Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

PISA-I-Plus 2003, 2004

Fragestellung

PISA-I-Plus ist eine nationale Erhebung in Erweiterung der internationalen PISA-2003-Studie. Dabei wurde das querschnittliche Untersuchungsdesign von PISA mit einem zweiten Messzeitpunkt nach einem Jahr um eine längsschnittliche Komponente erweitert.
Ziel war es, Veränderungen und Entwicklungen in den mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenzen im Verlauf eines Schuljahres darzustellen. Außerdem sollte der Einfluss individueller Merkmale sowie Bedingungen des familiären Hintergrunds und der Schul- und Unterrichtsgestaltung auf die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler beleuchtet werden.

Erhebungssprache

Deutsch

Erhebungszeitraum

1. Messzeitpunkt 2003
2. Messzeitpunkt 2004

Erhebungsraum und Internationale Anbindung

Bundesweit / Eingeschränkte internationale Anbindung durch die internationale Stichprobe 2003

Zielpersonen

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, die einen mittleren Schulabschluss anstreben

Grundgesamtheit / Stichprobe

PISA-I-Plus knüpft direkt an die deutsche Stichprobe des internationalen Vergleichs (PISA-2003-I) an. Im Rahmen der PISA-I-Plus-Studie wurden alle Schülerinnen und Schüler aus den ehemals 9. Klassen in einer zweiten Erhebung 2004 wiederholt getestet. Im Gegensatz zu PISA-2003 wurden in PISA-I-Plus keine Hauptschulen gezogen, da diese in den meisten Ländern Deutschlands nur neun Jahrgangsstufen umfassen. Ein Oversampling wurde für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund vorgenommen.

Stichprobengröße

n= 6.020 Zielpersonen

Erhebungsverfahren/ -instrumente

Kompetenztests in Mathematik und Naturwissenschaften und Kontextfragebögen für Schülerinnen und Schüler

Link zur genaueren Beschreibung der Studie

https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/PISA-I-Plus

Projektbeschreibung der PISA-Studie 2003:
https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/PISA-2003

Persistent Identifier

DOI: 10.5159/IQB_PISA_I_Plus_v1

Daten zugänglich über Forschungsdatenzentrum

Zur Studiendokumentation am Forschungsdatenzentrum am IQB: https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/PISA-I-Plus

Informationen über die Nutzungsregelungen finden Sie hier: https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/application

Variablendokumentation

Siehe PISA 2003 - Dokumentation der Erhebungsinstrumente (PDF):
https://www.iqb.hu-berlin.de/fdz/studies/PISA-2003/PISA_Skalen_160.pdf

Ansprechpartner

Monika Lacher
Assistentin der FDZ-Leitung
Tel.: +49 (0) 30 / 20 93 - 465 52
E-Mail: fdz[at]iqb.hu-berlin.de

Auswahl an grundlegenden Publikationen, die den Datensatz verwenden

Prenzel, M. & Deutsches PISA-Konsortium (Hrsg.) (2006). PISA 2003. Untersuchungen zur Kompetenzentwicklung im Verlauf eines Schuljahres. Münster u.a.: Waxmann.

Prenzel, M. & Deutsches PISA-Konsortium (Hrsg.) (2005). PISA 2003. Der zweite Vergleich der Länder in Deutschland; was wissen und können Jungendliche? Münster u.a.: Waxmann.

Verwandte Datensätze

Programme for International Student Assessment 2000 (PISA 2000)
Programme for International Student Assessment 2003 (PISA 2003)
Programme for International Student Assessment 2006 (PISA 2006)
Programme for International Student Assessment 2009 (PISA 2009)

Forschungsschwerpunkt(e)