LERN-Jahrestagung

Die interne wissenschaftliche Jahrestagung des LERN-Verbundes widmete sich dem Thema „Bildung im Erwachsenenalter: Herausforderungen und Potenziale für die Bildungsforschung“ und hat am 25. und 26. März 2019 am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg stattgefunden.

Bildungspolitisches Forum

Das nächste Bildungspolitische Forum findet unter dem Titel "Bildung braucht mehr als einen klugen Kopf" am 23. Oktober 2019 in Berlin statt. Eine Übersicht zu den Bildungspolitischen Foren der vergangen Jahre finden Sie hier.

Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Aktuelles

DIW am 23.05.2019, 02:00 h
Mit einem „EU-Pakt für Innovation“ gegen die Populisten

Ein wesentliches Ziel der EU ist die Annäherung von Wohlstand und wirtschaftlicher Entwicklung zwischen seinen Mitgliedstaaten. Seit 2010 läuft aber vor allem in der Euro-Zone die Entwicklung zwischen der südlichen Peripherie und den übrigen Ländern auseinander. Dabei mangelt es in den südlichen Ländern weder an Kapital noch an innovativen Ideen. Vielmehr schaffen schlecht funktionierende staatliche Institutionen ein investitionsfeindliches regulatorisches Umfeld und verhindern damit Investitionen und die Entwicklung eines produktiven Innovationssystems. Auf letzteres sind Innovatoren aber angewiesen, wenn sie [...] ( mehr )

IAB am 22.05.2019, 11:39 h
Ist die Erosion der betrieblichen Mitbestimmung gestoppt?

Die Entwicklung der betrieblichen Mitbestimmung zeigt keinen klaren Trend. Leichte Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr mögen nur eine Verschnaufpause in der Abwärtsbewegung markieren, die seit geraumer Zeit zu beobachten ist. Sie könnten aber auch Zeichen einer Stabilisierung oder gar Trendwende sein. Dessen ungeachtet arbeitet mittlerweile nur noch eine Minderheit der Beschäftigten, insbesondere in Ostdeutschland, in Betrieben mit Betriebsrat. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum
mehr )

IAB am 22.05.2019, 11:03 h
Knapp die Hälfte der Beschäftigten arbeiten in Betrieben mit Branchentarifvertrag

Im Jahr 2018 arbeiteten 46 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit Branchentarifvertrag. Die Tarifabdeckung ist dabei im Westen deutlich höher als im Osten. Rund 49 Prozent der westdeutschen und etwa 35 Prozent der ostdeutschen Beschäftigten arbeiteten in einem Betrieb, in dem ein Branchentarifvertrag galt. Presseinformation Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum
mehr )

RWI am 22.05.2019, 10:00 h
Krankenhaus Rating Report 2019: Deutschen Krankenhäusern geht es wieder schlechter

Pressemitteilung vom 22. Mai 2019 ( mehr )

DIW am 21.05.2019, 11:00 h
Die Persönlichkeit von Geflüchteten entscheidet mit darüber, wie gut Integration gelingt

Zusammenfassung: Eine erhöhte Bereitschaft Risiken einzugehen, Gefälligkeiten zu erwidern sowie die Überzeugung, das eigene Leben im Griff zu haben führen dazu, dass Geflüchtete schneller in Deutschland Fuß fassen. Geflüchtete, die risikobereiter sind, eher Gefälligkeiten erwidern und stärker als andere davon überzeugt sind, das eigene Leben im Griff zu haben, integrieren sich schneller in die Gesellschaft. Das zeigt eine Studie auf Basis von Daten der „IAB-BAMF-SOEP-Befragung Geflüchteter in Deutschland“, die Wissenschaftler des Sozio-oekonomischen Panel am DIW Berlin gemeinsam [...] ( mehr )

RWI am 21.05.2019, 10:00 h
RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel wieder im Minus

Pressemitteilung vom 21. Mai 2019 ( mehr )

IAMO am 21.05.2019, 03:17 h
Karrieremesse ScienceMeetsCompanies 2019

Das IAMO wird sich am 23. Mai 2019 auf der ScienceMeetsCompanies in Halle (Saale), eine der größten Stipendien- und Karrieremessen für Agrar-, Ernährungs- und Naturwissenschaften in Mitteldeutschland, präsentieren. ( mehr )

DIW am 20.05.2019, 12:10 h
Neues Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung: Geld und die Welt

„Geld und die Welt“ ist ein spannendes, dynamisches Thema. Das aktuelle Vierteljahrsheft zeigt die große Bedeutung von Geld, Geldtransaktionen und Finanzmärkten in den unterschiedlichsten Bereichen von Gesellschaft und Politik. Ein zentrales Ergebnis der hier vorgestellten Arbeiten ist, dass es auch zehn Jahre nach der internationalen Finanzkrise noch nicht gelungen ist, eine nachhaltige und stabile Finanzmarktarchitektur zu etablieren, die auch in Zeiten der Digitalisierung funktioniert. Vielmehr zeigt sich, dass gerade an den Rändern des „offiziellen“ Finanzsystems neue Formen entstehen, die von der [...] ( mehr )

RWI am 20.05.2019, 10:00 h
Spitzenökonomen fordern Städte-Maut statt Fahrverbote

Pressemitteilung vom 20. Mai 2019 ( mehr )

IFO am 20.05.2019, 09:00 h
ifo Umfrage: Direktinvestitionen aus China werden kritischer betrachtet als die anderer Länder

Direktinvestitionen aus China werden in vielen Ländern kritischer gesehen als jene aus anderen Staaten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des ifo Instituts (World Economic Survey) unter 1012 Wirtschaftsexperten weltweit. Besonders ablehnend äußern sich Befragte in den USA und in der Europäischen Union, wo 78,4 (USA) und 66,2 Prozent (EU) sie ?leicht negativer? oder ?deutlich negativer? als die aus anderen Ländern bewerteten. Fortgeschrittene Volkswirtschaften fürchten vor allem einen Techniktransfer (74 Prozent) und eine mögliche Einflussnahme der chinesischen Regierung (69 Prozent). ( mehr )

DIW am 16.05.2019, 10:51 h
Theresa Entringer unterstützt das SOEP

Theresa Entringer hat bei Prof. Gebauer an der Universität Mannheim zum Thema "The Sociocultural Motives Perspective: Personality and the social motive for assimilation versus contrast" promoviert. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit der Frage, inwiefern der soziokulturelle Kontext den Zusammenhang zwischen dem Selbstkonzept und gesellschaftlich und individuell relevanten Variablen wie Religiosität, Prosozialität und Selbstwert moderiert.
Sie ist seit Mai 2019 im Projekt DDR-Vergangenheit und psychische Gesundheit: Risiko- und Schutzfaktoren (DDR-PSYCH) beschäftigt und wird die Schutz- und Risikofaktoren [...] ( mehr )

DIW am 16.05.2019, 09:30 h
20 Jahre nach Einführung des Euro: Gemeinsame Geldpolitik hat die Konjunktur in den Euroländern stabiler gemacht

Zusammenfassung: EZB ist es besser gelungen als ihren nationalen Vorgängern, die Konjunktur in den Euroländern zu stabilisieren – Spanien, Portugal und Italien haben am meisten profitiert – Währungsunion muss über Geldpolitik hinaus vertieft werden Die gemeinsame Geldpolitik war für die Konjunktur der Euroländer ein Segen, zeigt eine neue Studie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Der Europäischen Zentralbank (EZB) gelingt es nämlich besser als zuvor den nationalen Zentralbanken, durch ihre Geldpolitik die Konjunktur zu stabilisieren, so der zentrale Befund der [...] ( mehr )

IFO am 16.05.2019, 09:00 h
ifo: Schwarmfinanzierungen nehmen stark zu

Die Schwarmfinanzierung in Deutschland verzeichnet auch nach Einführung des Kleinanleger-Schutzgesetzes ein hohes Wachstum. In den 30 Monaten nach Inkrafttreten des Gesetzes 2015 konnten die Schwarmfinanzierer 279 Millionen Euro vermitteln. In den 30 Monaten davor waren es lediglich 70 Millionen. Das geht aus einer Studie des ifo Instituts und der Universität Bremen für das Bundesfinanzministerium hervor. ( mehr )

DIW am 16.05.2019, 08:00 h
"Die Geldpolitik der EZB war für die Euroländer besser als die ihrer nationalen Vorgänger": Interview mit Jan Philipp Fritsche

Herr Fritsche, die Währungsunion wird 20 Jahre alt. Haben sich die Befürchtungen der damaligen Euro-Gegner bewahrheitet? Die Befürchtungen der Euro-Gegner haben sich nicht bewahrheitet. Die Europäische Zentralbank hat für stabile Inflationserwartungen gesorgt und es insbesondere auch geschafft, die Konjunkturstabilisierung besser zu bewerkstelligen als ihre nationalen Vorgänger. [...]
mehr )

IWM am 15.05.2019, 12:00 h
CALL FOR APPLICATIONS: INTERNATIONALE AUTUMN SCHOOL “COGNITIVE INTERFACES” DES LEIBNIZ-WISSENSCHAFTSCAMPUS

Der Leibniz-WissenschaftsCampus Tübingen lädt vom 8. - 11. Oktober 2019 zur Internationalen Autumn School „Cognitive Interfaces“ nach Bad Teinach, Schwarzwald ein. Im Zentrum der Autumn School steht das komplexe Zusammenspiel von digitalen Technologien und menschlicher Interaktion. Wie müssen die Schnittstellen zwischen Mensch und digitalen Technologien gestaltet sein um Wissenserwerb, Verstehen, Wissensaustausch oder Entscheidungsfindung optimal zu fördern und welche Herausforderungen und Potenziale gehen damit einher? Das sind die zentralen Fragen der Autumn School, die im Rahmen von zwei parallelen Workshops [...] ( mehr )

DIE am 15.05.2019, 11:32 h
Neue Publikation: GRETA – kompetent handeln in Training, Kurs & Seminar

Das GRETA-Kompetenzmodell ( mehr )

DIE am 15.05.2019, 10:27 h
Neue Veranstaltung: Ed-Tech Research Forum

4. - 5. September
Universität Duisburg-Essen
Thema : "Digitalisierung in der Bildung" ist Gegenstand vieler aktueller Forschungsvorhaben. Eine zentrale Frage ist dabei, wie diese Forschung gleichermaßen zur Lösung von Problemen der Bildungspraxis wie auch zur Theoriebildung in der Wissenschaft beitragen kann. Das  EdTech Research Forum  thematisiert die Schnittstelle von Bildungsforschung und Bildungspraxis und wie diese zu einem wechselseitigen Nutzen entwickelt werden kann.   Ablauf : In Vorträgen, Projektforen und Workshops werden Ansätze einer auf Gestaltung ausgerichteten [...] ( mehr )

DIW am 15.05.2019, 10:22 h
Claus Michelsen: „Binnenwirtschaft stemmt sich gegen den Abschwung“

Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal dieses Jahres um 0,4 Prozent gegenüber den vorangegangenen drei Monaten gewachsen, wie das Statistische Bundesamt heute bekanntgegeben hat. Dazu eine Einschätzung von Claus Michelsen, Konjunkturchef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Vor allem die Binnenwirtschaft stemmt sich gegen den Abschwung: Konsum, Investitionstätigkeit und die Bauinvestitionen sind äußerst lebhaft in das neue Jahr gestartet und auch der Arbeitsmarkt zeigt keine Schwäche. Das ist nicht verwunderlich, da zu Jahresbeginn einige finanzpolitische Maßnahmen wie die paritätische [...] ( mehr )

DIW am 15.05.2019, 09:00 h
Künstliche Intelligenz verhindert Diskriminierung? Muss nicht – kann aber! Kommentar von Gert G. Wagner

Algorithmen in Form mathematisch-statistischer Verfahren diskriminieren nicht, heißt es oft. Das stimmt aber nicht. Algorithmen sind weder per se neutral, noch ist es unmöglich, dass sogenannte selbstlernende Systeme diskriminieren, ganz im Gegenteil. Gerade bei diesen ist die Gefahr einer systematischen Diskriminierung durch die erlernten Modell groß, denn sie wer den auf historischen Daten „trainiert“, die sämtliche historischen und aktuellen Diskriminierungen unserer Gesellschaft nachbilden. Gleichwohl muss man Algorithmen nicht verteufeln, denn sie bieten auch die Möglichkeit, Diskriminierung [...] ( mehr )

DIE am 15.05.2019, 04:45 h
Neue Veranstaltung: Dialog Digitalisierung #01

4. September 2019 (09:00-12:30 Uhr)
Universität Duisburg-Essen (Campus Essen), Gebäude S06
Das DIE gestaltet im Rahmen des BMBF-geförderten Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich“ einen regelmäßigen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung. Im Rahmen von Dialogforen werden aktuelle Probleme und Strategien zur Digitalisierung vor dem Hintergrund von Befunden der empirischen Bildungsforschung diskutiert. Der Dialog Digitalisierung #01 wird am 4. September 2019 (09:00-12:30 Uhr) an der Universität Duisburg-Essen stattfinden und den Fokus auf das pädagogische [...] ( mehr )

DIE am 15.05.2019, 03:42 h
Neue Veranstaltung: ProfilPASS-Beratertag 2019

Donnerstag, den 05. September 2019
Maternushaus, Kardinal-Frings-Staße 1-3, 50668 Köln
mehr )

IAB am 14.05.2019, 09:45 h
Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal 2019: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen

Im ersten Quartal 2019 gab es bundesweit rund 1,38 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Gegenüber dem vierten Quartal 2018 verringerte sich die Zahl der offenen Stellen um 78.000, gegenüber dem ersten Quartal 2018 stieg sie um 190.000. Presseinformation IAB-Stellenerhebung Lesen Sie dazu auch den Beitrag im Online-Magazin IAB-Forum . ( mehr )

DIW am 14.05.2019, 02:20 h
Investitionslücke in Deutschland: Und es gibt sie doch! Vor allem Kommunen sind arm dran

Zusammenfassung: Leistungsfähige Infrastrukturen – unter anderem Straßen, Brücken, Strom und digitale Netze – sind zentrale Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit und die Wachstumspotentiale eines Landes. Dies gilt gerade für eine technologisch führende Volkswirtschaft wie Deutschland mit relativ hohen Steuern und Löhnen: Da das Land nicht mit einer billigen Arbeitskraft punkten kann, ist eine gute Infrastruktur als komparativer Vorteil umso bedeutender. Im internationalen Vergleich ist Deutschland im Durchschnitt mit Infrastrukturen gut ausgestattet. [1] Aber nicht alleine die Menge [...] ( mehr )

IWM am 13.05.2019, 12:00 h
IWM-Arbeitsgruppe Soziale Prozesse veröffentlicht Studie zu US-Wahl und dem Einfluss der emotionalen Grundstimmung auf Twitter


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des IWM beschäftigen sich seit Jahren mit dem Austausch von Wissen und Informationen im Internet und in sozialen Netzwerken. Insbesondere die Arbeitsgruppe Soziale Prozesse untersucht dabei, wie Emotionen die Einstellung von Personen zu kontroversen Themen und ihre Verarbeitung von Informationen beeinflussen. In einer jetzt veröffentlichten Studie verknüpfte die Arbeitsgruppe die überraschenden Wahlergebnisse des US-Präsidentschaftswahlkampfes 2016 mit Twitter als gesellschaftlichem Stimmungsbarometer: 148 Millionen zufällig ausgewählte Tweets aus knapp 1.350 [...] ( mehr )

IAMO am 13.05.2019, 05:16 h
IAMO Experte beim Fachpodium der Agrotech-Agropars 2019 in Shiraz

Am 17. April 2019 war der IAMO-Wissenschaftler Tinoush Jamali Jaghdani zu Gast beim von der DLG organisierten internationalen Seminar zur Bewässerungswasserwirtschaft im Iran. ( mehr )

DIW am 13.05.2019, 04:06 h
Dominique Hansen unterstützt das SOEP-Team

Dominique Hansen ist seit April im SOEP-Team. Er übernimmt die Entwicklung von paneldata.org von Marcel Hebing mit den Schwerpunkten User Experience, Softwarequalität und Datenqualität. In seinem Studium der Informationswissenschaften untersuchte er die Qualität von Forschungssoftware, Reproduzierbarkeit, Open Science und gute wissenschaftliche Praxis.
mehr )

IFO am 10.05.2019, 09:00 h
ifo Institut: Wirtschaftsexperten befürchten durch Zollkrieg ein Schrumpfen des Welthandels

Internationale Wirtschaftsexperten befürchten durch den Zollkrieg zwischen den USA, China und Europa einen Rückgang des Welthandels. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des ifo Instituts (?World Economic Survey?) unter 1130 Volkswirten weltweit. Befragt, welches die bedeutsamste Folge der höheren Zölle sei, antworten sie vorwiegend ?weniger Handel?. ( mehr )

IAB am 10.05.2019, 01:38 h
Nürnberger Gespräche: Ausblutendes Land, überlastete Großstädte – sind gleichwertige Lebensverhältnisse eine Illusion?

Verödende Ortskerne hier, Wohnungsmangel und Verkehrsinfarkt dort: Die Kluft zwischen strukturschwachen ländlichen Regionen und boomenden Großstädten scheint unaufhörlich zu wachsen. Inwieweit spiegelt diese Einschätzung die reale Lage wider? Und was kann die Politik den wachsenden regionalen Unterschieden entgegensetzen? Oder sollte sie manche Regionen besser ganz aufgeben? Über diese Fragen diskutierten Expertinnen und Experten bei den Nürnberger Gesprächen. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum . ( mehr )

IWM am 09.05.2019, 12:00 h
Land fördert Erforschung der „Gesellschaft im Digitalen Wandel“ mit 2,1 Millionen Euro

Tübinger Wissenschaftlerinnnen und Wissenschaftler sind an einem neuen Forschungsverbund beteiligt. Das neue wissenschaftliche Konsortium mit dem Namen digilog@bw wird den Einfluss der Digitalisierung auf den Einzelnen und die Gesellschaft interdisziplinär erforschen. Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) und die Universität Tübingen und sind mit vier Projekten an dem Konsortium beteiligt: Am IWM erforscht Prof. Dr. Sonja Utz mit ihrer Nachwuchsgruppe Soziale Medien, wie KI-gestützte Sprachassistenten sich auf Informationssuche und -bewertung auswirken und welche Rolle Medienkompetenz dabei spielt. Das [...] ( mehr )

DIE am 09.05.2019, 11:23 h
Neue Veranstaltung: 4th International NEPS Conference

7. - 8. November
Leibniz Institute for Educational Trajectories (LIfBi), Wilhelmsplatz 3, 96047 Bamberg
The international NEPS conference series at the Leibniz Institute for Educational Trajectories (LIfBi) brings together scientists from different disciplines and from different stages of their academic careers to discuss current projects and findings in educational research. The framework for this event is provided by the National Education Panel Study (NEPS) with its six panel cohorts and its rich research database on competence development, educational processes, educational choices, and returns to education in formal, non-formal, [...] ( mehr )

IFO am 09.05.2019, 09:00 h
ifo Institut begrüßt geplante steuerliche Förderung von Forschung

Das ifo Institut begrüßt die geplante steuerliche Förderung von Forschung in Unternehmen. ?Der Erfolg oder Misserfolg der Regelung wird maßgeblich von ihrer Ausgestaltung abhängen. Es besteht aber die Gefahr, dass Unternehmen allgemeine Personalausgaben in Personalmittel für Forschung und Entwicklung umdeklarieren?, schreiben Oliver Falck, Anita Fichtl und Tobias Lohse in einem Beitrag im aktuellen ifo Schnelldienst (9/2019). ( mehr )

IFO am 09.05.2019, 08:00 h
ifo Ökonomenpanel: Volkswirte erwarten kein weiteres Aufholen der ostdeutschen Bundesländer

Im dreißigsten Jahr nach dem Mauerfall glauben deutsche Volkswirte nicht mehr daran, dass der Osten Deutschlands noch weiter wirtschaftlich aufholen wird. Das ist das Ergebnis des 23. Ökonomenpanel von ifo und Frankfurter Allgemeiner Zeitung, an dem 136 Wirtschaftsprofessoren teilnahmen. ( mehr )

IAMO am 09.05.2019, 02:48 h
Pilotierungsindexversicherung in Usbekistan

Im Rahmen des Projekts ?Klimaresilienz durch Agrarversicherungen. Innovationstransfer zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung in Zentralasien? (KlimALEZ) unterstützten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen des IAMO die usbekische GROSS Versicherung dabei, experimentell eine Indexversicherung für die niederschlagsbewässerte Weizenproduktion in Usbekistan zu entwickeln. ( mehr )

IWM am 08.05.2019, 12:00 h
Lab Information Days am IWM

Um den Austausch der Forschenden innerhalb des Instituts zu fördern, wurden am IWM 2018 die Lab Information Days ins Leben gerufen. Vom 6. bis 7. Mai fand nun die dritte Ausgabe statt. Im Mittelpunkt standen diesmal Ideen und Entwicklungen, die bereits Einzug in die Praxis gefunden haben. In mehreren Demo-Inseln gruppiert, stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Innovationen aus den Bereichen digitale Bildung, Museum/Multi-Touch, wissensbezogene Internetnutzung und Wissensarbeit mit digitalen Medien vor. Zu den Highlights zählten neben dem lebensgroßen Spiel „Crabs und Turtles“ und dem digitalen Chemiebuch [...] ( mehr )

IFO am 08.05.2019, 11:00 h
CESifo Newsletter 2019/04

Der CESifo Newsletter berichtet unter anderem über alle CESifo-Veranstaltungen, liefert eine kurze Zusammenfassung der zuletzt erschienenen CESifo Working Papers, informiert über wichtige Neuigkeiten aus dem ifo Institut und berichtet über Gäste der CESifo-Gruppe. ( mehr )

IAMO am 08.05.2019, 10:16 h
Vortrag zum Thema „Harnessing Collective Intelligence for Environmental Decision-Making”

Steven Gray, Department of Community Sustainability der Michigan State University, USA, wird am 10. Mai 2019 einen Vortrag zum Thema ?Harnessing Collective Intelligence for Environmental Decision-Making? am IAMO in Halle (Saale) halten. ( mehr )

RWI am 08.05.2019, 10:00 h
Mietpreisbremse zeigt nur geringe Wirkung

Pressemitteilung vom 8. Mai 2019 ( mehr )

DIW am 08.05.2019, 09:18 h
Claus Michelsen: „Das konjunkturelle Bild ist freundlicher, als es derzeit öffentlich diskutiert wird“

Die neuesten vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Produktionszahlen kommentiert DIW-Konjunkturchef Claus Michelsen wie folgt: Die Produktion in Deutschland ist im März erneut gestiegen. Besonders erfreulich hat sich die Herstellung von Konsumgütern entwickelt ? dies war zu erwarten, denn zu Jahresbeginn traten einige Reformen in Kraft, die den Haushalten deutlich mehr Geld in die Taschen gespült haben. Aber auch im verarbeitenden Gewerbe gab es die zweite Positivmeldung in Folge. Insgesamt zeichnen die nun veröffentlichten Zahlen ein freundlicheres konjunkturelles Bild, als es derzeit öffentlich diskutiert wird ? dies [...] ( mehr )

IFO am 08.05.2019, 08:00 h
ifo Weltwirtschaftsklima leicht erholt

Das ifo Weltwirtschaftsklima hat sich leicht erholt. Der Indikator stieg im zweiten Quartal von -13,1 auf -2,4 Punkte, nachdem er zuvor viermal zurückgegangen war. Die Erwartungen für die kommenden Monate haben sich deutlich aufgehellt. Dagegen hat sich die Beurteilung der aktuellen Lage nur leicht verschlechtert. Im Jahresverlauf dürfte sich damit die Weltkonjunktur allmählich wieder festigen. Die Weltwirtschaft dürfte den Experten zufolge in diesem Jahr mit 3,4 Prozent wachsen. ( mehr )

MI am 08.05.2019, 02:47 h
Start der Fortbildungsinitiative „Orthographie lehren und lernen in der Grundschule“ in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg startet heute (13. Mai) die länderübergreifende Fortbildungsinitiative ?Orthographie lehren und lernen in der Grundschule?. ( mehr )

MI am 07.05.2019, 12:08 h
Neue BiSS-Website ist online

Die Website der Bund-Länder-Initiative "Bildung durch Sprache und Schrift" (BiSS) erscheint ab sofort in einem neuen Design und mit einer überarbeiteten Navigation. ( mehr )

IWM am 07.05.2019, 12:00 h
„Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung“ – Neues Themenspecial auf e-teaching.org


Ab 8. Mai widmet sich das Online-Portal e-teaching.org einem neuen Schwerpunktthema. Dabei geht es um die Frage „Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?“ An den meisten Hochschulen werden inzwischen ganz selbstverständlich Lernplattformen eingesetzt, Vorlesungen aufgezeichnet und Lernmaterialien digital zur Verfügung gestellt. Doch unterstützen solche digitalen Entwicklungen das, was allgemein in der Hochschulbildung angestrebt wird? Bis Juni wird auf dem vom IWM betriebenen Informationsportal in sechs Online-Veranstaltungen sowie in Erfahrungsberichten und weiteren [...] ( mehr )

DIW am 07.05.2019, 11:15 h
Künstliche Intelligenz kann beim Kampf gegen Antibiotikaresistenzen helfen

Zusammenfassung: Studie am DIW Berlin zeigt: Systematische Analyse umfassender Patientendaten mit einem Algorithmus hilft, Antibiotika bei Harnwegsinfektionen gezielter zu verschreiben – Breiterer Einsatz von Künstlicher Intelligenz im deutschen Gesundheitssystem mit Potential, aber durch dezentrale Struktur erschwert
mehr )

DIW am 07.05.2019, 11:14 h
"KI ersetzt den Arzt nicht, kann aber bei der Diagnose eine wertvolle Hilfe sein": Interview mit Hannes Ullrich

Herr Ullrich, Sie haben am Beispiel von Antibiotikaverschreibungen in Dänemark untersucht, wie datenbasierte Vorhersagen helfen können Antibiotikaresistenzen einzudämmen. Warum haben Sie diese Untersuchung mit Daten aus Dänemark gemacht? Wir konnten diese Studien in Dänemark machen, weil dort insbesondere das Gesundheitssystem eine zentralisierte Datenverarbeitung nutzt. Darüber hinaus werden in Dänemark viele Daten über individuelle Personen und Firmen gesammelt, die schon seit langer Zeit der Forschung zur Verfügung gestellt werden. Wir hatten dann die Idee, die Verschreibungspraxis von Antibiotika [...] ( mehr )

DIW am 07.05.2019, 10:30 h
Deutlich zunehmende Realeinkommen bei steigender Einkommensungleichheit

Zusammenfassung: Ein Großteil der Bevölkerung profitiert von steigenden Einkommen, doch seit der Finanzkrise nimmt die Ungleichheit der Einkommen wieder zu –– Mehr als die Hälfte hält den eigenen Nettolohn für zu niedrig, obwohl die Einkommenszuwächse positiv wahrgenommen werden
mehr )

IAB am 07.05.2019, 09:45 h
In vier Kreisen Ostdeutschlands verdienen Frauen mehr als Männer

In Cottbus verdienen vollzeitbeschäftigte Frauen rund vier Prozent mehr als vollzeitbeschäftigte Männer. Auch in Frankfurt/Oder, Dessau-Roßlau und Schwerin liegen vollzeitbeschäftigte Frauen in puncto Gehalt im Schnitt vor den Männern. Im bundesweiten Durchschnitt erhalten dagegen vollzeitbeschäftigte Männer rund 21 Prozent mehr Lohn oder Gehalt. Unterschiede bei Qualifikation, Berufswahl und Arbeitserfahrung sind bei dieser sogenannten unbereinigten Lohnlücke allerdings nicht berücksichtigt. Presseinformation IAB-Kurzbericht 10/2019
mehr )

DIW am 07.05.2019, 09:00 h
Gute-Kita-Gesetz: Besser Qualitäts- als Gebührenwettbewerb! Kommentar von C. Katharina Spieß

Das sogenannte Gute-Kita-Gesetz gibt es nicht mehr nur auf dem Papier – langsam kommt es auch in der Praxis an. Mit Bremen hat Ende April das erste Bundesland einen ent-sprechenden Vertrag mit dem Bund geschlossen: In diesem und im nächsten Jahr erhält der Stadtstaat etwa 45 Millionen Euro. Die Bundesländer können entsprechend ihrer Bedarfe aus einem „Baukasten“ wählen, für welche Bereiche sie die Bundesgelder ausgeben wollen. Bremen wird die Mittel zum einen in Qualitäts verbesserungen stecken. Insbesondere sollen Einrichtungen in sozial benachteiligten Stadtteilen gefördert werden. Eine [...] ( mehr )

IAB am 07.05.2019, 02:26 h
IAB wurde erneut mit dem Zertifikat zum Audit „berufundfamilie“ ausgezeichnet

Das Arbeits- und Familienleben miteinander in Einklang zu bringen, stellt für viele Familien eine große Herausforderung dar. Das IAB bietet zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen an, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern – wie beispielsweise flexible Arbeits- und Pausenzeiten, verschiedene Teilzeitarbeitsformen während der Elternzeit oder Telearbeit. Im Jahr 2009 wurde das IAB als familienfreundliches Institut im Rahmen des Audits "berufundfamilie" zertifiziert. Nach erfolgreichem Abschluss des Dialogverfahrens im Oktober 2018 wurde das langjährig anhaltende Engagement für [...] ( mehr )

IFO am 06.05.2019, 06:00 h
ifo-Präsident Fuest fordert „Europa der Chancen“ statt „Europa als Festung"

Der ifo-Präsident Clemens Fuest hat sich drei Wochen vor der Europawahl gegen falsche Antworten der Politik auf den Populismus gewandt. In seiner Rede anlässlich der Verleihung des Schleyer-Preises in Stuttgart sprach er sich gegen die Vision von ?einem Europa, das beschützt? aus, die der französische Präsident Emmanuel Macron jüngst skizziert hatte ( mehr )

IAMO am 06.05.2019, 04:56 h
Einladung zum Seminar „Using Fuzzy Cognitive Mapping to understand human-environmental interactions”

Steven Gray, Department of Community Sustainability der Michigan State University, USA, wird am 9. Mai 2019 ein Seminar zum Thema ?Using Fuzzy Cognitive Mapping to understand human-environmental interactions? am IAMO in Halle (Saale) halten. ( mehr )

IFO am 03.05.2019, 10:00 h
ifo-Forscher Potrafke: Trumps Einmischen in die Geldpolitik dürfte scheitern

Die Versuche von US-Präsident Donald Trump, die US-Notenbank zu einer Zinssenkung zu bewegen, dürften zum Scheitern verurteilt sein. Das ifo Institut hat für die Zeit von 1972 bis 2010 untersucht, wie sich die Zinsen unter rechten und linken Regierungen in Industrieländern entwickelt haben. ?Die Notenbanken scheinen sich den Politikern nicht gebeugt zu haben?, sagt Niklas Potrafke, Leiter des ifo Zentrums für öffentliche Finanzen und politische Ökonomie. ( mehr )

IFO am 03.05.2019, 08:00 h
ifo-Präsident Fuest erhält den Schleyer-Preis

Der ifo-Präsident Clemens Fuest erhält am 6. Mai in Stuttgart den Hanns Martin Schleyer-Preis für das Jahr 2018. Fuest habe sich ?um die Festigung und Förderung der Grundlagen eines freiheitlichen Gemeinwesens verdient gemacht?, erklärte Wilfried Porth, Vorsitzender der Jury. ( mehr )

IAB am 02.05.2019, 11:11 h
„Wir brauchen legale Migration zur Stabilisierung des italienischen Sozialversicherungssystems“. Ein Interview mit Professor Tito Boeri

Mit seinen Plädoyers in den Medien für mehr Migration verleiht der italienische Wirtschaftsprofessor Tito Boeri seinem Widerspruch gegen die italienische Regierung offen Ausdruck. Er argumentiert, dass Italien zur Sicherung des Wohlstandes der italienischen Gesellschaft, der sozialen Standards und des Rentensystems auf Migration angewiesen ist. Tito Boeri war von März 2015 bis Februar 2019 Vorsitzender der nationalen italienischen Sozialversicherungsanstalt und lehrt nun als Professor an der Bocconi-Universität in Mailand. Im Interview mit dem IAB-Forum erklärt Boeri die aktuelle Lage und die Zukunft des italienischen [...] ( mehr )

DIW am 02.05.2019, 11:02 h
Mehr Europa: 13 Herausforderungen - 13 Lösungen für mehr Konvergenz, Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit

Zusammenfassung: Gut 20 DIW-Ökonominnen und -Ökonomen stellen Lösungsansätze für europäische Herausforderungen vor – Einheitliche Rahmenbedingungen können EU widerstandsfähiger machen – Bessere Anreizsysteme sorgen für mehr Konvergenz – Weltwirtschaftlichen Risiken wie dem US-Zollstreit muss Europa geschlossen entgegentreten Der europäische Gedanke, für Wachstum und gleiche Lebensbedingungen in allen EU-Ländern zu sorgen, trägt nach wie vor, doch haben die Krisen in den vergangenen Jahren gezeigt: Europa braucht Reformen. Wie diese genau aussehen könnten, haben [...] ( mehr )

DIW am 02.05.2019, 10:59 h
"Die Antwort auf viele Herausforderungen kann nicht mehr der Nationalstaat geben": Interview mit Alexander Kriwoluzky

Herr Kriwoluzky, die EU wurde als reine Wirtschaftsgemeinschaft gegründet, inwieweit ist sie heute mehr als das?
Selbstverständlich ist die Wirtschaftsgemeinschaft immer noch die Klammer, die die Europäische Union zusammenhält. Das ist der Binnenmarkt und die Fähigkeit, dass die Europäische Union eine gemeinsame Handelspolitik betreiben kann. Aber im Zuge der letzten Jahrzehnte kam es zu einer immer tieferen Integration der Europäischen Union als Antwort auf die zunehmenden globalen Herausforderungen, der sich die Europäische Union gegenübersieht. [...]
mehr )

DIW am 02.05.2019, 10:58 h
Deutschland braucht einen grundlegenden Wandel in seiner Europapolitik: Kommentar von Marcel Fratzscher

Inmitten des Brexit-Chaos fordert die AfD in ihrem Europawahlprogramm einen Dexit, einen Austritt Deutschlands aus der EU. Dies mag man für absurd und weltfremd halten. Dabei ist ein Dexit und gar ein Kollaps der Europäischen Union gar nicht so unwahrscheinlich, vor allem wenn Deutschland nicht die richtigen Lehren aus dem Brexit zieht. Denn Großbritannien und Deutschland unterliegen ähnlichen Illusionen in ihrer Weltsicht: Sie unterschätzen beide die Bedeutung der Europäischen Union für die eigene Zukunft. [...]
mehr )

IAMO am 02.05.2019, 10:30 h
March for Science 2019 in Halle (Saale)

Organisiert von der Global Young Academy (GYA) findet am 4. Mai 2019 diesmal auch in Halle (Saale) der weltweite ?March for Science? statt. Es wird für die Werte von Forschung und Wissenschaft und gegen ?alternative Fakten? demonstriert. ( mehr )

IFO am 02.05.2019, 10:00 h
ifo Wirtschaftsklima Euroraum leicht verbessert

Das ifo Wirtschaftsklima im Euroraum hat sich etwas erholt. Der Indikator ist von -11,1 auf -6,3 Punkte gestiegen. Für die Verbesserung waren ausschließlich die weniger pessimistischen Erwartungen ausschlaggebend. Dagegen hat sich die Beurteilung der aktuellen Lage erneut verschlechtert. Die Experten erwarten ein Wachstum von 1,3 Prozent für das laufende Jahr. ( mehr )

IWM am 02.05.2019, 09:00 h
„Führend in der Wissenschaft“ – IWM-Nachwuchstalente in Leibniz-Mentoring Programm aufgenommen

Exzellente, promovierte Forscherinnen auf ihrem Weg in eine Führungsposition oder Professur begleiten – das ist das Ziel des Mentoring Programms der Leibniz-Gemeinschaft. Zu diesen Nachwuchstalenten gehören nun auch Dr. Julia Bahnmüller (rechts im Bild) und Dr. Ruth Festl (links im Bild) vom IWM. Die beiden Postdocs wurden in einem hoch kompetitiven Verfahren aus 57 Mitbewerberinnen für die  begehrte Karriereförderung ausgewählt. Damit ist das IWM zum fünften Mal mit wissenschaftlichem Nachwuchs im Programm vertreten. Für 16 Monate beginnend ab Juni 2019 werden Dr. Julia Bahnmüller und Dr. [...] ( mehr )

DIW am 02.05.2019, 02:42 h
Claus Michelsen: „Eine ökonomisch sinnvolle Reform der Grundsteuer droht im politischen Gezänk unter die Räder zu kommen“

Medienberichten zufolge hat das Bundeskanzleramt die Reformpläne von Finanzminister Scholz zur Grundsteuer vorerst gestoppt. Dazu ein Kommentar von Claus Michelsen, Immobilienökonom und Konjunkturchef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin): Das Bundeskanzleramt hat die aktuellen Reformpläne zur Grundsteuer von Finanzminister Scholz offenbar gestoppt und gibt damit dem bayerischen Druck nach, der darauf abzielt, Bodenwerte als Element der Besteuerung zu verhindern. Das Veto des Kanzleramts läuft wahrscheinlich darauf hinaus, dass die Bundesländer jeweils individuelle Regelungen für die Grundsteuer treffen [...] ( mehr )

IFO am 30.04.2019, 12:00 h
ifo Newsletter April 2019

Der ifo Newsletter ist ein kostenloser Service des ifo Instituts und wird jeweils am Monatsende per E-Mail verschickt. Er informiert Sie in deutscher Sprache über neue Forschungsergebnisse, wichtige Publikationen, ausgewählte Veranstaltungen, Personalien, Termine und vieles mehr aus dem ifo Institut. ( mehr )

DIE am 30.04.2019, 11:37 h
Neue Veranstaltung: Lernen, älter zu werden und alt zu sein? Bildung und Handlungsfähigkeit im Alter

13. - 14. September
Universität Wien
Die Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für Soziologie der Universität Wien am 13. und 14. September 2019 an der Universität Wien eine gemeinsame Tagung zum Thema „Lernen, älter zu werden und alt zu sein? Bildung und Handlungsfähigkeit im Alter“. Eine ‚Gesellschaft des langen Lebens‘ erfordert eine permanente Neuorientierung und ein ständiges ‚Umlernen‘ während der gesamten Lebensspanne. Die gesellschaftlichen Erwartungen zum Erwerb [...] ( mehr )

DIE am 30.04.2019, 11:23 h
Neue Veranstaltung: Life skills and participation

26. - 27. Juni
Grundtvigsk Forum, Farvergade 27, 1463 Copenhagen
The General Assembly will gather EAEA members to discuss EAEA past and future work, and to elect a new President and Executive Board. The Grundtvig Award Ceremony will celebrate excellent and innovative European and national projects that foster life skills. It will be followed by a festive dinner, held in restaurant Cassiopeia, overlooking Skt. Jørgen´s lake. During the Annual Conference different perspectives and practices on life skills will be brought together, focusing especially on how they can foster a more learner-centred approach in adult [...] ( mehr )

IAMO am 30.04.2019, 11:14 h
Interaktives Seminar mit usbekischen Landwirten aus der unbewässerten Getreideproduktion durchgeführt

Im Rahmen des Projektes KlimALEZ veranstalteten IAMO-Forschende vergangenen April in der Provinz von Jizzakh, Usbekistan eine Serie von Schulungsseminaren für Landwirte. ( mehr )

DIW am 30.04.2019, 10:34 h
DIW Konjunkturbarometer April: Abkühlung setzt sich zunächst fort

Zusammenfassung: Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) verbleibt im April unter der 100-Punkte-Marke, die für ein durchschnittliches Wachstum der deutschen Wirtschaft steht. Damit dürfte die Wirtschaftsleistung im laufenden zweiten Quartal um 0,3 Prozent zunehmen. „Die Schwächephase der deutschen Wirtschaft hält an, bedenkliche Einbrüche zeichnen sich allerdings nicht ab“, sagt DIW-Konjunkturchef Claus Michelsen. Die Binnenwirtschaft ist nach wie vor intakt und wird es auch bleiben – nicht zuletzt, weil die Beschäftigung in Deutschland nach wie vor [...] ( mehr )

DIE am 30.04.2019, 10:21 h
Neue Veranstaltung: Erwachsene

30. September - 02. Oktober
Triforum Cologne, Innere Kanalstr. 15, 50823 Köln
Die Kommission Pädagogische Anthropologie knüpft –zusammen mit der Sektion Erwachsenenbildung –in ihrer diesjährigen Tagung an die Beschäftigung mit verschiedenen Lebensaltern an. Nach der Tagung zu „Kinder-Kindheit“ (Köln, 2015) und der Tagung zu „Jugenden“ (Klagenfurt, 2017) wird in diesem Jahr das  Thema „Erwachsene“ sein. Und wiederum in Anschluss an diese Tagungen kann markiert werden, dass „Erwachsene“ wohl auch nur im Plural zugänglich sind–in einer [...] ( mehr )

IAB am 30.04.2019, 10:05 h
Einschätzung des IAB zur wirtschaftlichen Lage – April 2019

Nach der Stagnation des Wirtschaftswachstums im vierten Quartal 2018 ist auch zu Beginn des Jahres 2019 nicht mit hohen Wachstumsraten zu rechnen. Infolge der Abkühlung der internationalen Konjunktur, ausgelöst durch die politischen Risiken infolge des drohenden Brexits und der internationalen Handelskonflikte, verliert die deutsche Wirtschaft an Schwung. Die Unternehmen blicken etwas pessimistischer in die Zukunft. Der Arbeitsmarkt hingegen hält seinen Kurs. Die Beschäftigung nimmt zu, die Arbeitslosigkeit sinkt. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin "IAB-Forum".
mehr )

IAB am 30.04.2019, 10:00 h
Zuwanderungsmonitor April 2019

Die ausländische Bevölkerung in Deutschland ist nach Angaben des Ausländerzentralregisters im März 2019 gegenüber dem Vormonat um 24.000 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote der ausländischen Bevölkerung lag im Februar 2019 bei 13,0 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozentpunkte gesunken. Die Beschäftigungsquote der ausländischen Bevölkerung betrug im Februar 50,2 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,8 Prozentpunkte gestiegen. Zuwanderungsmonitor, April 2019 ( mehr )

MI am 30.04.2019, 03:37 h
Webinar zur Orthographie – Teilnahme auch kurzfristig möglich

Am 2. Mai findet von 16:30 Uhr bis 18 Uhr das Webinar "Wie erwerben Kinder unser Schriftsystem?" statt. ( mehr )

IWM am 29.04.2019, 12:00 h
Leseforschung trifft Bibliotheken: IWM-Expertin informiert auf Bibliotheksleiterkonferenz in Karlsruhe


„Lese- und Informationskompetenz sind im digitalen Zeitalter wichtiger denn je“, eröffnete Dr. Yvonne Kammerer die Bibliotheksleiterkonferenz am 15. April im Regierungspräsidium Karlsruhe. Die IWM-Wissenschaftlerin war vom Regierungspräsidium eingeladen, um die Leiterinnen und Leiter der öffentlichen Bibliotheken im Raum Karlsruhe über aktuelle Erkenntnisse der Leseforschung zu informieren. Dr. Yvonne Kammerer erforscht am IWM, wie Informationen im Internet gesucht, gelesen und bewertet werden, und ist Mitunterzeichnerin der Stavanger-Erklärung „Zur Zukunft des Lesens “. In ihrem [...] ( mehr )

IFO am 29.04.2019, 11:00 h
ifo Geschäftsklimaindex Ostdeutschland steigt

Entgegen dem gesamtdeutschen Trend hat sich die Stimmung der ostdeutschen Unternehmer im April abermals leicht aufgehellt. Der ifo Geschäftsklimaindex für die gesamte regionale Wirtschaft Ostdeutschlands stieg geringfügig von 102,6 auf 103,0 Punkte. Die Unternehmer waren mit ihren laufenden Geschäften erneut etwas zufriedener als im Vormonat. Der Ausblick für die kommenden Monate blieb verhalten optimistisch. ( mehr )

IWM am 26.04.2019, 12:00 h
Social Media Special im Le Figaro: IWM-Expertin über die Irrtümer der Mediennutzung


Soziale Medien machen depressiv. Diese beunruhigende Schlagzeile kursiert derzeit nicht nur in den deutschen Medien.  Eine der wichtigsten Tageszeitungen in Frankreich, Le Figaro , widmete im April der Social Media Nutzung ein doppelseitiges Special. Zur Frage, ob wir tatsächlich ohne Social Media Konto glücklicher sind, holte sich das überregionale Blatt die Expertensicht von Prof. Dr. Sonja Utz vom IWM ein. Die Psychologin, die mit ihrer Nachwuchsgruppe Soziale Medien  seit Jahren zu den   Auswirkungen der Mediennutzung forscht, gab in dem Interview Entwarnung. Die meisten wissenschaftlichen Studien [...] ( mehr )

MI am 26.04.2019, 11:45 h
Europäisches Kooperationsprojekt erstellt Material zur Weiterbildung für (neu) zugewanderte und geflüchtete Lehrkräfte

In dem Projekt R/EQUAL geht es darum, wie Hochschulen (neu) zugewanderte und geflüchtete Lehrkräfte weiterqualifizieren können. ( mehr )

IFO am 26.04.2019, 07:00 h
ifo Beschäftigungsbarometer gibt minimal nach

Die deutschen Unternehmen werden zurückhaltender beim Beschäftigungsaufbau. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im April auf 101,5 Punkte gefallen, nach 101,6 Punkten im März. Insgesamt wird die Zahl der Beschäftigten in Deutschland jedoch weiter steigen. Wichtigste Stütze bleibt der Dienstleistungssektor. ( mehr )

IAB am 25.04.2019, 09:45 h
IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt bleibt stabil

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer hält im April das Niveau des Vormonats. Der Frühindikator lässt mit einem Stand von 103,1 Punkten weiterhin eine gute Arbeitsmarktentwicklung in den kommenden Monaten erwarten. Presseinformation Arbeitsmarktbarometer
mehr )

IFO am 25.04.2019, 07:00 h
ifo Exporterwartungen weiter rückläufig

Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren trübt sich weiter ein. Die ifo Exporterwartungen für die Industrie sind im April auf 1,1 Saldenpunkte gefallen, von 1,5 Saldenpunkten im März. Das schwierige weltwirtschaftliche Umfeld gibt im Moment keinerlei Impulse für die deutsche Exportwirtschaft. ( mehr )

IFO am 24.04.2019, 10:30 h
ifo Geschäftsklimaindex sinkt

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich wieder eingetrübt. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im April von 99,7 (saisonbereinigt korrigiert) auf 99,2 Punkte gesunken. Die Unternehmen sind weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Der leichte Optimismus vom März mit Blick auf die kommenden Monate ist wieder verflogen. Die deutsche Wirtschaft verliert weiter an Kraft. ( mehr )

DIE am 24.04.2019, 01:30 h
Neue Publikation: Anlagen zum Jahresbericht 2018

Den Jahresbericht finden Sie unter http://www.die-bonn.de/id/36995. ( mehr )