LERN-Jahrestagung

Die interne wissenschaftliche Jahrestagung des LERN-Verbundes widmet sich dem Thema „Bildung im Erwachsenenalter: Herausforderungen und Potenziale für die Bildungsforschung“ und findet am 25. und 26. März 2019 am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg statt. LERN 2019 Call for Papers (pdf)

Bildungspolitisches Forum

Das diesjährige Bildungspolitische Forum zum Thema Frühe Bildung fand am 25. September in Berlin statt. Anlässlich der Veranstaltung wurden Informationen zu "Frühe Bildung im Verbund" zusammen gestellt sowie ein Positionspapier veröffentlicht. Das nächste Forum wird am 23. Oktober 2019 stattfinden.

Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Aktuelles

DIE am 22.01.2019, 12:59 h
Neue Veranstaltung: Open Science Conference

19. - 20. März
Hotel Meliá Berlin, Friedrichstraße 103, 10117 Berlin
Am 19. und 20. März findet zum 6. Mal  die Open Science Conference des Leibniz-Forschungsverbundes Science 2.0 statt. Sie ist der Open-Science-Bewegung gewidmet und bietet ein einzigartiges Forum, in dem Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Praktiker/innen, Forschende, Politiker/innen und andere wichtige Akteure ihre Ideen und Erfahrungen diskutieren und austauschen können. Weitere Informationen finden Sie unter: www.open-science-conference.eu ( mehr )

DIE am 22.01.2019, 12:38 h
Neue Veranstaltung: Alter schafft Wissen. Forschendes Lernen und Citizen Science in der wissenschaftlichen Weiterbildung Älterer

27. Februar - 1. März
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Seminargebäude Bispinghof 2, Haus B, 48143 Münster
An vielen Hochschulen besuchen Seniorenstudierende nicht nur Vorlesungen und Seminare, sondern forschen auch. Die Forschungsbedingungen im Rahmen des Seniorenstudiums, der Forschungsbegriff und die hochschuldidaktischen Konzepte hinter den Forschungsaktivitäten unterscheiden sich jedoch von Hochschule zu Hochschule. Dies erschwert den gegenseitigen Austausch und die Vergleichbarkeit der Projekte. Die Tagung möchte daher für begriffliche Klarheit sorgen: Was genau ist mit Forschendem Lernen und Citizen [...] ( mehr )

ZEW am 22.01.2019, 12:00 h
Aktuell: Achte ZEW-MaCCI-Konferenz zur Innovationsökonomik und Patentforschung (16.-17. Mai 2019)

Das ZEW ? Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung und das Mannheim Centre for Competition and Innovation veranstalten am 16. und 17. Mai 2019 die achte Konferenz zur Innovationsökonomik und Patentforschung in Mannheim. Die englischsprachige Konferenz fördert den Dialog zwischen internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die in diesem Gebiet empirisch und theoretisch tätig sind. Neben Keynote-Vorträgen von Prof. Dietmar Harhoff und Prof. Timothy Simcoe sowie Parallelsessions wird es auf der diesjährigen Konferenz eine Invited Session zu Innovativer öffentlicher Beschaffung mit Prof. Dirk Czarnitzki und Prof. [...] ( mehr )

IWM am 22.01.2019, 12:00 h
Unterricht im digitalen Klassenzimmer – Forschungsmagazin ATTEMPTO! berichtet aus TueDiLab

Was passiert eigentlich im TueDiLab (Tübingen Digital Teaching Lab)? Dieser Frage ist das Magazin ATTEMPTO! der Universität Tübingen nachgegangen und hat das digitale Klassenzimmer am Leibniz-Institut für Wissensmedien besucht. In der aktuellen Ausgabe berichtet das Forschungsmagazin über Hightech-Lektionen am IWM und lässt dabei Prof. Dr. Katharina Scheiter, Leiterin der AG Multiple Repräsentationen, aufzeigen, wie mit digitalen Medien und modernster Technik am IWM der Unterricht der Zukunft erforscht und gelehrt wird. Zur Online-Ausgabe  
1901_ATTEMTO_Cover.PNG ( mehr )

IWM am 22.01.2019, 12:00 h
Teaching in the digital classroom - research magazine attempto! reports from TueDiLab

What happens in the TueDiLab (Tübingen Digital Teaching Lab)? The research magazine attempto! of the University of Tübingen has investigated this question. In the current issue, the magazine reports on a lesson in the high-tech classroom of the IWM.  Prof. Dr. Katharina Scheiter, head of Multiple Representations, explains how digital media and state-of-the-art technology are used to research and teach the lessons of the future. Link to the article (PDF)
1901_ATTEMTO_Cover.PNG ( mehr )

IAMO am 22.01.2019, 03:18 h
Deutsch-ukrainische agrarökonomische Sommerschule

Am IAMO in Halle (Saale) findet vom 3. bis 17. März 2019 die deutsch-ukrainische agrarökonomische Sommerschule statt. Doktorandinnen und Doktoranden von Universitäten der Ukraine können sich bis zum 3. Februar 2019 bewerben. ( mehr )

IAB am 22.01.2019, 01:51 h
Der Beruf – Erfolgs- oder Auslaufmodell? Antworten aus der Geschichte auf die Frage nach der Zukunftsfähigkeit der Berufsidee

Werden wir die Berufsidee auch in der digitalen Welt noch brauchen? Eine neue Studie kommt aus historischer Sicht zu einer optimistischen Einschätzung. Der Beruf hat sich den Weg in die Mitte der Gesellschaft gebahnt, indem er in verschiedenen Epochen dazu beigetragen hat, jeweils drängende gesellschaftspolitische Probleme zu lösen. Diese in Stände- und Industriegesellschaft erworbene Flexibilität spricht dafür, dass er sich auch in der digitalen Gesellschaft behaupten wird. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum . ( mehr )

IWM am 21.01.2019, 12:00 h
Friedrich W. Hesse zum Präsidiumsbeauftragten der Leibniz-Gemeinschaft ernannt

Prof. Dr. Dr. Friedrich W. Hesse ist vom Präsidium der Leibniz-Gemeinschaft ab sofort zum Präsidiumsbeauftragten für den Global Learning Council (GLC) für zunächst drei Jahre benannt worden. Der GLC ist eine weltweit tätige, branchenübergreifende Gruppe von Vordenkern aus Wissenschaft, Industrie und gemeinnützigen Organisationen im Bereich des effektiven Einsatzes von Technologien zur Verbesserung des Lernens und Verstehens. Friedrich Hesse ist Scientific Co-Chair des GLC und zusammen mit dem Präsidenten der Leibniz-Gemeinschaft, Matthias Kleiner, Board-Mitglied im GLC. Zudem wird Herr Hesse im [...] ( mehr )

ZEW am 21.01.2019, 12:00 h
Aktuell: ZEW-Konjunkturerwartung zum Wochenstart

Unser wöchentlicher Blick auf die aktuelle Woche in Mannheim: ZEW-Konjunkturerwartungen prägen den 21. bis 25. Januar 2019. ( mehr )

DIW am 21.01.2019, 11:39 h
Genetische Analysen implizieren keineswegs Unmenschlichkeit – im Gegenteil

Genetische Unterschiede sind ein Argument für den Sozialstaat Mitte Januar 2019 ist in der Fachzeitschrift Nature Genetics ein Aufsatz zu den genetischen Grundlagen der menschlichen Risikobereitschaft online gegangen, an dem zwei der Autoren dieses Beitrags beteiligt sind (u.a. auf Basis der Daten der Berliner Altersstudie). Im Genom von über einer Million Menschen, deren Daten analysiert wurden, wurden 124 Stellen gefunden, die die Risikobereitschaft vorhersagen, die von den analysierten Befragten angegeben wurde. Außerdem wurden entsprechende molekulargenetische Zusammenhänge mit tatsächlichem Verhalten, etwa Rauchen [...] ( mehr )

RWI am 21.01.2019, 10:00 h
Windräder lassen Immobilienpreise sinken

Pressemitteilung vom 21. Januar 2019 ( mehr )

IFO am 21.01.2019, 08:00 h
Das ifo Institut wird 70 Jahre alt

Das ifo Institut in München wird am 24. Januar 70 Jahre alt. ?Das feiern wir, aber wie beim Geburtstag der Queen erst im Sommer, genauer gesagt auf unserer Jahresversammlung am 6. Juni?, sagt ifo-Präsident Clemens Fuest. Heute steht das ifo Institut für exzellente Forschung mit internationaler Ausstrahlung, erfolgreiche Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und spielt eine zentrale Rolle in öffentlichen Debatten und in der nationalen und europäischen Politikberatung. ?Diese Position wollen wir auch in den kommenden Jahren weiter ausbauen?, sagt Fuest. ( mehr )

DIE am 21.01.2019, 03:00 h
Neue Publikation: Volkshochschul-Statistik 2017 – Zahlen in Kürze

Der tabellarische Überblick der Volkshochschul-Statistik für das Jahr 2017 nennt kurz gefasst die zentralen Ergebnisse zu institutionellen Merkmalen, Personal, Finanzierung und Veranstaltungsstatistik. ( mehr )

ZEW am 17.01.2019, 12:00 h
Aktuell: Wissenschaftspreis von Volksbank Weinheim Stiftung und ZEW zum sechsten Mal vergeben

Die Volksbank Weinheim Stiftung und das ZEW ? Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim, haben zum sechsten Mal den Wissenschaftspreis "Zukunft der Arbeitswelt" vergeben. Während des Neujahrsempfangs der Volksbank Weinheim wurden ZEW-Wissenschaftlerin Dr. Laura Pohlan für die beste eingereichte Doktorarbeit sowie die KIT-Absolventin Viktoria Medvedenko für die beste eingereichte studentische Masterarbeit ausgezeichnet. ( mehr )

IAB am 17.01.2019, 10:01 h
Mehr Durchblick dank Datenbrille? Wie virtuelle Realität die berufliche Teilhabe verbessern kann

Science-Fiction? Bloßes Spielzeug für die Gaming-Community? Mitnichten! Wissenschaftliche Studien zeigen: Datenbrillen können bereits heute als technische Arbeitshilfe zur beruflichen Teilhabe beitragen – nicht zuletzt für Menschen mit Beeinträchtigungen unterschiedlicher Art. Zugleich birgt der betriebliche Einsatz von Datenbrillen die Gefahr, dass persönliche Freiheitsrechte der Beschäftigten verletzt werden. Daher bedarf es einer Anpassung sozial- und datenschutzrechtlicher Regelungen. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:58 h
Neue Veranstaltung: DGfE-Summer School zu qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden

22. - 26. Juli 2019
Erkner
Seit 2004 veranstaltet die DGfE jedes Jahr die Summer School zu qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden für junge Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können aus verschiedenen Methoden-Workshops mehrere auswählen. Die Referentinnen und Referenten nutzen jüngste Methoden und sichern so auf einem hohen Level Kompetenzen der Teilnehmenden, die diese anschließend bei der Präsentation eigener Forschungsarbeiten anwenden. Weitere Informationen finden Sie unter: [...] ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:52 h
Neue Veranstaltung: Vermessen? - ÖFEB Kongress 2019

17. - 20. September 2019
Pädagogische Hochschule OÖ, Kaplanhofstraße 40, A-4020 Linz
Im Fokus des Kongresses stehen folgende Fragen: Haben wir genügend bzw. die richtigen „Evidenzen“, um Bildungsprozesse sinnvoll zu steuern? Welche Informationen/Daten werden von wem wie und warum genutzt, welche nicht und warum nicht? Was sagen vorliegende Informationen/Daten über gelingende Bildungsprozesse? Erhöhen vermehrte Testungen die pädagogische Qualität? Weitere Informationen finden Sie unter: ph-ooe.at/oefeb_kongress ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:36 h
Neue Veranstaltung: „Jenseits des Nationalen? Erziehungswissenschaftliche Perspektiven“

21. - 22. Februar 2019
Bergische Universität Wuppertal, Hauptcampus Grifflenberg, Gaußstraße 51, 42119 Wuppertal
Wenn die Erziehungswissenschaft das Bildungssystem, das Kinder-und Jugendhilfesystem, die Erwachsenenbildung beforscht, sowie Prozesse der Bildung, Erziehung, Sozialisation und Subjektivierung zu ihrem Gegenstand macht, tut sie das bis heute häufig im Horizont des Nationalen und des Nationalstaates. Gleichzeitig hat sie sich aber immer auch kritisch mit dieser nationalen Rahmung auseinandergesetzt und Fragen des methodologischen Nationalismus, der ethnozentrischen Verfasstheit von Bildung und Erziehung sowie der [...] ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:28 h
Neue Veranstaltung: Organisation über Grenzen

21. - 22. Februar 2019
Universität Trier, Universitätsring 15, 54296 Trier
Die gegenwärtige Gesellschaft ist eine Organisationsgesellschaft. In ihr werden Grenzen vor allem von, durch und als Organisationen gezogen, stabilisiert, überschritten und wieder aufgelöst. Für Organisationen sind Grenzen gegenstandskonstitutiv. Grenzfragen sind identitätsrelevant und daher bedeutsam für die Zukunftsfähigkeit jeder Organisation, aber auch für die Gesellschaft insgesamt. Organisationen erzeugen und stabilisieren aber nicht nur Grenzen durch ihre Funktionsweise, sondern sie operieren immer auch über [...] ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:21 h
Neue Veranstaltung: Open learning days

28. - 29. Januar 2019
Pädagogische Hochschule Luzern, UNI/PH-Gebäude, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern
Die Digitalisierung in den Bildungs- und Forschungsbereichen verändert die Wissensnutzung, -produktion und -organisation grundlegend. Während der Tagung können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen praktische Kenntnisse erwerben, die vielschichtigen Aspekte von Open Education kontrovers diskutieren und so Meinungen bilden um in den Handlungsfeldern Entscheidungen treffen zu können. Weitere Informationen unter: www.openlearningdays.ch ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:10 h
Neue Veranstaltung: Recentering open: Critical and global perspectives

10. - 11. April 2019
National University of Ireland, Galway
Die britische OER19 Conference beschäftigt sich dieses Jahr mit dem Thema "Recentering open: Critical and global perspectives". OER-Expertinnen und Experten, Aktivisten und Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Bildung kommen auf der Konferenz zusammen und diskutieren den aktuellen Stand der Dinge um das Thema "Open". Weitere Informationen finden Sie unter: www.oer19.oerconf.org ( mehr )

DIE am 16.01.2019, 12:03 h
Neue Veranstaltung: Orientierungen in der digitalen Welt

21. - 22. März 2019
Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, 33102 Paderborn
Mediatisierung und Digitalisierung sind zu Synonymen für gesellschaftliche Transformationsprozesse geworden, die sich in tiefgreifenden Veränderungen unserer Lebenspraxen in Alltag, Freizeit und Beruf niederschlagen. Viele technologische Entwicklungen führen auf der einen Seite zu bereichernden Formen der Lebensgestaltung und Erhöhung der Lebensqualität, auf der anderen Seite stellen sie Selbstbestimmung, Teilhabe und Autonomie aber auch grundlegend in Frage. Von der Medienpädagogik darf zurecht erwartet werden, im Strom [...] ( mehr )

DIW am 16.01.2019, 10:36 h
Frauenanteile in Aufsichtsräten großer Unternehmen auf gutem Weg, Vorstände bleiben aber Männerdomänen

Zusammenfassung: DIW Managerinnen-Barometer analysiert Frauenanteile in Vorständen und Aufsichtsräten von über 500 großen Unternehmen in Deutschland – Erste Anzeichen, dass Unternehmen Anstrengungen zurückfahren, sobald sie die Geschlechterquote für Aufsichtsräte erfüllen – Mehr Frauen in Kontrollgremien ziehen zumindest kurzfristig nicht automatisch mehr Frauen in Vorständen nach sich – Unternehmen sollten Frauen in eigenem Interesse Zugang zu Führungspositionen ermöglichen Die seit 2016 in Deutschland geltende Geschlechterquote für Aufsichtsräte zeigt weiter ihre [...] ( mehr )

DIW am 16.01.2019, 10:30 h
„Geschlechterquote für Aufsichtsräte bringt nicht automatisch mehr Vorständinnen mit sich“: Interview mit Elke Holst

Frau Holst, in Deutschland gilt seit dem 1. Januar 2016 eine feste Geschlechterquote für Aufsichtsräte. Inwieweit konnte diese Regelung für eine positive Entwicklung sorgen? In den Aufsichtsräten hat die Quotenregelung positiv gewirkt. Das ist ein Erfolg. Die erhoffte Strahlkraft auf die Vorstandsebene ist zumindest kurzfristig aber nicht eingetreten. Dort vollzieht sich die Entwicklung nach wie vor im Schneckentempo. [...]
mehr )

DIW am 16.01.2019, 09:00 h
Neues Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung: Stupsen und Schubsen (Nudging) : Beispiele aus Altersvorsorge, Gesundheit, Ernährung

Wir Menschen handeln in alltäglichen Situationen routiniert und automatisiert. So entscheiden die meisten selbstverständlich, ihren Arbeitslohn nicht sofort „auf den Kopf zu hauen“; sie teilen ihn für den Lebensunterhalt bis zum nächsten Lohntag auf. Aber Finanzwissen und Vernunft reichen oft nicht aus, um auch für die ferne Zukunft vorzusorgen. Das ist empirisch belegt. Den meisten Menschen ist auch klar, dass Bewegung und ausgewogene Ernährung gesundheitsfördernd sind. Dennoch sitzen sie zu Hause, Schokolade essend, Bier trinkend. Auch spenden viele für organisierte Wohltätigkeit oder [...] ( mehr )

IAMO am 16.01.2019, 07:56 h
Neue Studie zur Weidenutzung in Kasachstan

16. Januar 2019 IAMO-Wissenschaftler haben eine aktuelle Studie zur räumlichen Verteilung und Intensität der Beweidung in Kasachstan veröffentlicht. Kasachstan ist das größte Binnenland der Welt mit ausgedehnten Graslandschaften und einer geringen Bevölkerungsdichte. Eine extensive Viehzucht ist daher Hauptbestandteil der kasachischen Landwirtschaft. Die riesigen, zum Teil ungenutzten Flächen könnten auch eine entscheidende Rolle für die Versorgung der Weltbevölkerung mit tierischen Produkten spielen.

Trotz des großen Flächenbedarfs und des erheblichen ökologischen Fußabdrucks der Tierproduktion bestehen Wissenslücken in [...] ( mehr )

DIW am 16.01.2019, 07:43 h
Marcel Fratzscher: „Die Folgen eines harten Brexits für die deutsche Wirtschaft werden häufig überschätzt“

DIW-Präsident Marcel Fratzscher kommentiert die Ablehnung des Brexit-Abkommens durch das britische Unterhaus: Die Ablehnung des Brexit-Abkommens durch das britische Parlament ist nicht überraschend, hat aber die Verunsicherung und Besorgnis über einen harten Brexit in ganz Europa verstärkt. Ich bewerte diese Entscheidung jedoch bei weitem nicht so negativ, sondern sehe Anlass zu vorsichtiger Hoffnung. Die Wahrscheinlichkeit eines harten Brexit am 29. März 2019 ist durch diese Parlamentsentscheidung kaum gestiegen. Ich erwarte, dass der Austrittstermin für einige Monate verschoben wird oder Einzelabkommen für eine Übergangsphase [...] ( mehr )

DIE am 15.01.2019, 12:53 h
Neue Veranstaltung: LEARNTEC - Kongress und Messe für digitale Bildung 2019

29. - 31. Januar 2018, 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Messe Karlsruhe, Messeallee 1, 76287 Rheinstetten
Ob Mobile Learning, Lern-Nuggets, Gamification oder Virtual Reality - E-Learning ist mehr denn je Bestandteil von ganzheitlichen Bildungskonzepten. Die Integration des technologiegestützten Lernens in Unternehmensprozesse, in der schulischen oder der Hochschulbildung ist unaufhaltsam und die wachsende Bedeutung von digitaler Bildung spiegelt sich im Rahmen der Fachmesse und des europaweit renommierten Kongresses deutlich wider. Hier werden die neuesten Entwicklungen, die wichtigsten Lerntrends und die wesentlichen Erkenntnisse der Branche [...] ( mehr )

DIW am 15.01.2019, 10:44 h
Jürgen Schupp: „Grundsicherung für Arbeitslose: Der jetzige Ansatz ist aus der Zeit gefallen“

Das Bundesverfassungsgericht führt heute die mündliche Anhörung zur Vorbereitung des in einigen Monaten zu erwartenden Urteils zur Sozialgesetzgebung durch. Jürgen Schupp, Vize-Direktor des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am DIW Berlin und Professor für Soziologie an der FU Berlin, ordnet die anstehende Entscheidung wie folgt ein: Was dem Ausschuss für Arbeit und Soziales im Deutschen Bundestag in den letzten vier Jahren nicht gelungen ist, erreicht endlich das BVerfG in seiner heutigen Sitzung. Die Tinte des zehnten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (10. SGB II-ÄndG) ist gerade trocken, da [...] ( mehr )

IFO am 15.01.2019, 10:00 h
Das ifo Institut favorisiert eine Schweiz-Plus-Lösung für das Vereinigte Königreich

Das ifo Institut hat die EU aufgefordert, dem Vereinigten Königreich eine Lösung nach Vorbild des Schweizer Modells anzubieten. ?Angesichts der verfahrenen Lage müssen neue Ansätze her?, sagt Forscher Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. ( mehr )

IAB am 15.01.2019, 09:45 h
Azubis in MINT-Berufen pendeln besonders häufig

Die Pendlermobilität von Auszubildenden fällt nicht nur zwischen den Regionen unterschiedlich aus – sie wird auch von Schulabschluss und Ausbildungsberuf beeinflusst. Vor allem in Berufen, die einen höheren Schulabschluss voraussetzen, finden sich hohe Pendlerquoten der Auszubildenden. Dabei sind Auszubildende in MINT-Berufen – also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - überdurchschnittlich häufig mobil. Presseinformation IAB-Kurzbericht 2/2019
mehr )

DIW am 15.01.2019, 09:24 h
Claus Michelsen: „Das deutsche Wirtschaftswachstum war zum Jahresende enttäuschend, dürfte aber 2019 ganz ordentlich ausfallen“

Die heutige Veröffentlichung der deutschen BIP-Zahlen für 2018 kommentiert Claus Michelsen, Leiter der Abteilung Konjunkturpolitik am DIW Berlin, wie folgt: Deutschlands Wirtschaftsentwicklung hat auch zum Jahresende enttäuscht - alles in allem ist das Jahr 2018 mit einer Wachstumsrate von 1,5 Prozent hinter den Erwartungen zurück geblieben. Trotz des schwachen Jahresabschlusses konnte eine technische Rezession gerade noch vermieden werden. Das Auslandsgeschäft schwächelt unerwartet stark, vor allem weil Deutschlands Schlüsselindustrie, die Automobilbranche, ihre Probleme nicht in den Griff bekommt. Nach wie vor haben die Autobauer [...] ( mehr )

IFO am 15.01.2019, 09:00 h
ifo Institut: Neue Verhandlungen erforderlich, um harten Brexit zu vermeiden

Der ifo-Präsident Clemens Fuest hat vor einem harten Brexit gewarnt und beide Seiten dazu aufgefordert, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. ?Ein harter Brexit mit seinen riesigen Kosten muss vermieden werden. Beide Seiten sollten nun zurückkehren an den Verhandlungstisch und das Abkommen so modifizieren, dass es für beide Seiten akzeptabel ist. Alles andere wäre ein nicht akzeptables Politikversagen.? Der ifo-Forscher Gabriel Felbermayr hält die Ablehnung des Brexit-Deals durch das Unterhauses für verständlich. ?Das Nein der britischen Abgeordneten zum Trennungsabkommen ist absolut nachvollziehbar, weil es das Vereinigte Königreich auf [...] ( mehr )

DIW am 15.01.2019, 02:10 h
"Griechenland hat Jahre verloren"

Trotz Hilfspaketen und Reformversprechen: Griechenlands Wirtschaft gleicht noch immer einem wackeligen Kartenhaus. Wie sich die Bilder wiederholen: Ende 2014 besuchte Kanzlerin Merkel ihren griechischen Kollegen Samaras, beglückwünschte ihn zur Beendigung der griechischen Krise und würdigte die Anstrengungen des griechischen Volkes. Anfang 2019: Merkel besucht Tsipras, beglückwünscht ihn zur Beendigung der griechischen Krise und würdigt... Dazwischen liegen vier verlorene Jahre. Nach einem halben Jahr voller Krawall gegen Brüssel und Berlin, Kapitalverkehrskontrollen und anderer Schrecknisse musste Griechenland [...] ( mehr )

IFO am 15.01.2019, 02:00 h
ifo: Deutsche Industrie hat 2018 gelitten

Die deutsche Konjunktur hat sich 2018 deutlich abgekühlt. Die Wirtschaftsleistung nahm preisbereinigt um 1,5 Prozent zu, nachdem der Anstieg im Boomjahr 2017 noch bei 2,2 Prozent lag. In der zweiten Jahreshälfte 2018 hat sie im Vergleich zum ersten Halbjahr nur noch stagniert. ?Maßgeblich für die Abkühlung war der schwache Anstieg der Wertschöpfung in der deutschen Industrie, die unter den weltweiten wirtschaftspolitischen Turbulenzen des vergangenen Jahres litt?, sagte Timo Wollmershäuser, Leiter der ifo Konjunkturforschung und -prognose. ( mehr )

DIE am 15.01.2019, 01:57 h
Neue Veranstaltung: Ich packe meinen digitalen Koffer und nehme mit - Digitale Tools und Medien in der Erwachsenenbildung

9. - 10- Mail 2019
Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen
Die Nationalen Koordinierungsstellen der Europäischen Agenda für Erwachsenenbildung, EPALE Deutschland und Erasmus+ Erwachsenenbildung veranstalten im Mai 2019 eine gemeinsamen Fachkonferenz zum Thema Digitale Tools und Medien in der Erwachsenenbildung. Ein Markt der Möglichkeiten und eigens durch die Teilnehmenden gestaltete Workshops zu den Schwerpunktthemen Grundbildung, Validierung und Professionalisierung von Erwachsenenbilder*innen bieten Raum und Gelegenheit innovative Lern- und Lehrkonzepte vorzustellen, über [...] ( mehr )

DIE am 15.01.2019, 01:34 h
Neue Veranstaltung: Bildungswelten der Zukunft - BMBF-Bildungsforschungstagung 2019

12.-13. März 2019
bcc Berlin Congress Center GmbH, Alexanderstr. 11, 10178 Berlin
Die "Bildungsforschungstagung 2019" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung soll eine Dialogplattform sein: Sie soll dem Austausch dienen. Sie richtet sich an alle, die in Wissenschaft, Bildungspolitik und Bildungspraxis arbeiten und thematisiert alle Bildungsetappen auf unserem Lebensweg. Weitere Informationen finden Sie  unter: www.bildungsforschungstagung.de ( mehr )

MI am 14.01.2019, 12:36 h
Jetzt anmelden: Jahrestagung des Mercator-Instituts am 25. und 26. März 2019

Ab sofort ist die Anmeldung zur Jahrestagung des Mercator-Instituts zum Thema "Auf pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte kommt es an ? Professionalisierung für sprachliche Bildung" möglich. ( mehr )

DIE am 14.01.2019, 12:31 h
Neue Publikation: Organisation und Führung in institutionellen Kontexten der Weiterbildung

Für die Sicherung des handelnden Zusammenwirkens in Organisationen sind neben (in-)formellen Strukturen auch die Sicht- und Handlungsweisen der Führungskräfte und ihre gezielte Einflussnahme zentral. Wie Führungskräfte diese Aufgabe ausgestalten, wird bislang jedoch kaum auf institutionelle Einflüsse der Organisationsumwelt zurückgeführt. Vor diesem Hintergrund erkundet der vorliegende Band im Rahmen einer kontrastiven Fallstudie aus einer neoinstitutionalistischen Perspektive, inwiefern sich das handlungsleitende Führungsverständnis von Leitungskräften der Weiterbildung systematisch mit dem institutionellen Kontext der Organisation in [...] ( mehr )

ZEW am 14.01.2019, 12:00 h
Aktuell: ZEW-Veranstaltungen zu Preisdifferenzierung, Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz

Unser wöchentlicher Blick auf die aktuelle Woche in Mannheim: ZEW Lecture on Economic Policy und Research Seminare prägen den 14. bis 18. Januar 2019. ( mehr )

DIE am 14.01.2019, 02:09 h
Neue Publikation: Fakt und Fake

Was ist Wahrheit? Was sind Fakten? Diesen großen Fragen nähern sich Thomas Philipp im Gespräch und Sigrid Nolda im Stichwort. Ob wir uns schon von Fakten verabschiedet haben und in einem »postfaktischen Zeitalter« leben, lotet Henning Pätzold aus ? und zeigt Konsequenzen für die Erwachsenenbildung auf. Eine Konsequenz ist, sich als Lehrender Methoden anzueignen, Fake und Fakt zu unterscheiden (Martin Merkt). Grundsätzlicher kann gefragt werden, was Lehrende von der Wissenschaft erwarten ? und was sie erwarten können (Josef Schrader). Eine andere Sicht nimmt Johannes Sabel ein, wenn er fragt, was denn in postfaktischen Zeiten die [...] ( mehr )

IAB am 10.01.2019, 11:20 h
Jobkiller Elektromobilität? Ein Gespräch mit Christian Schneemann und Enzo Weber

Die Umstellung auf Elektroautos wird Schleifspuren auf dem deutschen Arbeitsmarkt hinterlassen: Bei einem Anteil der Elektroautos an den Neuzulassungen von 23 Prozent im Jahr 2035 werden 114.000 Arbeitsplätze, überwiegend für Fachkräfte, per Saldo verloren gehen, davon 83.000 im Fahrzeugbau. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum .
mehr )

IAMO am 10.01.2019, 09:26 h
KlimALEZ-Projekt auf der UNFCCC COP 24 vorgestellt

Im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Katowice, Polen, stellte IAMO-Wissenschaftlerin Laura Moritz das Projekt ?Klimaresilienz durch Agrarversicherungen. Innovationstransfer zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung in Zentralasien? (KlimALEZ) vor. ( mehr )

IFO am 10.01.2019, 09:00 h
Chinas Gegenzölle ruinieren den US-Vorteil beim Handelsstreit

Chinas Gegenzölle ruinieren den wirtschaftlichen Vorteil der USA im Handelsstreit. Das zeigen neueste Zahlen aus dem ifo Institut. ?Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat bisher vor allem China geschadet. Aber die chinesischen Gegenzölle auf US-Produkte drehen den US-Vorteil ins Minus?, sagt Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. ?Die statischen ökonomischen Effekte der bereits eingeführten amerikanischen Zölle werden China jährlich mit 9,3 Milliarden Euro belasten, in aktuellen Preisen, während die USA, vor allem durch höhere Zoll-Einnahmen, einen volkswirtschaftlichen Vorteil von 3,5 Milliarden [...] ( mehr )

DIE am 10.01.2019, 03:51 h
Neues Forschungsprojekt: Promoting Creativity and Innovation Management in an innovative blended learning and validation programme at the interface between higher education and business

November 2018 bis Oktober 2020
Ort: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE); BLINC - Blended Learning Institutions Cooperative; Q21 GmbH; Consiglio Nazionale delle Ricerche; Centro Studi e Iniziative Europeo (CESIE); Vilnius University Faculty of Economics; CATRO Bulgaria; Instituto Politécnico de Leiria; Institut für Berufs- und Weiterbildung (IBW), Fachgebiet Wirtschaftspädagogik/Berufliche Aus- und Weiterbildung - Universität Duisburg-Essen, Standort Essen; Wie können innovative Lehr- und Lernansätze zur Einbeziehung von Kreativitäts- und Innovationsmanagement (CIM) in Hochschule und Praxis integriert werden? How can [...] ( mehr )

MI am 10.01.2019, 02:51 h
Übergänge von Vorbereitungs- in Regelklassen im Blick

In dem Projekt "VerRbinden" untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Mercator-Instituts mit Interviews den Übergang von neu zugewanderten Kindern von Vorbereitungs- in Regelklassen. ( mehr )

IAMO am 10.01.2019, 01:11 h
Noch bis 15. Januar zum GFFA-Fachpodium anmelden

Im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) findet am 18. Januar 2019 im CityCube Berlin ein Fachpodium mit dem Titel ?Digitaler Kampf gegen die Dürre ? Neue Technologien und Herausforderungen ihrer Umsetzung? statt. Das Programm ist jetzt verfügbar. ( mehr )

ZEW am 09.01.2019, 12:00 h
Aktuell: Workshop von ZEW und SFB 884 nimmt öffentliche Meinung in den Fokus

Das ZEW organisierte gemeinsam mit dem Mannheimer Sonderforschungsbereich ?Die Politische Ökonomie von Reformen? am 17. und 18. Dezember 2018 den Workshop ?Understanding Policy Preferences Using Experimental Methods?. Die Veranstaltung brachte etwa 40 internationale Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichen Bereichen der empirischen Sozialwissenschaften zusammen, um über experimentelle Methoden zur Untersuchung politischer Präferenz- und Meinungsbildung zu diskutieren. ( mehr )

RWI am 09.01.2019, 10:00 h
Städtemaut statt Fahrverbote

Debattenbeitrag von Christoph M. Schmidt für die Initiative ?Energiesysteme der Zukunft? (ESYS) ( mehr )

DIE am 09.01.2019, 09:55 h
Neues Forschungsprojekt: Pilotierung der GRETA Anerkennungsinstrumente und –verfahren

Dezember 2018 bis November 2021
Ort: Lehren, Lernen, Beraten; Welche unterstützenden Strukturen sind für eine flächenübergreifende Implementierung der entwickelten Instrumente zur Anerkennung von Kompetenzen Lehrender in der Erwachsenen- und Weiterbildung erforderlich? ( mehr )

IFO am 09.01.2019, 09:00 h
Deutsche Industrie-Unternehmen schätzen Wahrscheinlichkeit eines harten Brexit auf 43 Prozent

Die deutschen Industrie-Firmen schätzen die Wahrscheinlichkeit für einen harten Brexit auf durchschnittlich 43 Prozent. Das ergab eine Umfrage des ifo Instituts unter rund 1300 Industrie-Unternehmen im Dezember. ( mehr )

DIW am 09.01.2019, 08:30 h
Bauwirtschaft bleibt eine wichtige Stütze der Konjunktur

Zusammenfassung: Flächendeckende staatliche Förderung treibt die Preise – Mittel für den sozialen Wohnungsbau sollten auf Innenstädte fokussiert werden. Die Bauwirtschaft bleibt eine wichtige Stütze der Konjunktur. Zusammen können die Unternehmen der Bauwirtschaft – also Wohnungs-, Tief- und Gewerbebau – mit einer Steigerung des nominalen Bauvolumens von rund siebeneinhalb Prozent im laufenden Jahr und rund sechseinhalb Prozent im nächsten Jahr rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) in seiner aktuellen Bauvolumenrechnung.
mehr )

DIW am 09.01.2019, 07:59 h
„Die deutsche Bauwirtschaft wird auch in den kommenden Jahren florieren“: Interview mit Claus Michelsen

Herr Michelsen, wie ist es um die Bauwirtschaft in Deutschland aktuell bestellt? Die Geschäfte der Bauwirtschaft florieren. Sowohl im Wohnungsbau als auch im Tiefbau und im gewerblichen Bau werden gute Geschäfte gemacht. Die Preise steigen kräftig und der Bauwirtschaft geht es unter dem Strich sehr gut. [...]
mehr )

DIE am 09.01.2019, 06:04 h
Neue Veranstaltung: didacta - die Bildungsmesse

19. - 23. Februar 2019
koelnmesse, Messeplatz 1, 50667 Köln
Bildung und Lernen begleitet uns das gesamte Leben. Umso wichtiger ist es, den Prozess der Bildung dort zu begleiten und zu fördern, wo er am deutlichsten stattfindet: in den Kindertagesstätten, den Schulen und Universitäten sowie den beruflichen Bildungseinrichtungen. Genau hier setzt die didacta 2019 an – mit den Bereichen Frühe Bildung, Schule/Hochschule, Berufliche Bildung/Qualifizierung und didacta DIGITAL zeigt sie schon heute, wie morgen Lerninhalte vermittelt werden und Unterricht gestaltet wird. Weitere Informationen finden Sie unter: [...] ( mehr )

DIE am 09.01.2019, 01:56 h
Neue Veranstaltung: Integration managen – eine Herausforderung für die Weiterbildung!?

25. März 2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Haroldstr. 4, 40213 Düsseldorf
Die Leistung organisierter Weiterbildung im Rahmen der Integration von Migrantinnen und Migranten in Deutschland ist unbestritten. Doch sind insbesondere seit 2015 die Leistungsanforderungen an Weiterbildungseinrichtungen deutlich gestiegen. Angesichts der veränderten gesellschaftlichen Bedarfslage und des rapiden Anstiegs der Nachfrage sind die Einrichtungen gefordert, den Ausbau von Angeboten zur Förderung der sprachlichen, sozialen, kulturellen und [...] ( mehr )

ZEW am 08.01.2019, 12:00 h
Aktuell: ZEW bei ASSA-Jahrestagung 2019

Wissenschaftlicher Austausch auf hohem Niveau, Präsentation der eigenen Forschung, wichtige Impulse für die Arbeit: Wissenschaftler/innen des ZEW ? Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung sind zufrieden mit der Bilanz ihrer Teilnahme an der Jahrestagung der Allied Social Science Associations , der weltweit wichtigsten Konferenz für Ökonominnen und Ökonomen, in Atlanta, USA. ( mehr )

RWI am 08.01.2019, 10:00 h
Unstatistik des Monats: „Sie sind wahrscheinlich HIV-Positiv“

Pressemitteilung vom 8. Januar 2019 ( mehr )

IFO am 08.01.2019, 10:00 h
Konjunktur im Euro-Gebiet schwächt sich ab

Die Konjunktur im Euro-Gebiet schwächt sich ab. In den ersten beiden Vierteljahren des Jahres 2019 wird die Wirtschaft nur noch um jeweils 0,3 Prozent wachsen, ebenso im vierten Quartal 2018. Das sagen die drei Forschungsinstitute ifo, KOF und Istat aus München, Zürich und Rom voraus. ( mehr )

IAB am 08.01.2019, 09:45 h
Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer: Gleiche Beiträge, aber unterschiedliche Leistungen

Die Arbeitslosenversicherung steht auch Selbstständigen offen, wenn sie vor der Gründung sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder Arbeitslosengeld-Bezieher waren. Allerdings nutzen relativ wenige Selbstständige die Möglichkeit, sich gegen Arbeitslosigkeit zu versichern, und die Zahl der Versicherten ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Kritisch ist, dass bei der Arbeitslosenversicherung für Selbstständige die Beitragshöhe und die Höhe des Anspruchs auf Arbeitslosengeld entkoppelt sind. Presseinformation IAB-Kurzbericht 1/2019
mehr )

ZEW am 07.01.2019, 12:00 h
Aktuell: Deutschland rutscht im Länderindex Familienunternehmen deutlich ab

Deutschland rutscht auf der Rangliste der für Familienunternehmen attraktivsten Standorte um vier Plätze ab und landet im unteren Tabellendrittel. Im Ländervergleich der Stiftung Familienunternehmen, den das ZEW ? Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung erstellt hat, liegt Deutschland auf Platz 16 von 21 betrachteten Staaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ? und damit auf der schlechtesten Position in der Geschichte des Rankings. An der Tabellenspitze steht die Schweiz, gefolgt von Großbritannien und den USA. Mit Portugal liegt erstmals ein früherer Euro-Krisenstaat auf einer besseren [...] ( mehr )

IFO am 07.01.2019, 11:30 h
Das Entgelt-Transparenz-Gesetz entpuppt sich als Papiertiger

Das Entgelt-Transparenz-Gesetz hat bislang kaum eine Wirkung erzielt. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts bei deutschen Personalleitern hervor, die im Auftrag von Randstad Deutschland erstellt wurde. ( mehr )

DIW am 07.01.2019, 10:55 h
Ein Grund zum Feiern

Der Euro wird 20 Jahre alt. Er hat für Wohlstand gesorgt. Leider missbrauchen Populisten und Nationalisten die Währung für ihre Zwecke.
Der Euro wird 20 Jahre alt. Eigentlich sollte dies Anlass zum Feiern sein. Denn der Euro hat entscheidend zur Integration Europas beigetragen und ist ein Grund für den Wohlstand, den wir heute in Deutschland genießen. Leider wird der Euro von Populisten und Nationalisten für eigene Zwecke und als Sündenbock für nationale Fehler missbraucht. Dies lenkt von einer ehrlichen Debatte über seine Erfolge und seine Fehler ab, die aber dringend notwendig wäre, um [...] ( mehr )

IFO am 07.01.2019, 09:00 h
ifo-Forscher Marcel Thum Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesfinanzministerium

Prof. Marcel Thum, Geschäftsführer der ifo Niederlassung in Dresden, ist neuer Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen. Thum lehrt an der TU Dresden Volkswirtschaft, insbesondere Finanzwissenschaft und war bislang stellvertretender Vorsitzender des Beirats. ( mehr )

IAB am 04.01.2019, 12:53 h
Einschätzung des IAB zur wirtschaftlichen Lage – Dezember 2018

Nach einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von 0,2 Prozent im dritten Quartal 2018 zeichnet sich im vierten Quartal ein moderater Anstieg ab. Es ist davon auszugehen, dass die Produktionseinschränkungen in der Kfz-Branche, die zum Dämpfer im dritten Quartal führten, überwunden sind. Dennoch trüben die Unsicherheiten durch die internationale Handelspolitik, den anstehenden Brexit und die italienische Staatsverschuldung die Konjunkturerwartungen ein. Der Arbeitsmarkt setzt seinen positiven Kurs zum Jahresende fort. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin "IAB-Forum".
mehr )

RWI am 04.01.2019, 10:00 h
Die Politik macht viel gegen steigende Wohnkosten – aber leider das Falsche

Gastbeitrag von Christoph M. Schmidt auf Focus Online ( mehr )

IAB am 04.01.2019, 10:00 h
Zuwanderungsmonitor Dezember 2018

Im November 2018 wurden gut 12.000 Asylerstanträge gestellt. Die Zahl der neu gestellten Asylanträge bleibt auf dem Niveau der Vormonate. Die Arbeitslosenquote der ausländischen Bevölkerung lag im Oktober 2018 bei 12,2 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,5 Prozentpunkte gesunken. Die Beschäftigungsquote der ausländischen Bevölkerung ist insgesamt um 2,6 Prozentpunkte gestiegen, die der EU-Staatsbürger um 1,7 Prozentpunkte. Die SGB-II-Hilfequote der ausländischen Bevölkerung insgesamt lag im September 2018 bei 20,4 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,0 [...] ( mehr )

DIW am 03.01.2019, 10:35 h
Wer gerne hilft, sich für die Familie engagiert und religiös lebt, ist zufriedener als andere – Das Streben nach Geld und Karriere macht hingegen eher unglücklich

Zusammenfassung: Menschen, die anderen gerne helfen, denen ihre Familie sehr wichtig ist oder ihr Glaube, sind im Durchschnitt mit ihrem Leben zufriedener als andere. Das belegt eine Studie auf Basis der Daten der für Deutschland repräsentativen Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am DIW Berlin sowie einer australischen Langzeitstudie. Besonders groß ist die Zufriedenheit demnach, wenn sich in einer Beziehung beide Partner für andere und die Familie engagieren. Das Streben nach Geld und Karriere sei hingegen eher mit Unzufriedenheit verbunden, berichten die Forscher. Die Studie wurde kürzlich in der [...] ( mehr )

IAB am 03.01.2019, 01:00 h
Lohnender Langstreckenlauf – ein Praxisbericht zur betrieblichen Integration von Geflüchteten

Mit einem Projekt zur Integration von Geflüchteten hat die Wiegel-Gruppe, ein europaweit agierender Firmenverbund aus dem metallverarbeitenden Gewerbe mit rund 2.000 Beschäftigten, vor zwei Jahren völliges Neuland betreten. Heute arbeiten bei Wiegel über 50 Menschen mit Fluchthintergrund. Die Rückschau zeigt: Die zahlreichen Hürden auf dem Weg zur Integration lassen sich nur mit individuellen und flexiblen Lösungen meistern. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum ( mehr )

IWM am 02.01.2019, 12:00 h
Neue Funktion für Ulrike Cress am Tübingen Research Campus (TRC)

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 wurde die Direktorin des IWM, Ulrike Cress, zur stellvertretenden Sprecherin des Tübingen Research Campus gewählt. „Der TRC bietet ein Forum für den Austausch der unterschiedlichen Forschungsorganisationen und schafft die Basis für gemeinsame Aktivitäten“, sagt Ulrike Cress zu den Vorteilen der Zusammenarbeit. Der 2016 gegründete Tübingen Research Campus zielt darauf ab, die Kooperation zwischen den örtlichen Forschungseinrichtungen zu vertiefen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die nach Tübingen kommen möchten, gemeinsame Services anzubieten. [...] ( mehr )

DIW am 02.01.2019, 10:24 h
Marcel Fratzscher: „2019 wird nicht das Jahr des wirtschaftlichen Abschwungs, aber ich sehe viele Risiken“

Die wirtschaftspolitischen Aussichten für das Jahr 2019 fasst DIW-Präsident Marcel Fratzscher wie folgt zusammen: Entgegen aller Unkenrufe wird 2019 in Deutschland nicht das Jahr des wirtschaftlichen Abschwungs. Auch in diesem Jahr werden die hohe Wettbewerbsfähigkeit deutscher Exporteure, der Arbeitsmarktboom und große Überschüsse in den öffentlichen Haushalten zum Tragen kommen. Am DIW Berlin erwarten wir für 2019 ein BIP-Wachstum von 1,6 Prozent. Das ist ein solides Wachstum, eine Rezession ist nicht in Sicht. Ich sehe aber gleichzeitig viele Risiken: Ein Welthandelskonflikt, eine Finanzkrise in Italien oder ein ungeordneter [...] ( mehr )

IAMO am 02.01.2019, 02:04 h
Wahrnehmungen von Ungleichheit durch soziale Vergleiche in Thailand

Zum Thema ?Wahrnehmungen von Ungleichheit durch soziale Vergleiche und deren Auswirkungen auf das subjektive Wohlbefinden? beginnt im Januar 2019 ein neues IAMO-Projekt. ( mehr )

IAB am 28.12.2018, 10:18 h
Grundkompetenzen – nicht nur eine Frage der formalen Qualifikation

Auswertungen des Nationalen Bildungspanels belegen: Ein substanzieller Anteil an formal Geringqualifizierten weist überdurchschnittlich hohe Kompetenzwerte etwa in den Bereichen Lesen sowie Informations- und Kommunikationstechnologie auf. Tatsächlich scheinen Grundkompetenzen keineswegs nur mit formalen Qualifikationen, sondern auch mit anderen Faktoren zusammenzuhängen. Den vollständigen Beitrag finden Sie im Online-Magazin IAB-Forum ( mehr )

IAB am 28.12.2018, 09:45 h
IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarktaufschwung auch bei schwächerer Konjunktur

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist erstmals seit einem halben Jahr wieder gefallen. Im Dezember ging der Frühindikator des IAB um 0,5 Punkte auf 104,0 Punkte zurück. Presseinformation Arbeitsmarktbarometer
mehr )

IWM am 27.12.2018, 12:00 h
Abenteuer Denken – Blog zum Thema Kopfarbeit porträtiert IWM-Direktorin

Der Blog www.wie-bitte-denken-sie.de widmet sich ganz dem Abenteuer Denken. In umfangreichen Interviews werden namhafte Kopfarbeiter – Wissenschaftler, Künstler und Autoren – vorgestellt und dabei die individuellen Pfade ihres Denkens beleuchtet. Begleitet werden die Beiträge von ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Porträts. „Eine Synthese, von der wir uns versprechen, die Originalität der Denkerinnen und Denker greifbar und ihre geistigen Entdeckungsfahrten erfahrbar zu machen“, so Michael Hellermann, Mitglied der AG Wissenskonstruktion, der den Blog zusammen mit dem Kölner Fotografen Jürgen [...] ( mehr )