Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Children of Immigrants Longitudinal Survey in Four European Countries (CILS4EU) - Reduzierte Version. Reduzierter Datenbestand zum Download und zur off-site Nutzung

Fragestellung

Die Studie ist die erste Welle einer Panel-Befragung von Jugendlichen, die eine Untersuchung der komplexen kausalen Mechanismen struktureller, sozialer und kultureller Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund erlaubt. Der Datensatz umfasst Befragungen von Schülern, Eltern und Lehrern. Dies erlaubt es, intergenerationale Transmissions- und Integrationsprozesse zu untersuchen.

Der Fragenkatalog deckt (1) kognitiv-kulturelle Integration ab (inklusive von Tests der Sprachbeherrschung), (2) strukturelle Integration, (3) soziale Integration und (4) emotional-kulturelle Integration ab. Darüber hinaus werden detaillierte Information zur Migrationserfahrungen erhoben.

CILS4EU ist die erste umfassende, vollstandardisierte Längsschnittstudie zu diesem Thema in Europa. Es werden Kinder von Migranten und ihre einheimischen Mitschüler im Alter von 14 Jahren im Jahr 2010 sowie ihre Eltern befragt. Indem zwei weitere Wellen in den beiden folgenden Jahren erhoben werden, kann eine zentrale, weichenstellende Lebensperiode abgedeckt werden.

Erhebungssprache

Sprache des Aufnahmelandes (Deutsch, Englisch, Niederländisch oder Schwedisch)

Erhebungszeitraum

Welle 1:

  • 11.2010 - 03.2011 (Deutschland (Elternbefragung: 11.2010-05.2011))
  • 11.2010 - 07.2011 (England)
  • 10.2010 - 04.2011 (Niederlande)
  • 12.2010 - 06.2011 (Schweden (Elternbefragung: 04.2011-09.2011; 03.2012-10.2012 (zusammen mit Schülerbefragung Welle 2))

Welle 2:

  • 10.2011 - 12.2011   (Deutschland)
  • 10.2011 - 07.2012   (England)
  • 10.2011 - 04.2012   (Niederlande)
  • 02.2012 - 06.2012   (Schweden)

Welle 3:

  • 11.2012 - 09.2013   (Deutschland)
  • 03.2013 - 06.2013   (England)
  • 10.2012 - 05.2013   (Niederlande)
  • 04.2013 - 08.2013   (Schweden)

Erhebungsraum und Internationale Anbindung

Deutschland (Bayern nahm als einziges Bundesland nicht an der Erhebung teil); England (Schottland, Wales und Nordirland wurden aufgrund der teilweise starken institutionellen Unterschiede ausgeschlossen); Niederlande; Schweden

Grundgesamtheit / Stichprobe

Alle Schülerinnen und Schüler, die in den einzelnen Ländern eine Jahrgangsstufe besuchen, die hauptsächlich von 14-Jährigen besucht wird. Deutschland: Jahrgangsstufe 9; England: Jahrgangsstufe 10; Niederlande: 3. Jahrgangsstufe der Sekundarschule; Schweden: Jahrgangsstufe 8. /

Zweistufige disproportional geschichtete Klumpenauswahl. In der ersten Stufe wurde eine disproportional geschichtete Zufallsauswahl von Schulen nach Größe und Anteil von Immigrantinnen und Immigranten in der Altersgruppe von 14 Jahren gezogen. In der zweiten Stufe wurden aus der Gesamtheit dieser Schulen zufällig Klassen ausgewählt. Innerhalb dieser Klassen wurden alle Schülerinnen und Schüler befragt.

Für eine hinreichende Anzahl an Immigrantinnen und Immigranten, auch für die folgenden Erhebungen, wurde diese Gruppe bei der ersten Erhebungswelle bewusst überrepräsentiert.
Schulen für Kinder mit körperlicher oder geistiger Behinderung wurden ausgeschlossen. In Deutschland wurden auch Förderschulen in die Grundgesamtheit aufgenommen.

Bei dieser reduzierten Version von CILS4EU sind die Lehrerbefragungen nicht enthalten.

Stichprobengröße

Anzahl der Einheiten:
n = 11.884 Eltern
n = 18.354 Schülerinnen und Schüler (Leistungstests)
n = 18.332 Schülerinnen und Schüler (Fragebogen zu Mitschülerinnen und Mitschülern)
n = 18.477 Schülerinnen und Schüler (Fragebogen zu Freundinnen und Freunden)
n = 18.716 Jugendliche

England:
107 Schulen, 214 Klassen, 4.315 Schülerinnen und Schüler, 1.588 Eltern, 182 Lehrkräfte
Deutschland:
144 Schulen, 271 Klassen, 5.013 Schülerinnen und Schüler, 3.909 Eltern, 248 Lehrkräfte
Niederlande:
100 Schulen, 222 Klassen, 4.363 Schülerinnen und Schüler, 3.248 Eltern, 190 Lehrkräfte
Schweden:
129 Schulen, 251 Klassen, 5.025 Schülerinnen und Schüler, 2.955 Eltern, 216 Lehrkräfte

Total: 480 Schulen, 958 Klassen, 18.716 Schülerinnen und Schüler, 11.700 Eltern, 836 Lehrkräfte 

Erhebungsverfahren/ -instrumente

Welle 1:
Schülerbefragungen:
Standardisierter Selbstausfüller - Papier (SAQ)
Lehrerbefragung:
Standardisierter Selbstausfüller - Papier (SAQ)
Elternbefragungen:
Standardisierter Selbstausfüller - Papier (SAQ) & Telefonische Befragung

Welle 2:
Schülerbefragung
• Selbstausfüller: Papier
• Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview)
• Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)

Welle 3:
Schülerbefragung
• Selbstausfüller: Papier
• Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview)
• Telefonisches Interview : CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
• Schulsurvey NL: Selbstausfüller: CASI (Computerunterstützte Selbstbefragung)

Link zur genaueren Beschreibung der Studie

CILS4EU - Studienbeschreibung
Detaillierte Beschreibung des Projektes beim Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)

Persistent Identifier

DOI: 10.4232/cils4eu.5656.1.1.0 

Daten zugänglich über Forschungsdatenzentrum

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Informationen über die Nutzungsregelungen finden Sie hier: http://www.gesis.org/unser-angebot/daten-analysieren/datenservice/benutzungsordnung/ 

Variablendokumentation

Die Codebücher finden Sie hier als PDF-Datei zum Download:

  • Welle 1 (link) (auf Englisch)
  • Welle 2 (link) (auf Englisch)
  • Welle 2 parents (link) (auf Englisch)
  • Welle 3 (link) (auf Englisch)
  • Welle 3 classmates (link) (auf Englisch)

Ansprechpartner

GESIS Team Datenservice
Tel.: +49 (0) 221 / 476 94 - 420
E-Mail: datenservice.das[at]gesis.org

Auswahl an grundlegenden Publikationen, die den Datensatz verwenden

Relevante Literatur finden Sie beim Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES).

Verwandte Datensätze

Children of Immigrants Longitudinal Survey in Four European Countries (CILS4EU) - Vollversion. Datenbestand zur on-site Nutzung
(Die Unterschiede zwischen der reduzierten und der vollständigen Version der Daten ist dokumentiert in Appendix F des Codebuchs.)

Causes and Consequences of Socio-Cultural Integration Processes among New Immigrants in Europe (SCIP)

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen und israelischen Bildungssystem

Forschungsschwerpunkt(e)