Bildungspolitisches Forum

Das diesjährige Bildungspolitische Forum zum Thema Frühe Bildung fand am 25. September in Berlin statt. Anlässlich der Veranstaltung wurden Informationen zu "Frühe Bildung im Verbund" zusammen gestellt sowie ein Positionspapier veröffentlicht. Das nächste Forum wird am 23. Oktober 2019 stattfinden.

Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Aktuelles

DIW am 14.11.2018, 09:16 h
Simon Junker: „Die konjunkturelle Lage wirkt auf den ersten Blick schlechter als sie ist “

Simon Junker, Experte für die deutsche Konjunktur am DIW Berlin, kommentiert die deutschen BIP-Zahlen des dritten Quartals wie folgt:  Im dritten Quartal ist die Wirtschaftsleistung in Deutschland geringer ausgefallen. Das kam jedoch nicht unerwartet: Die Automobilindustrie wurde im Sommer durch Engpässe beim neuen Zertifizierungsverfahren vorübergehend gebremst und die in die Höhe geschnellten Ölpreise haben die Kaufkraft der Haushalte belastet. Deswegen haben Exporte und Konsum etwas nachgegeben. Die konjunkturelle Lage wirkt auf den ersten Blick dadurch schlechter als sie ist: Die deutsche Wirtschaft ist nämlich nach wie vor gut [...] ( mehr )

DIW am 14.11.2018, 09:09 h
Flexible Nutzung von Nachtspeicherheizungen kann ein kleiner Baustein für die Energiewende sein

von  Wolf-Peter Schill , Alexander Zerrahn , Nils May und Karsten Neuhoff Im Kontext der Energiewende stellt sich die Frage, ob elektrische Speicherheizungen einen Beitrag zur verstärkten Nutzung der fluktuierenden Wind- und Solarenergie und zur Emissionsminderung im Raumwärmebereich leisten können. Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts wurde am DIW Berlin untersucht, welche Effekte sich im deutschen Stromsystem ergeben, falls die bestehenden Nachtspeicherheizungen rund um die Uhr flexibel geladen werden können. Modellrechnungen für das Jahr 2030 zeigen, dass eine moderate Verringerung der Gesamtkosten [...] ( mehr )

DIW am 14.11.2018, 07:59 h
„Längerfristig spielen Wärmepumpen und die Gebäudesanierung eine größere Rolle für die Energiewende“: Interview mit Wolf-Peter Schill

Herr Schill, Sie haben die möglichen Effekte einer Flexibilisierung der bestehenden Nachtspeicherheizungen im deutschen Stromsystem untersucht. Was genau ist in diesem Zusammenhang unter dem Begriff "Flexibilisierung" zu verstehen? Damit meinen wir, dass elektrische Nachtspeicherheizungen nicht nur in den Nachtstunden Strom laden, sondern dass sie dies flexibel auch tagsüber tun können. Dies bedeutet, dass ein Unternehmen oder ein Dienstleister diese Geräte bündelt und ihre Flexibilität in gebündelter Form an den Strommarkt bringt. Früher wurden Nachtspeicherheizungen deswegen installiert, weil man den [...] ( mehr )

DIW am 14.11.2018, 07:58 h
Solidaritätszuschlag bei Hochverdienenden erhalten und in den Einkommensteuertarif integrieren: Kommentar von Stefan Bach

Der Solidaritätszuschlag ist ziemlich in die Jahre gekommen. Fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung verblasst seine politische Begründung zunehmend. Ab 2020 enden die Sonderzahlungen für die neuen Länder im Bund-Länder-Finanzausgleich. Da mag es politisch an der Zeit sein, ihn abzuschaffen. Verfassungsrechtlich ist das aber keineswegs zwingend – jedenfalls, wenn man sich an der alten Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zur Ergänzungsabgabe orientiert, die dem Gesetzgeber einen weitgehenden Beurteilungsspielraum einräumt. Dringende Gründe für eine Änderung dieser Judikatur gibt es [...] ( mehr )

DIW am 14.11.2018, 07:30 h
Innovative Business Models for Clean-techs

Zusammenfassung: The energy transition plays a critical role in climate change mitigation, yet it is not occurring at a speed that effectively meets greenhouse gas reduction targets ( IPCC, 2018 ). Policy makers are confronting the challenge to unlock flexibility and efficiency of energy systems. Among others, the European Commission ( 2016a , 2016b , 2017a , 2017b ), the German Ministry of Economics and Energy BMWI (2017) and the former British Department of Energy and Climate Change DECC (2015) call for new business models (BMs) to overcome the inertia prevalent in the system.
mehr )

IWM am 13.11.2018, 10:00 h
Social Media – was bringt‘s? Sonja Utz als Expertin für berufsbezogene Social Media Nutzung unterwegs


Soziale Medien haben sich in der Kommunikation von Unternehmen als unverzichtbare Kanäle etabliert. Fast alle Unternehmen nutzen heutzutage Facebook und Instagram für das Marketing und Enterprise Social Media für das Wissensmanagement. „Wenn aber Mitarbeiter auf Xing, LinkedIn, Twitter oder YouTube unterwegs sind, wird das oft mit Skepsis betrachtet.“, meint Prof. Dr. Sonja Utz vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM). „Doch gerade die Nutzung dieser Plattformen hat viele Vorteile und kann zu zu kreativeren Ideen, Informationsvorteilen und Möglichkeiten zur Weiterbildung [...] ( mehr )

ZEW am 12.11.2018, 12:00 h
Aktuell: Die größten Unterschiede zwischen Frauen und Männern sehen wir, wenn es um Hierarchien geht

Frauen dürfen in Deutschland seit dem 12. November 1918 wählen. Auch 100 Jahre später geht das Ringen um die Gleichstellung weiter ? insbesondere auf dem Arbeitsmarkt. Frauenquote, Lohnlücke und flexible Arbeitszeitmodelle beherrschen die Debatte um ein ?Mehr? an Chancengerechtigkeit zwischen den Geschlechtern. ZEW-Personalökonomin Jun.-Prof. Dr. Susanne Steffes äußert sich kritisch zur Gleichstellung von Frauen und Männern im deutschen Arbeitsmarkt. ( mehr )

ZEW am 12.11.2018, 12:00 h
Aktuell: Konjunkturerwartungen und Veranstaltungen prägen die Woche vom 12. bis 16. November 2018 am ZEW

Zu Beginn der Woche ist Matthew Weldon, Ph.D., von der Lancaster University im ZEW Research Seminar Unequal Admissions in English Secondary Schools - Choice Inequality and Parental Strategies zu Gast. In seinem Vortrag spricht er über Ungleichheit bei der Zulassung zu weiterführenden Schulen in Großbritannien. ( mehr )

IFO am 12.11.2018, 09:00 h
ifo Weltwirtschaftsklima verschlechtert sich abermals

Das ifo Weltwirtschaftsklima ist das dritte Mal in Folge zurückgegangen. Der Indikator sank im vierten Quartal von +2,9 auf -2,2 Punkte. Die Lagebeurteilung verschlechterte sich stark, sie liegt aber immer noch über ihrem langjährigen Durchschnitt. Auch die Erwartungen gingen deutlich zurück. Das Wachstum der Weltwirtschaft flaut ab. ( mehr )

DIW am 09.11.2018, 11:55 h
Caroline Stiel has successfully defended her dissertation

Caroline Stiel, who works at the Firms and Markets department, has successfully defended her dissertation at the Technische Universität Berlin. The dissertation with the title "German Public Utilities: Organisation and Productivity" was supervised by Prof. Dr. Tomaso Duso (Technische Universität Berlin, DIW Berlin) und Dr. Astrid Cullmann (Technische Universität Berlin, DIW Berlin). We congratulate Caroline on her success and wish her all the best for her future career.
mehr )

IFO am 09.11.2018, 09:00 h
Ostdeutschland vor einem zweiten Strukturwandel

Der ifo-Forscher Joachim Ragnitz hat die Politik dazu aufgefordert, sich auf einen zweiten Strukturwandel der Wirtschaft in Ostdeutschland einzustellen. ?Ansonsten könnte es passieren, dass der bislang gut verlaufende Aufholprozess in den nächsten Jahren ein abruptes Ende findet?, sagte er zum 29. Jahrestag des Mauerfalls. ?Viele der kleineren Unternehmen im Osten haben Besitzer, die kurz vor dem Ruhestand stehen und deswegen keine Risiken mehr eingehen wollen. Aus demographischen Gründen fällt es schwer, für alle diese Betriebe In den kommenden Jahren erfolgreiche Nachfolge-Regelungen zu finden. ?Die Politik wäre gut beraten, sich [...] ( mehr )

ZEW am 08.11.2018, 12:00 h
Aktuell: Internationale Studierendengruppe am ZEW

Eine internationale Gruppe von Studierenden der Universität Mannheim besuchte am 7. November 2018 das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung , Mannheim. Der Besuch fand im Rahmen des Projekts ?Step by Step? des Akademischen Auslandsamts der Universität statt. Ziel dieses DAAD-geförderten Projekts ist, internationale Vollzeit-Studierende auf ihrem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt zu begleiten. ( mehr )

IFO am 08.11.2018, 11:00 h
ifo Standpunkt Nr. 200: Der dritte Systemwettbewerb

mehr )

IAMO am 08.11.2018, 06:34 h
IAMO Forum 2019: Call for Submissions veröffentlicht

Der Call for Abstracts und Organised Sessions für das IAMO Forum 2019 ?Small farms in transition: How to stimulate inclusive growth??, das vom 26. ? 28. Juni 2019 in Halle (Saale) stattfindet, ist jetzt auf der Konferenzwebseite veröffentlicht. ( mehr )

ZEW am 07.11.2018, 12:00 h
Aktuell: Fachgrößen diskutieren Steuervermeidung, Ungleichheit und weitere Themen bei MaTax-Jahreskonferenz

Wie muss zukunftsfähiges Steuersystem gestaltet werden, um neue wirtschaftliche und gesamtgesellschaftliche Herausforderungen national, auf europäischer Ebene und global meistern zu können? Das untersucht der Leibniz-WissenschaftsCampus ?Mannheim Taxation? von ZEW und Universität Mannheim und organisierte dazu Anfang Oktober 2018 die bereits fünfte internationale MaTax-Jahrestagung in Mannheim. ( mehr )

DIE am 07.11.2018, 11:51 h
Neue Veranstaltung: Beratung in der Erwachsenen- und Weiterbildung

31. Januar 2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
PH Zürich, Lagerstrasse 2, CH-8090 Zürich
Beratung hat einen enormen gesellschaftlichen Bedeutungsaufschwung erfahren und die Entwicklung ist weiterhin dynamisch. Die Expansion von Beratung fordert zum Nachfragen und zu vertiefter wissenschaftlicher Reflexion heraus. Die Tagung «Beratung in der Erwachsenen- und Weiterbildung» widmet sich der Bedeutung, den Herausforderungen und Spannungsfeldern von Beratung im Kontext des Lebenslangen Lernens und geht der Frage nach welchen Erwartungen professionelles Beratungshandeln unterliegt und welche Erkenntnisse aus aktuellen [...] ( mehr )

DIE am 07.11.2018, 11:36 h
Neue Veranstaltung: WW-Weiterbildung – zwischen analog und Cyberspace. Weiterbildung digital

14. Dezember 2018, 9:30 Uhr
tanzhaus nrw, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf
Am 14. Dezember 2018 veranstalten der Gütesiegelverbund Weiterbildung und die Supportstelle Weiterbildung (QUA-LiS NRW) eine Fachtagung zur Digitalisierung in der Weiterbildung. Im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs Klaus Kaiser, sowie Experten und Expertinnen aus der Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung werden die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die Weiterbildung diskutiert. Weitere Informationen finden Sie unter: fachtagung.guetesiegelverbund.de ( mehr )

DIW am 07.11.2018, 11:23 h
Was macht Gerechtigkeit aus? Deutsche WählerInnen befürworten über Parteigrenzen hinweg das Leistungs- und das Bedarfsprinzip

Zusammenfassung: Stimmverluste der Volksparteien – wie zuletzt bei den Landtagswahlen in Bayern und Hessen – werden in der öffentlichen Debatte häufig als Indizien einer tiefen politischen Spaltung der Gesellschaft bewertet. Dabei wird argumentiert, dass die Wählerschaft immer weniger mit den am breiten Konsens orientierten Volksparteien anfangen könne, da sie in ihren Werten und Interessen zu stark polarisiert sei. Aber wie stark unterscheiden sich die Wählergruppen tatsächlich in ihren grundlegenden Einstellungen, etwa im Hinblick auf ihre Gerechtigkeitsvorstellungen? Auf Grundlage von Daten aus dem Jahr [...] ( mehr )

DIW am 07.11.2018, 11:02 h
Die Mietwohnungsmarktregulierung der letzten 100 Jahre im internationalen Vergleich

von Konstantin Kholodilin , Jan Philip Weber und Steffen Sebastian  Die Regulierung der Wohnmietmärkte ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, in Deutschland wie auch in fast allen übrigen Ländern. Die Verwerfungen an den Immobilienmärkten im vergangenen Jahrzehnt haben die gesellschaftlichen Debatten hierzu befeuert. Mieterbewegungen weltweit fordern eine Verschärfung der Regulierung und führen die Bezahlbarkeit von Wohnraum als ein zentrales Bürgerrecht ins Feld. Regulierungsskeptiker fürchten hingegen die Beeinträchtigung der Marktmechanismen durch überbordende [...] ( mehr )

DIW am 07.11.2018, 09:00 h
"Die Mietwohnungsmarktregulierung der letzten 100 Jahre im Vergleich": Interview mit Konstantin A. Kholodilin

Herr Kholodilin, in Ihrer Studie präsentieren Sie einen Datensatz, über den sich die Regulierung der Mietmärkte quantitativ abbilden lässt. Worum genau geht es dabei? Es geht um eine Datenbasis, die verschiedene Indizes enthält, die die Mietmarktkontrolle beschreiben. Die Datenbasis umfasst zurzeit 64 Länder und reicht mehr als 100 Jahre zurück. Sie beschreibt vor allen Dingen die restriktiven Maßnahmen. Das heißt, Maßnahmen, die entweder Mietpreiserhöhungen beschränken oder Mieter vor Kündigungen schützen, aber auch die sogenannten Wohnraumlenkungsmaßnahmen, mit denen [...] ( mehr )

IAMO am 07.11.2018, 05:40 h
Stellenausschreibungen

Das IAMO sucht einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w) in der Abteilung Agrarmärkte/Forschergruppe China, einen Doktoranden (m/w) in der Abteilung Agrarpolitik und eine studentische Hilfskraft (m/w) in der Bibliothek. ( mehr )

DIW am 06.11.2018, 08:52 h
Bankenstresstest: Die Eigenkapitaldecke bleibt (zu) dünn: Kommentar von Dorothea Schäfer

Wie sollte die Eigenkapitaldecke einer Bank gemessen werden? Auch bei der Einschätzung der Ergebnisse des diesjährigen Bankenstresstests scheiden sich daran wieder einmal die Geister. Nur wer an die Risikogewichte glaubt, kann mit den Stresstestresultaten halbwegs zufrieden sein. Wer allerdings lieber auf das gesamte Bilanzrisiko, und damit auf die Leverage Ratio, schaut, ist doch eher ernüchtert. Die Leverage Ratio ist bei den EU-Großbanken weiterhin niedrig. Fast die Hälfte der 48 getesteten Banken ist mit einer Leverage Ratio von weniger als fünf Prozent in den diesjährigen Stresstest gegangen. Darunter sind [...] ( mehr )

IAMO am 06.11.2018, 03:20 h
Forumsveranstaltung auf der EuroTier 2018

Unter dem Titel ?Trends auf den globalen Schweinefleischmärkten im Lichte des russischen Importverbots? findet auf der EuroTier in Hannover am 16. November 2018 eine Fachveranstaltung statt. ( mehr )

DIE am 06.11.2018, 03:07 h
Neue Publikation: Biografiearbeit – Biografisches Lernen

mehr )

ZEW am 05.11.2018, 12:00 h
Aktuell: Research Seminar und zehnte ReCapNet-Konferenz prägen die Woche vom 5. bis 9. November 2018 am ZEW

Am Donnerstag und Freitag tagt die zehnte ReCapNet-Konferenz des Leibniz-Netzwerks ?Immobilienmärkte und Kapitalmärkte? am ZEW. Der Schwerpunkt der diesjährigen englischsprachigen Veranstaltung liegt auf Preisbildung, Liquidität und Transparenz auf Immobilienmärkten. ( mehr )

IFO am 05.11.2018, 09:00 h
ifo Wirtschaftsklima Euroraum wird rauer

Die Stimmung im Euroraum trübt sich weiter ein. Das ifo Wirtschaftsklima ist deutlich von 19,6 auf 6,6 Saldenpunkte gefallen. Das ist der niedrigste Wert seit Mitte 2016. Die Experten korrigierten sowohl ihre Lageeinschätzung als auch ihre Erwartungen kräftig nach unten. Die Konjunktur im Euroraum steuert auf unruhiges Fahrwasser zu. ( mehr )

DIW am 05.11.2018, 08:15 h
Dorothea Schäfer: „Aufhellung am europäischen Bankenhimmel bleibt vorerst aus“

Zu den Ergebnissen des Bankenstresstests und den Folgen für die Bankenlandschaft äußert sich Dorothea Schäfer, Forschungsdirektorin für Finanzmärkte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt: Der diesjährige Bankenstresstest hat für keine substantielle Aufhellung am europäischen Bankenhimmel gesorgt. Die Unsicherheit über die Tragfähigkeit der Geschäftsmodelle vieler europäischer Großbanken bleibt ? das gilt auch für einige deutsche Banken, auch wenn sie insgesamt mit einem blauen Auge davongekommen sind. Dennoch hat die Finanzkrise tiefe Spuren hinterlassen. Ein [...] ( mehr )

ZEW am 02.11.2018, 12:00 h
Aktuell: ZEW erneut für Chancengleichheit und Vielfalt ausgezeichnet

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung , Mannheim, hat zum zweiten Mal das Prädikat TOTAL E-QUALITY erhalten. Damit wird das Institut als Arbeitgeber ausgezeichnet, der sich besonders für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie die Vielfalt im Beruf einsetzt. ( mehr )

IWM am 31.10.2018, 12:00 h
Wie Lehrende zu Schülerinnen und Schüler werden: Der „Der Tag der Wissenschaft“ am IWM


Digitale Klassenzimmer, Lehrende als Lerncoach und sprachliche Heterogenität – an die Schulen der Zukunft werden viele Anforderungen gestellt. Doch welche sind sinnvoll und umsetzbar? Wegweisend steht hier die Bildungsforschung. Von ihren Ergebnissen sollen letztlich Lehrkräfte profitieren. Damit das gelingt, braucht es einen regen und praxisnahen Austausch zwischen Schule und Wissenschaft. Das bot am 26. Oktober 2018 der „Tag der Wissenschaft“ am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), der gemeinsam von der Graduiertenschule und Forschungsnetzwerk LEAD, dem IWM und dem Regierungspräsidium [...] ( mehr )

IFO am 31.10.2018, 12:00 h
ifo Newsletter Oktober 2018

Der ifo Newsletter berichtet jeweils am Monatsende in deutscher Sprache über neue Forschungsergebnisse, wichtige Publikationen, ausgewählte Veranstaltungen, Personalien, Termine und vieles mehr aus dem ifo Institut. ( mehr )

IWM am 31.10.2018, 10:00 h
Policy Paper aus der Bildungsforschung: „Schulen in der digitalen Transformation“


Das Thema digitale Bildung ist in aller Munde, sowohl in den Medien als auch in politischen Diskussionen. Die Debatte verliert sich dabei häufig in Details (Whiteboard statt Kreidetafeln? Tablets an Schulen?). Während unterschiedliche Interessensgruppe ihre Empfehlungen für die Digitalisierung der Klassenzimmer an die Politik herantragen, kommt die Perspektive der empirischen Bildungsforschung dabei oft zu kurz.
„Wir wollen unsere Forschungserkenntnisse zu Digitalisierung mit in die Diskussion bringen und damit Politik und Schulen evidenzbasiert beraten.“, sagt Prof. Dr. Ulrike Cress , Direktorin [...] ( mehr )

DIW am 31.10.2018, 09:30 h
DIW Konjunkturbarometer Oktober: Deutsche Wirtschaft setzt zum Jahresendspurt an

Zusammenfassung: Im Oktober weist das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) für das dritte Quartal einen Indexstand von 104 Punkten auf – geringfügig weniger als für das zweite Quartal, in dem die deutsche Wirtschaft um knapp ein halbes Prozent gegenüber dem Vorquartal zulegen konnte. Für das Schlussquartal steigt der Index auf 107 Punkte an. „Zuletzt fielen wichtige Konjunktursignale enttäuschend aus – Produktion und Bestellungen in der Industrie sinken, die Unternehmensstimmung trübt sich ein. Die Konjunktur in Deutschland bricht aber nicht ein. [...] ( mehr )

IFO am 31.10.2018, 09:00 h
Die große Mehrheit der deutschen Firmen setzt auf betriebliche Weiterbildung

Die Weiterbildung spielt für viele Personalleiter eine wichtige Rolle: 87 Prozent von ihnen geben an, betriebliche Weiterbildung in ihrem Unternehmen anzubieten, wie aus einer Umfrage des ifo Instituts im Auftrag von Randstad hervorgeht. ( mehr )

DIW am 31.10.2018, 08:45 h
Zuwanderung aus anderen EU-Ländern hat Deutschland seit 2011 zusätzliches Wirtschaftswachstum beschert

Zusammenfassung: Seit dem Jahr 2011 sind über fünf Millionen Zuwanderer aus anderen EU-Ländern nach Deutschland eingewandert – DIW-Simulation zeigt, dass diese Zuwanderung das BIP-Wachstum um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte pro Jahr erhöht hat – Es muss mehr für qualifikationsgerechte Erwerbschancen getan werden, zum Beispiel über bessere Anerkennung ausländischer Abschlüsse Die Zuwanderung aus anderen Ländern der EU hat das BIP-Wachstum Deutschlands in den Jahren 2011 bis 2016 um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte pro Jahr verstärkt – für einzelne Jahre wie zum Beispiel [...] ( mehr )

DIW am 31.10.2018, 08:20 h
„Zuwanderer aus der EU können Engpässe am Arbeitsmarkt ausgleichen“: Interview mit Marius Clemens

Herr Clemens, wie viele Menschen sind in den letzten Jahren insgesamt nach Deutschland eingewandert und wie viele davon stammen aus Europa? Seit 2011 sind gut neun Millionen Zuwanderer aus der ganzen Welt nach Deutschland gekommen, davon knapp über die Hälfte aus der EU. Sehr viele davon kommen aus den osteuropäischen Ländern und einige aus Südeuropa, also Italien, Spanien und Griechenland. [...]
mehr )

DIW am 31.10.2018, 08:15 h
Streit um italienischen Haushalt: Kompromiss ist noch möglich. Kommentar von Stefan Gebauer

Die Europäische Kommission hat den Haushaltsentwurf der italienischen Regierung abgelehnt – ein Novum in der Geschichte der EU. Nun hat die Regierung bis Mitte November Zeit nachzubessern. Dass dies geschieht und die EU-Kommission den Haushalt anschließend genehmigen kann, ist angesichts der verhärteten Fronten zwischen Brüssel und Rom alles andere als sicher. Sollte kein Kompromiss gefunden werden und die italienische Regierung den vorliegenden Plan in der bestehenden Form umsetzen, könnte sich die EU-Kommission in letzter Instanz genötigt sehen, ein Defizitverfahren gegen Italien zu eröffnen. Daraus [...] ( mehr )

IWM am 30.10.2018, 12:00 h
Zu faul zur Integration? Kevin Winter forscht in den Niederlanden zur Wahrnehmung von Asylbewerbenden


Über die Integration von Asylbewerberinnen und Asylbewerber wurde und wird viel diskutiert. Die Vorstellungen und Annahmen über diese Gruppe geben dabei den Ton der Debatte an – sachlich oder polemisch. Einen rein wissenschaftlichen Blick auf die Wahrnehmung von Asylbewerbenden wirft daher Kevin Winter , Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Soziale Prozesse am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), bei seinem Forschungsaufenthalt in den Niederlanden.
Vom 15. Oktober bis 14. Dezember dieses Jahres arbeitet Winter an der University of Groningen in der Abteilung für [...] ( mehr )

IFO am 30.10.2018, 12:00 h
CESifo Newsletter 2018/08

Der CESifo Newsletter berichtet unter anderem über alle CESifo-Veranstaltungen, liefert eine kurze Zusammenfassung der zuletzt erschienenen CESifo Working Papers, informiert über wichtige Neuigkeiten aus dem ifo Institut und berichtet über Gäste der CESifo-Gruppe. ( mehr )

ZEW am 30.10.2018, 12:00 h
Aktuell: ZEW bringt ökonomische Expertise bei Workshops zu Stadtentwicklung in Kolumbien ein

Dr. Martin Kesternich, stellvertretender Leiter des Forschungsbereichs ?Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement? am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung , Mannheim, hat eine Delegation von Baden-Württemberg International , der Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit des Bundeslandes, gemeinsam mit weiteren Vertretern/-innen aus Wissenschaft und Wirtschaft nach Kolumbien begleitet. Den inhaltlichen Kern der einwöchigen Reise bildeten gemeinsame Workshops mit kolumbianischen Wissenschaftlern/-innen an Universitäten und Forschungseinrichtungen in Bogotá und Medellín zu den [...] ( mehr )

IFO am 30.10.2018, 11:00 h
ifo Geschäftsklima Ostdeutschland erholt sich wieder

Die Stimmung der ostdeutschen Wirtschaft verbesserte sich im Oktober wieder, nachdem in den beiden Monaten zuvor ein Rückgang zu verzeichnen war. Der Geschäftsklimaindex der gewerblichen Wirtschaft in Ostdeutschland stieg von 104,5 auf 106,3 Punkte. Die Befragungsteilnehmer hoben sowohl ihre Lageeinschätzungen als auch ihre Geschäftserwartungen an. ( mehr )

RWI am 30.10.2018, 10:00 h
Unstatistik des Monats: „Erfolgreiche“ Gesichtserkennung mit Hunderttausenden Fehlalarmen

Pressemitteilung vom 30. Oktober 2018 ( mehr )

MI am 30.10.2018, 09:40 h
Mercator-Institut führt „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ an Kölner Schulen durch

Rund 60 Kinder und Jugendliche aus Köln haben in den Herbstferien an drei Maßnahmen des "FerienIntensivTrainings ? FIT in Deutsch" teilgenommen. Das Mercator-Institut hat diese Maßnahmen durchgeführt. ( mehr )

IAMO am 30.10.2018, 07:40 h
Heute startet die Konferenz „Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road”

Um das akademische Umfeld für die Sozialwissenschaften der Agrarentwicklung in Zentralasien zu beleben und die Ergebnisse einer Reihe laufender Forschungsprojekte zu präsentieren, organisiert das IAMO gemeinsam mit dem Tashkent Institute of Irrigation and Agricultural Mechanization Engineers (TIIAME) eine Konferenz zum Thema ?Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road?. ( mehr )

IAMO am 30.10.2018, 04:13 h
Eröffnung des usbekisch-deutschen Lehrstuhls für Internationale Agrarwirtschaft

Die Eröffnungsfeier eines gemeinsamen Lehrstuhls der Tashkent State Agrarian University (TDAU) und dem IAMO für internationale Agrarwirtschaft fand am 29. Oktober 2018 in Taschkent, Usbekistan, statt. ( mehr )

DIE am 30.10.2018, 02:37 h
Neues Forschungsprojekt: Vermittlungs- und Aneignungsprozesse in Museen - Formen pädagogischer Kommunikation bei personalbetreuten Führungen in Museen unterschiedlichen Typs

November 2018 bis April 2021
Ort: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE); Wie werden personalbetreute Führungen für Erwachsene in unterschiedlichen Museumsarten und von unterschiedlich qualifiziertem Personal in deutschen Museen konzipiert? Welche (wissensbezogenen) Vermittlungsoperationen lassen sich in personalbetreuten Museumsführungen für Erwachsene in verschiedenen Museumsarten ermitteln? Welche Aneignungsprozesse werden durch die ermittelten Operationen der Vermittler/innen bei den teilnehmenden Besucher/inne/n ermöglicht, unterstützt oder ausgeblendet? Welche Aneignungsprozesse werden bei den erwachsenen Teilnehmenden [...] ( mehr )

DIW am 29.10.2018, 12:29 h
Marcel Fratzscher: „Politischer Stabilitätsanker Deutschland existiert so nicht mehr“

Zum Verzicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf eine erneute Kandidatur für den CDU-Vorsitz und zu den wirtschaftspolitischen Folgen der Hessen-Wahl äußert sich Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt: Die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, nicht weiter CDU-Parteivorsitzende bleiben zu wollen, ist ein Schock für Deutschland und Europa, der große Unsicherheit schafft. Die hohe politische Stabilität Deutschlands war in den vergangenen zehn Jahren ein Anker der Sicherheit und Kontinuität für ganz Europa, der eine viel tiefere Krise verhindert [...] ( mehr )

DIE am 29.10.2018, 11:29 h
Neue Publikation: Programm- und Angebotsentwicklung in der Erwachsenen- und Weiterbildung

Wie werden Programme und Angebote für die Erwachsenenbildung geplant? Dieser Band der Lehrbuchreihe führt durch den kompletten Prozess, von der Bedarfsermittlung über Planung, Marketing und Finanzierung. Ein besonderer Schwerpunkt ist das Thema Programmforschung. Studierende aus Erwachsenenbildung und Weiterbildung finden in diesem Grundlagenband alles wichtige zum Thema in kompakter, lesefreundlicher Form. Der Band eignet sich sowohl für das Bachelor- als auch für das Masterstudium. ( mehr )

IFO am 29.10.2018, 09:30 h
Leichter Rückgang beim ifo Beschäftigungsbarometer

Die deutschen Unternehmen stellen unvermindert neue Mitarbeiter ein. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im Oktober nur leicht gesunken auf 104,6 Punkte, nach 104,8 Punkten im September. Besonders im Bauhauptgewerbe wollen die Unternehmer neues Personal einstellen. ( mehr )

IFO am 29.10.2018, 08:00 h
Trotz Digitalisierung mehr Beschäftigung in Bayern

ifo-Studie sieht bis 2030 starke Zuwächse bei Management-Berufen, IT und Ingenieuren. Der Jobmotor in Bayern wird mit der Digitalisierung weiter an Drehzahl gewinnen. Da immer mehr Beschäftigte in aussichtsreiche Zukunftsbranchen wechseln, erwartet das ifo Institut in einer Studie im Auftrag der IHK für München und Oberbayern bis 2030 ein Potenzial für den Beschäftigungsaufbau von bis zu 13,5 Prozent. Für ganz Deutschland liegt dieser Wert nur bei 5,5 Prozent. ( mehr )

IAMO am 29.10.2018, 05:23 h
UaFoodTrade-Sommerschule in Kiew ging erfolgreich zu Ende

Im Rahmen des ?Pilotprojekts zur nachhaltigen Internationalisierung ukrainischer Forschungsstrukturen im Kontext der Globalisierung der ukrainischen Ernährungswirtschaft? (UaFoodTrade) fand vom 8. bis 13. Oktober 2018 in Kiew, Ukraine, eine Sommerschule für Doktorandinnen und Doktoranden statt. Veranstaltet wurde die Sommerschule vom IAMO und der Partnereinrichtung Kyiv School of Economics (KSE). ( mehr )

IFO am 26.10.2018, 09:00 h
Exporterwartungen gesunken

Die Stimmung in der deutschen Exportwirtschaft hat einen merklichen Dämpfer erhalten. Die ifo Exporterwartungen der Industrie sind im Oktober auf 11,6 Saldenpunkte gefallen, von 14,8 Saldenpunkten im September. Der mögliche harte Brexit löst steigende Unsicherheit unter den Exporteuren aus. ( mehr )

IFO am 26.10.2018, 08:00 h
Ostdeutsche gehen früher in Rente als Westdeutsche

Ostdeutsche gehen früher in Rente als Westdeutsche. lm Jahre 2017 gingen 42 Prozent aller Neurentner im Osten über die abschlagsfreie Rente mit 63 in den Ruhestand; in Westdeutschland waren es nur 30 Prozent. Bei der frühzeitigen Rente mit Abschlägen liegt die Quote im Osten bei 27 Prozent und damit ebenfalls höher als im Westen bei 17 Prozent. Bis zur Regelaltersgrenze von derzeit 65 Jahren und 7 Monaten haben in Ostdeutschland nur 24 Prozent aller Neurentner gearbeitet, in Westdeutschland sind es 45 Prozent. Das geht aus Berechnungen des ifo Instituts Dresden hervor, die auf Statistiken der Rentenversicherung beruhen. ( mehr )

DIW am 25.10.2018, 12:09 h
DIW Berlin versammelt Weltspitze in spieltheoretischer Modellierung von Energiemärkten

Am 11. Oktober 2018 fand am DIW ein hochrangig besetzter Workshop zum Thema „Zweistufige Modellierung von Energiemärkten“ statt. Experten der mathematischen Methoden und der energiewirtschaftlichen Anwendungen stellten den aktuellen Stand der Forschung vor. Mehr dazu finden Sie hier
mehr )

IFO am 25.10.2018, 10:30 h
ifo Geschäftsklimaindex sinkt

Die Stimmung unter den deutschen Firmenchefs trübt sich weiter ein. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Oktober auf 102,8 Punkte gefallen, nach 103,7 Punkten im September. Die Unternehmen waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch der Optimismus mit Blick auf die kommenden Monate nahm ab. Die weltweiten Unsicherheiten bremsen die deutsche Wirtschaft aus. ( mehr )

DIE am 24.10.2018, 12:31 h
Neue Veranstaltung: Forschungstag "Bildung und Gesellschaft"

30. November 2018, 9:00 Uhr - 16:30 Uhr
Stiftungssaal der Alpen-Adria-Universität, Universitätsstraße 65-67, A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
Die Institute für Unterrichts- und Schulentwicklung, Volkswirtschaftslehre sowie Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovec laden zum Forschungstag zum Thema „Bildung und Gesellschaft“.
Die Keynote wird von Hans-Christoph Koller (Universität Hamburg) gehalten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.aau.at/event/bildung-und-gesellschaft ( mehr )

DIE am 24.10.2018, 12:13 h
Neue Veranstaltung: 3. Dortmunder Wissenschaftskonferenz

26. November 2018, 9:00 - 15:00 Uhr
Dortmunder Rathaus, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund
Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Stadt und Stadtgesellschaft haben gemeinsam den Masterplan Wissenschaft erarbeitet. Rund fünf Jahre nach der Verabschiedung durch den Rat der Stadt Dortmund wurde dieser von einer externen Gutachterkommission evaluiert. Im ersten Teil der Konferenz werden die Ergebnisse präsentiert.
Im Masterplan Wissenschaft sind wissenschaftliche Kompetenzfelder mit überregionaler Strahlkraft definiert. Der zweite Teil der Wissenschaftskonferenz befasst sich mit dem Kompetenzfeld der Schul- und [...] ( mehr )

DIE am 24.10.2018, 11:37 h
Neue Veranstaltung: 5. Forum Pädagogische Organisationsforschung

20. - 21. Februar 2019
Universität Trier, 54286 Trier
Als Forschungswerkstatt bietet das Forum Pädagogische Organisationsforschung einen Rahmen zur Präsentation laufender Forschungsvorhaben. Es können erste Projektideen, Überlegungen zur Entwicklung einer Forschungsfrage, zur theoretischen Grundlage, zum methodischen Design oder zu ermittelten Befunden eingebracht werden. Auch die gemeinsame Analyse empirischer Daten oder die Diskussion von Auswertungsstrategien können Gegenstand des Forums sein. In thematischer Hinsicht sind alle Präsentationen willkommen, die den Zusammenhang von ‚Pädagogik [...] ( mehr )

DIW am 24.10.2018, 10:12 h
Arbeitsmarkt und Lohnwachstum treiben die Inflation noch zu wenig

Zusammenfassung: Steigende Rohölpreise sorgen seit Mitte des Jahres für anziehende Teuerung im Euroraum, aber Kerninflation legt nur wenig zu – EZB erwartet, dass anziehende Löhne die Kerninflation ankurbeln – DIW-Berechnungen zeigen, dass Effekt aber bislang recht schwach ist Seit die Inflation im Euroraum wieder etwas zulegt, rückt eine Leitzinserhöhung durch die Europäische Zentralbank im kommenden Jahr in den Bereich des Wahrscheinlichen. Dazu müsste allerdings die Inflationsentwicklung nachhaltig sein und auch die Kerninflation (ohne die volatilen Energie- und Lebensmittelpreise) zulegen. Die EZB [...] ( mehr )

DIW am 24.10.2018, 10:00 h
"Die Löhne müssen noch deutlicher steigen, um die Kerninflationsrate anzukurbeln": Interview mit Geraldine Dany-Knedlik

Frau Dany-Knedlik, trotz der Nullzinspolitik und einer Reihe weiterer Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) blieb die Inflation im Euroraum in den letzten Jahren unter der Zielmarke von zwei Prozent. Wo sehen Sie dafür die wesentlichen Ursachen? Die wesentlichen Ursachen sehe ich in den drei üblichen Verdächtigen für die Bestimmung der Inflation, die insgesamt die Inflationsraten im Euroraum treiben. Der erste Faktor sind die Inflationserwartungen der Unternehmen, die sich insbesondere in dem Zeitraum von 2013 bis Ende 2016 verringert haben. Der zweite übliche Verdächtige ist die [...] ( mehr )

IFO am 24.10.2018, 08:00 h
ifo-Forscher stellen OECD-Studie zur Chancengerechtigkeit auf den Prüfstand

Ein Team um ifo-Forscher Andreas Peichl kritisiert die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) für eine neue Studie zur Chancengerechtigkeit in Deutschland. ?Die Annahmen der Studie weichen vom üblichen Vorgehen in der akademischen Literatur ab. Beispielsweise sind Selbstständige von der Betrachtung ausgeschlossen. Das verzerrt die Ergebnisse negativ. Auch an anderen Stellen entscheiden sich die Autoren für relativ ungewöhnliche Annahmen. In der Summe erhält man ein Ergebnis, das ein echter Ausreißer ist und Deutschland im internationalen Vergleich sehr schlecht aussehen lässt.? ( mehr )

IAMO am 24.10.2018, 03:39 h
IAMO-Wissenschaftler präsentieren Bericht zur „Effizienz und Profitabilität der ukrainischen Pflanzenproduktion“

Im Rahmen des Runden Tisches zum Thema ?Analyse der Produktivität von landwirtschaftlichen Unternehmen - am Beispiel des Pflanzenbaus? am 28. September 2018 in Kiew, Ukraine, wurden die Forschungsergebnisse der IAMO-Wissenschaftler Dr. Marten Graubner und Igor Ostapchuk vorgestellt. ( mehr )

DIW am 24.10.2018, 02:53 h
Spotlight: EU-Kommission lehnt Italiens Haushaltsentwurf ab

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens abgelehnt. DIW-Konjunkturökonom Stefan Gebauer gibt eine Einschätzung, wie sich der Haushaltsstreit lösen lassen kann. Er betont, dass die wirtschaftlichen Probleme Italiens struktureller Natur seien – und die EU bei ihrer Kritik nicht nur auf die Höhe der geplanten Neuverschuldung schauen, sondern auch berücksichtigen sollte, ob mit den vorgesehenen Maßnahmen Wirtschaftswachstum in Italien generiert werden kann. Video Zur Mitarbeiterseite von Stefan Gebauer
mehr )

IWM am 23.10.2018, 12:00 h
Die Zukunft von Promovierenden: 3. Generalversammlung des Leibniz PhD Networks


„Wir haben durch den Austausch viele neue Ideen für die Agenda bekommen, die die Situation von Doktorandinnen und Doktoranden verbessern sollen, und nehmen diese nun mit in die Leibniz-Institute.“, so Seren Yenikent , Doktorandin der Arbeitsgruppe Wissenskonstruktion am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), zum Treffen des Leibniz PhD Networks .
Zusammen mit Lisa Rabl, Doktorandin der Arbeitsgruppe Wissensaustausch (IWM), nahm Yenikent an der 3. Generalversammlung des Netzwerkes vom 26. bis 28. September in Jena teil. Das Leibniz PhD Network existiert seit September 2016 auf Initiative einer [...] ( mehr )

RWI am 23.10.2018, 10:00 h
RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Der Welthandel schwächelt weiter

Pressemitteilung vom 23. Oktober 2018 ( mehr )

IFO am 23.10.2018, 09:00 h
Extern vergleichende Prüfungen verbessern die Schülerleistungen

Die Einführung extern vergleichender Prüfungen verbessert die Schülerleistungen in Mathematik, Naturwissenschaften und im Lesen. Im Gegensatz dazu führen schulinterne Tests und Inspektionen der Lehrkräfte ohne externen Vergleich nicht systematisch zu besseren Schülerleistungen. Externe Vergleiche sind also wichtig, damit Prüfungen die Schülerleistungen verbessern. Das ist das Resultat einer neuen Studie aus dem ifo Institut. ( mehr )

IAMO am 23.10.2018, 08:50 h
Verbesserung nachhaltiger Forschungskapazitäten in Usbekistan

23. Oktober 2018 IAMO-Wissenschaftler Ihtiyor Bobojonov forscht seit September 2018 an einem ? Innovativen Pilotprogramm zur Wiedereingliederung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Zentralasien: Forschung und Kapazitätsaufbau zu Nahrungsmittelketten im Klimawandel ? (IPReS).

Durch Umgestaltung und Internationalisierung der Hochschul- und Forschungssysteme lassen sich in zentralasiatischen Ländern nachhaltige Forschungskapazitäten aufbauen und verbessern. Obwohl in den letzten Jahren mehrere Restrukturierungsprozesse durchgeführt wurden, entsprechen die derzeitigen Forschungskapazitäten noch nicht den internationalen [...] ( mehr )

DIE am 23.10.2018, 02:33 h
Neue Publikation: Teilnehmerorientierung als didaktisches Prinzip der Erwachsenenbildung – aktuelle Bedeutungsfacetten

Ute Holm argumentiert, dass das didaktische Prinzip der Teilnehmerorientierung auch heute noch orientierungsleitend für Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung ist. Zu diesem Zweck führt der Artikel inhaltlich und begrifflich ins Thema ein und liefert eine bedeutungsbezogene und zeitgeschichtliche Rekonstruktion. Auf dieser Grundlage entwickelt die Autorin, die auch die problematischen Aspekte der Teilnehmerorientierung aufzeigt, ein Modell der Teilnehmerorientierung, welches zwischen einer Legitimationsdimension, einer makrodidaktischen Struktur- und einer mikrodidaktischen Prozessdimension des Prinzips unterscheidet. Gemeinsam ist den [...] ( mehr )

IFO am 22.10.2018, 09:00 h
Volkswirte sehen Rentenpolitik mit Skepsis

Deutschlands Wirtschaftswissenschaftler lehnen die Rentenpolitik der schwarz-roten Koalition mehrheitlich ab. Das zeigt das aktuelle Ökonomen-Panel, eine regelmäßige Befragung des ifo Instituts und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. ( mehr )

IWM am 19.10.2018, 12:00 h
Ist die Digitalisierung an Hochschulen gescheitert? Ergebnisse der Fachtagung #LearnMap am IWM


Vom 11. bis 12. Oktober 2018 fand am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) die Fachtagung „#LearnMap – Lernprozess im Fokus: Forschung zu digitalen Medien in der Hochschullehre“ statt. Die Tagung wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „ Digital Learning Map 2020 “ ausgerichtet. Das Projekt erforscht Erfolgsfaktoren digitaler Hochschulbildung und soll zudem den interdisziplinären wissenschaftlichen Dialog anregen. Aus diesem Grund war auch das Programm der Tagung breit gefächert und es fanden sich knapp hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein.
Neben thematisch [...] ( mehr )

IWM am 19.10.2018, 10:00 h
Familien- und lebensphasenbewusst ausgerichtet: IWM erhält erneut Zertifikat im Rahmen des audit berufundfamilie

Bereits zum dritten Mal erhält das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) das Zertifikat im Rahmen des audit berufundfamilie und wird damit für seine strategisch ausgerichtete familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Das Zertifikat wird für das erfolgreiche Durchlaufen eines Auditierungsverfahrens der berufundfamilie Service GmbH vergeben. In den Zielvereinbarungen des Audits von 2015 hatte das IWM 48 Maßnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern definiert und umgesetzt, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts erleichtern sollen. [...] ( mehr )

IWM am 18.10.2018, 12:00 h
Workshop „WCT meets HCI“ am IWM

Vom 15. bis 16. November 2018 lädt der Leibniz-WissenschaftsCampus Tübingen (WCT) „Cognitive Interfaces“ ins Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) zum Workshop „WCT meets HCI“ (Human Computer Interaction). Für den ersten Tag des Workshops konnten drei renommierte, internationale Forscherinnen und Forscher gewonnen werden, die von ihren Arbeiten aus dem Bereich HCI berichten werden: Prof. Gerhard Fischer (University of Colorado), Prof. Dr. Heinz Ulrich Hoppe (Universität Duisburg-Essen) und Dr. Elisa Mekler (Universität Basel). Im Rahmen der anschließenden Postersession [...] ( mehr )

DIE am 18.10.2018, 11:53 h
Neue Veranstaltung: Abschlussveranstaltung der Arbeitsstelle für die Weiterbildung der Weiterbildenden (AWW): Wem oder was nützt die Digitalisierung der Bildung?

26. November, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Mainz, Erbacher Hof
mehr )

IAMO am 17.10.2018, 12:31 h
Konferenz „Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road“: Programm ist online verfügbar

Das IAMO organisiert gemeinsam mit dem TIIAME eine Konferenz zum Thema ?Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road?. Die Konferenz findet vom 30. Oktober bis 1. November 2018 in Taschkent, Usbekistan, statt. ( mehr )

IFO am 17.10.2018, 10:00 h
EU-Beitritt war förderlich für den Handel mit Osteuropa

Die Integration der Staaten Mittel- und Osteuropas in die Europäische Union hat sich positiv auf die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und den Beitrittsländern ausgewirkt. Vor allem die wirtschaftlich stärkeren Länder Polen (Exporte +216 %) und Tschechien (Exporte +156 %) konnten den Handel mit Deutschland seit dem EU-Beitritt enorm ausweiten. Ähnliches gilt auch für Rumänien und Bulgarien. Im Gegensatz dazu haben sich die Handelsbeziehungen zwischen den baltischen Staaten und Deutschland deutlich schwächer entwickelt. ( mehr )

IFO am 17.10.2018, 10:00 h
ifo Dresden Newsletter 17. Oktober 2018

Der ifo Dresden Newsletter ist ein kostenloser Service der ifo Niederlassung Dresden, mit dem wir Sie schnell und direkt über unsere aktuellen Publikationen und Veranstaltungen informieren möchten. Er wird alle zwei Monate jeweils zum Erscheinen der Zeitschrift "ifo Dresden berichtet" verschickt. ( mehr )

IAMO am 17.10.2018, 05:33 h
Stellenausschreibungen

Das IAMO sucht mehrere Doktoranden (m/w), eine wissenschaftliche Hilfskraft (m/w) und einen Koordinator (m/w) des IAMO Young Scientists Programme. Des Weiteren wird ein Hausmeister (m/w) und ein Gästebetreuer (m/w) zur Bewirtschaftung des Institutsgebäudes und der Gästewohnungen benötigt. ( mehr )

IWM am 16.10.2018, 10:00 h
International Educational Games Competition: Erster Preis für „Krabben & Schildkröten“ von Katerina Tsarava und Luzia Leifheit


Katerina Tsarava vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) und Luzia Leifheit von der LEAD Graduate School erhielten für ihre Brettspielserie „Krabben & Schildkröten“ den 1. Preis in der Kategorie der nicht-digitalen Spiele und den Gesamtpreis  bei der International Educational Games Competition im Rahmen der European Conference for Games Based Learning vom 4. bis 5. Oktober 2018 in Sophia-Antipolis, Frankreich.
Das lebensgroße Brettspiel "Krabben und Schildkröten" entwickelten Tsarava und Leifheit in der IWM-Nachwuchsgruppe Neurokognitive Plastizität für den [...] ( mehr )

DIE am 16.10.2018, 08:05 h
Neues Forschungsprojekt: Subjektives Lernzeiterleben und kollektive Zeitpraktiken in der Erwachsenenbildung: Zur empirischen Rekonstruktion spezifischer Zeitmodalitäten in Lern- und Bildungsprozessen

Juli 2018 bis Juni 2019
Ort: Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften - Helmut-Schmidt-Universität. Universität der Bundeswehr Hamburg; Lern- und Bildungsprozesse sind unlösbar mit Zeitlichkeit verbunden. Die aktuelle erziehungswissenschaftliche Forschung hat dies erkannt, weist aber noch Desiderata insbesondere in der Verbindung bildungstheoretischer Überlegungen und empirischer Forschung auf: Welcher Zusammenhang besteht zwischen subjektiven Zeiterfahrungen und der praktischen Herstellung spezifischer Zeitqualitäten in organisierten Angeboten der Erwachsenenbildung? Dabei werden (durch eine besonders prägnante Zeitstruktur [...] ( mehr )

IWM am 15.10.2018, 12:00 h
Förderung der Lehrerinnen und Lehrer von morgen – Tübinger School of Education in der zweiten Förderphase der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“


Die  Tübingen School of Education  (TüSE) der Universität Tübingen startet in die zweite Förderphase. Das hat das Auswahlgremium des BMBF Förderprogramms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ am 01. und 02. Oktober 2018 beschlossen. Mit Fördermitteln von mehr als 5,2 Millionen Euro von 2019 bis 2023 setzt die fakultätsübergreifende TüSE ihre erfolgreiche Arbeit,  die Lehrerinnen- und Lehrerbildung an der Universität Tübingen voranzubringen, fort. 
Dazu gratuliert auch das Leibniz-Institut für Wissensmedien. Seit [...] ( mehr )