Bevölkerung betrug im Juli 52,5 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,8 Prozentpunkte gestiegen.
Zuwanderungsmonitor, September 2019
mehr )

IAMO am 30.09.2019, 06:20 h
IAMO begrüßt Delegation des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten, China

Am 25. September 2019 war eine Delegation des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten (MARA), China, unter der Leitung des Direktoren der Abteilung für Recht und Regulierung Jinyao Zong, zu Gast am IAMO. ( mehr )

DIE am 30.09.2019, 02:35 h
Neues Forschungsprojekt: LEO 2018 - Leben mit geringer Literalität

Januar 2017 bis Mai 2020
Ort: Sektion 3: Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen - Universität Hamburg; Wie groß ist der Anteil gering literalisierter Erwachsener in Deutschland und wie unterscheidet sich diese Gruppe hinsichtlich ihrer Alltagspraktiken und ihrer selbst wahrgenommenen Kompetenzen von der übrigen erwachsenen Bevölkerung? ( mehr )

MI am 30.09.2019, 01:00 h
Neu: BiSS-Publikation zum Gesprächstisch in Kindertagesstätten

Die Bund-Länder-Initiative "Bildung durch Sprache und Schrift"(BiSS) hat unter dem Titel "Hier könnt ihr über alles sprechen" eine 16-seitige Broschüre für pädagogische Fachkräfte veröffentlicht, bei der die Methode "Gesprächstisch" im Fokus steht. ( mehr )

DIE am 28.09.2019, 11:07 h
Neues Forschungsprojekt: Mentoring-to-Teach

Oktober 2017 bis September 2019
Ort: Wie kann der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung im Bacherorstudium verbessert werden? ( mehr )

DIE am 28.09.2019, 10:26 h
Neues Forschungsprojekt: Entwicklung eines operativen Planungsinstruments und einer daraus abgeleiteten Handreichung zur Bedarfsanalyse für die Programmplanung in der Erwachsenenbildung in ländlichen Regionen

Juli 2019 bis Dezember 2019
Ort: Wie stellen sich Weiterbildungsbedarfe in ländlichen Regionen im Arbeitskontext von Volkshochschulen dar und mit welchen Instrumenten können sie von den planenden Mitarbeiter/-innen niederschwellig erfasst werden? Wie kann eine Handreichung die konkrete Programmplanung von Weiterbildungseinrichtungen in ländlichen Räumen unterstützen? Wie stellen sich Weiterbildungsbedarfe in ländlichen Regionen im Arbeitskontext von Volkshochschulen dar und mit welchen Instrumenten können sie von den planenden Mitarbeiter/-innen niederschwellig erfasst werden? ( mehr )

DIE am 28.09.2019, 10:26 h
Neues Forschungsprojekt: Reorganisation und Neukonzeption der erwachsenenpädagogischen Fortbildung für Kursleitende

März 2018 bis Dezember 2020
Ort: Wie kann die etablierte Fortbildungsreihe EPQ für hessische Kursleitende an Volkshochschule verändert oder optimiert werden? ( mehr )

IAB am 27.09.2019, 03:30 h
Die Einführung eines Sozialen Arbeitsmarktes für Langzeitarbeitslose war ein wichtiger Schritt

Der Soziale Arbeitsmarkt ist ein Förderkonzept, das bei sehr arbeitsmarktfernen Langzeitarbeitslosen die Teilhabe am Erwerbsleben und am gesellschaftlichen Leben verbessern soll. Für einige Geförderte kann er auch einen (Wieder-)Einstieg in nicht geförderte Erwerbsarbeit bedeuten. Andere Formen geförderter Beschäftigung waren für die Zielgruppe eher ungeeignet oder wurden, wie der Beschäftigungszuschuss, wieder abgeschafft. Die Einführung des neuen Instruments „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ (§ 16i SGB II), dessen Umsetzung und Wirkungen das IAB umfassend evaluieren wird, war insofern ein [...] ( mehr )

IAB am 26.09.2019, 10:36 h
Regionale Arbeitsmarktprognosen (Stand: Herbst 2019)

Die Beschäftigung wird auch im Jahr 2020 voraussichtlich weiter wachsen, wenn auch mit einer deutlich geringeren Wachstumsrate als zuletzt. Wie in den Vorjahren ist das erwartete Beschäftigungswachstum in Berlin mit 1,9 Prozent am höchsten, während die Beschäftigungsentwicklung im Saarland, in Thüringen und Sachsen-Anhalt stagniert. Darüber hinaus wird mit einer nahezu unveränderten Zahl an Arbeitslosen gerechnet. Hier gibt es jedoch beträchtliche Unterschiede zwischen den Bundesländern: Während in Brandenburg die Zahl der Arbeitslosen laut Prognose noch um 2,0 Prozent zurückgeht, steigt [...] ( mehr )

DIW am 26.09.2019, 10:30 h
DIW Konjunkturbarometer September: Industrieschwäche bleibt Hauptproblem

Zusammenfassung: Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) verharrt im September bei 89 Punkten. Damit signalisiert es für das dritte Quartal weiterhin eine um 0,2 Prozent schrumpfende Wirtschaftsleistung im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten. Der Abwärtstrend in der Industrie setzt sich zunächst fort: Bis zuletzt hat sich die Stimmung der Unternehmen eingetrübt, die Zahl der Neuaufträge ist mittlerweile jedoch stabiler als noch zuletzt. Unter dem Strich wird die Wertschöpfung im verarbeitenden Gewerbe aber auch im dritten Quartal zurückgehen.
mehr )

IAB am 26.09.2019, 09:45 h
IAB-Arbeitsmarktbarometer: Abwärtstrend nicht fortgesetzt

Der seit einem dreiviertel Jahr anhaltende Abwärtstrend beim IAB-Arbeitsmarktbarometer hat sich im September nicht fortgesetzt. In diesem Monat ist der Frühindikator wieder gestiegen: Gegenüber dem Vormonat legte er um 0,4 Punkte auf 101,8 Punkte zu. Presseinformation Arbeitsmarktbarometer
mehr )

DIW am 26.09.2019, 01:06 h
CO2-Differenzverträge für innovative Klimalösungen in der Industrie

Zusammenfassung: Die Klimaziele können nur mit einem Wechsel hin zu neuen Technologien und Praktiken für die Produktion und Nutzung von Grundstoffen, wie Zement, Stahl und Chemikalien, erreicht werden. Die Produktion solcher Grundstoffe macht nämlich rund 16 Prozent der europäischen und 25 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen aus. Der moderate CO 2 -Preis im europäischen Emissionshandel (EU-ETS) und die unsichere Preisentwicklung bieten jedoch nicht genügend Anreize für Investitionen in und den Einsatz von innovativen klimafreundlichen Optionen. Hierfür sind neue Politikinstrumente notwendig. [...] ( mehr )

DIW am 25.09.2019, 10:20 h
Wahl des Studienfachs hängt auch mit Persönlichkeits-eigenschaften zusammen

Zusammenfassung: Studie auf Basis von Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) zeigt Zusammenhang von Persönlichkeitseigenschaften und Studienentscheidungen – Zielgenauere Informationsangebote könnten Abiturientinnen und Abiturienten Entscheidung über weiteren Bildungsweg erleichtern Ob sich Abiturientinnen und Abiturienten für ein Studium entscheiden und wenn ja, welches Fach sie dann studieren, hängt nicht nur mit Merkmalen wie dem familiären Hintergrund zusammen, sondern auch mit Persönlichkeitseigenschaften. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) auf [...] ( mehr )

RWI am 25.09.2019, 10:00 h
RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Anstieg auf neuen Höchstwert

Pressemitteilung vom 25. September 2019 ( mehr )

DIW am 25.09.2019, 02:32 h
Schwerpunkt nichtkognitive Fähigkeiten: Neue Ausgabe des Bildungs- und Familiennewsletters


mehr )

DIE am 24.09.2019, 12:45 h
Neue Veranstaltung: Contextualizing racism and migration: time, place and generational perspectives in anti-racist praxis

22 - 24 April
Partick Burgh Hall, 9 Burgh Hall St, Glasgow G11 5LN
The social and political developments in various parts of the contemporary world, have witnessed the resurgence of nationalist politics and intensification of hatred in the lives of societies. This phenomenon is accompanied by the growing vulnerability of groups and communities targeted by proponents of restricting trans-border movement of people, opposition to multiculturalism and construction of monolithic racial identities. Racism and other forms of xenophobia, anti-Muslim sentiments, blaming of and violence against refugees and other migrants, antisemitism – [...] ( mehr )