Bildungspolitisches Forum

Das diesjährige Bildungspolitische Forum zum Thema Frühe Bildung findet am 25. September in Berlin statt. Teile des Programms werden live übertragen.

Foto (v.l.n.r): MNStudio/shutterstock.com, photodeti/123RF.com, auremar/123RF.com, Diego Cervo/shutterstock.com

Aktuelles

IFO am 19.09.2018, 10:05 h
Regionale Ungleichheit beim Pro-Kopf-Einkommen sinkt

Die regionale Ungleichheit beim Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland ist zwischen 2000 und 2014 gesunken. ?Das ist im Prinzip eine positive Entwicklung, sie beruht allerdings zu einem Teil auf der Abwanderung aus Ostdeutschland?, sagte ifo-Präsident Clemens Fuest am Donnerstag in Dresden anlässlich einer wissenschaftlichen Konferenz zum 25. Jubiläum der ifo Niederlassung Dresden. ( mehr )

MI am 19.09.2018, 09:43 h
Michael Becker-Mrotzek in NRW-Integrationsbeirat berufen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat Michael Becker-Mrotzek, Direktor des Mercator-Instituts, in den Beirat für Teilhabe und Integration berufen. ( mehr )

DIW am 19.09.2018, 09:39 h
Kita-Besuch im frühen Kindesalter hängt trotz Rechtsanspruch noch immer vom Familienhintergrund ab

Zusammenfassung: Studie auf Basis von SOEP-Daten untersucht Kita-Nutzungsquoten nach verschiedenen Merkmalen eines Haushalts – unter anderem haben Migrationshintergrund und Erwerbstätigkeit der Eltern einen großen Einfluss – Politik sollte mehr Maßnahmen ergreifen, damit Kinder aus allen Familien vom Kita-Ausbau profitieren Obwohl das Angebot an Plätzen in Kindertageseinrichtungen (Kitas) für Kinder unter drei Jahren in den vergangenen zehn Jahren massiv ausgebaut wurde und es seit 2013 für jedes Kind ab dem zweiten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz gibt, hängt der [...] ( mehr )

DIW am 19.09.2018, 09:35 h
„Die Politik ist gefragt, damit alle Haushalte vom Kita-Ausbau und Rechtsanspruch profitieren können“: Interview mit C. Katharina Spieß

Frau Spieß, die Nutzung der Kindertagesbetreuung hängt stark vom Elternhaus ab. Inwieweit unterscheidet sich die Nutzung zwischen unterschiedlichen Haushalts- und Familiengruppen? Die Nutzung von Kindertageseinrichtungen, und auch die Nutzung im Bereich der Tagespflege, hängen sehr stark vom Elternhaus ab, in dem das Kind lebt. Das trifft allerdings fast ausschließlich auf Kinder in jüngerem Alter zu. Denn wir wissen, dass gerade im letzten Jahr vor der Einschulung nahezu jedes Kind eine Kita besucht. Hier können wir also keine Unterschiede zwischen Haushalten beobachten. Bei den jüngeren Kindern sehen wir, [...] ( mehr )

DIW am 19.09.2018, 09:00 h
Mal mehr, mal weniger: Arbeitszeitwünsche von Männer und Frauen nähern sich immer mehr an

Zusammenfassung: DIW-Studie zeigt: Arbeitszeitpräferenzen hängen vom Beschäftigtenstatus ab, nicht vom Geschlecht – Paare würden Arbeitszeiten gerne symmetrischer verteilen – Restriktionen bei der Verwirklichung der Wünsche sind größer in Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit, für gering Qualifizierte, ausländische und ostdeutsche Beschäftigte sowie bei unzureichender Kinderbetreuung. Viele Teilzeitbeschäftigte würden gerne mehr arbeiten, viele Vollzeitbeschäftigte lieber weniger. Paare wünschen zunehmend, ihre Arbeitszeiten gleichmäßiger aufzuteilen. Die [...] ( mehr )

DIW am 19.09.2018, 08:58 h
Berliner Landespolitik: Rückkehr zur Ausgabefreudigkeit: Kommentar von Karl Brenke

Seit fünf Jahren nimmt die Wirtschaftsleistung im Euroraum wieder zu; die Krise scheint überwunden zu sein. Der Schein trügt aber. Denn das Wachstum beruht auch auf Doping. Die Europäische Zentralbank hat die Leitzinsen auf ein extrem niedriges Niveau gesenkt und saugt die Schuldtitel der Mitgliedsstaaten einfach auf. Und trotz des Wirtschaftswachstums verharrt die Staatsschuld gemessen an der Wirtschaftsleistung in Südeuropa und Frankreich auf hohem Niveau. Die Zentralbank wird ihre Politik nicht allzu lange beibehalten können, zumal sich zunehmend unliebsame Nebenwirkungen zeigen. So haben sich die Preise bei den [...] ( mehr )

IAMO am 19.09.2018, 05:08 h
Baku-Konferenz erfolgreich abgeschlossen

Forscher diskutieren über eine nachhaltige regionale Integration Zentralasiens und des Kaukasus durch Handel und ausländische Direktinvestitionen (FDI). Vom 6. bis 7. Oktober organisierte das IAMO in Zusammenarbeit mit dem Institute of Scientific Research on Economic Reforms (ISRER) eine internationale Konferenz zum Thema "Agriculture Trade and Foreign Investments for Sustainable Regional Integration in Caucasus and Central Asia". Die Veranstaltung wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziert. ( mehr )

IFO am 18.09.2018, 10:05 h
Trumps Zölle bremsen Chinas Wachstum – Chance für Europa

Die zusätzlichen Zölle der US-Regierung unter Präsident Donald Trump bremsen das chinesische Wachstum um 0,1 bis 0,2 Prozentpunkte. Das hat das ifo Institut ausgerechnet. Gleichzeitig könnten die US-Zölle die Verhandlungsposition Europas verbessern. ?Sollten die Zölle gegen Jahresende von 10 auf 25 Prozent steigen, dann beträgt der Bremseffekt 0,3 bis 0,5 Prozentpunkte. Das ist spürbar, aber bei einem chinesischen Wachstum von etwa 6,5 Prozent im Jahr ist die Auswirkung überschaubar?, sagt der Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, Gabriel Felbermayr. ?China hat sich in den letzten Jahren deutlich unabhängiger vom Export [...] ( mehr )

IFO am 18.09.2018, 10:00 h
Wissenschaftlicher Beirat empfiehlt dem Bundestag die Annahme von CETA

Der Wissenschaftliche Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hat dem Bundestag empfohlen, das EU-Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) anzunehmen. Das geht aus einem neuen Gutachten hervor. ?CETA sollte so bald wie möglich ratifiziert werden?, schreibt der Beirat in dem Gutachten, bei dem der ifo-Forscher Gabriel Felbermayr die Federführung hatte. Der Beirats-Vorsitzende und Mitautor Hans Gersbach von der ETH Zürich sagt, ?dass Deutschland mit der Ratifikation ein wichtiges Signal senden kann, dass es das regelbasierte internationale Handelssystem weiterentwickeln will?. ( mehr )

RWI am 18.09.2018, 10:00 h
Netzausbau: Bevölkerung lässt sich Zustimmung zum Bau neuer Stromtrassen nicht abkaufen

Pressemitteilung vom 18. September 2018 ( mehr )

IWM am 18.09.2018, 09:00 h
Start der „Digital Learning Map – Datenbank für Digitale Hochschullehre“


Digitale Medien sind an vielen Hochschulen mittlerweile wichtiger Bestand des Lernalltags. Ihr Einsatz ist vielfältig und reicht vom interaktiven Quiz, um den eigenen Lernfortschritt zu überprüfen, über den virtuellen Klassenraum, um sich mit anderen auszutauschen, bis zu Vorlesungsaufzeichnungen im Netz zum Nacharbeiten einer Lehrveranstaltung. Diese und weitere Einsatzmöglichkeiten von digitalen Medien in der Hochschulbildung präsentiert ab sofort die Digital Learning Map. 
Im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts LearnMap wurde in Kooperation mit dem Portal [...] ( mehr )

IWM am 17.09.2018, 10:30 h
Psychologie gestaltet – Das IWM auf dem 51. DGPs-Kongress


Psychologie gestaltet – unter diesem Motto hat die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zu ihrem diesjährigen Kongress in Frankfurt a.M. vom 15. bis 20. September geladen. Im Mittelpunkt steht die Bedeutung der wissenschaftlichen Psychologie für die Bewältigung individueller und gesellschaftlicher Herausforderungen.  Als Experten für Wissensprozesse im digitalen Zeitalter stellen über 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) ihre Forschung auf dem größten wissenschaftlichen Psychologiekongress im deutschsprachigen Raum [...] ( mehr )

IFO am 17.09.2018, 10:00 h
ifo Institut will Grundsteuer nach Flächen bemessen

Das ifo Institut hat eine Berechnung der Grundsteuer nach Flächen vorgeschlagen. ?Das hätte gegenüber wertbasierten Modellen erhebliche Vorteile. Vor allem Steuervereinfachung: Wir würden hohe Bewertungskosten vermeiden?, sagte ifo-Präsident Clemens Fuest am Montag in Berlin bei der Präsentation einer Studie des Instituts im Auftrag der Verbände Haus & Grund und Zentraler Immobilien Ausschuss. ?Geeignet ist eine Kombination aus Grundstücks-, Wohn- und Nutzfläche. Dafür reicht eine einmalige Bestimmung. Anpassungen wären nur bei baulichen Veränderungen nötig?, fügte Fuest hinzu. ( mehr )

IWM am 17.09.2018, 10:00 h
Katharina Scheiter neue Vorsitzende im wissenschaftlichen Beirat des ZPID

Prof. Dr. Katharina Scheiter , Leiterin der AG Multiple Repräsentationen am Leibniz-Institut für Wissensmedien, wurde am 7. September in den Vorsitz des wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) gewählt. Als Vorsitzende leitet sie den Beirat, bietet dem Zentrum Beratung in wissenschaftlichen Belangen wie bei der Planung von Projekten und Kooperationen und bewertet die Qualität der Forschung. Scheiter über ihre neue Aufgabe: “Ich freue mich darauf, das ZPID in den nächsten vier Jahren im Beirat dabei zu unterstützen, seine [...] ( mehr )

IAMO am 17.09.2018, 02:49 h
Kick-off-Meeting des Projektes UaFoodTrade

Das ?Pilotprojekt zur nachhaltigen Internationalisierung ukrainischer Forschungsstrukturen im Kontext der Globalisierung der ukrainischen Ernährungswirtschaft? (UaFoodTrade) wird am 20. September 2018 in Kiew, Ukraine, eröffnet. ( mehr )

IWM am 14.09.2018, 10:00 h
Eine ausgezeichnete Masterarbeit – Paul-Lazarsfeld-Stipendium für Lara Wolfers


Lara Wolfers , Doktorandin am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), wurde gestern für ihre Masterarbeit mit dem  Paul-Lazarsfeld-Stipendium ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis im Rahmen der Methodentagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) vom 12. bis 14. September in Ilmenau. 
Mit ihrer Masterarbeit "Selbstoffenbarung in Online- und Offline-Kontexten – ein Vergleich" zeigt Wolfers mittels fortgeschrittener Strukturgleichungsmodellierung anhand eines Längsschnittdatensatzes, dass die Selbstoffenbarung online und offline [...] ( mehr )

IFO am 14.09.2018, 09:00 h
Experten: Volkswirtschaften sind besser für eine Finanzkrise gewappnet

Zehn Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise sind Wirtschaftsexperten weltweit nun überzeugt, dass die Wirtschaft ihres Landes besser für eine neue Finanzkrise gewappnet ist. Mehr als 75 Prozent der Experten aus entwickelten Volkswirtschaften gaben dies bei einer ifo-Umfrage an. Experten aus Schwellen- und Entwicklungsländer zeigten sich weniger optimistisch: Nur 55 Prozent von ihnen glauben, ihr Land sei für eine erneute Krise vorbereitet. Insgesamt wurden 976 Experten aus 117 Ländern vom ifo Institut befragt. ( mehr )

DIE am 13.09.2018, 12:27 h
Neue Publikation: Flucht ... und der Blick nach vorn

mehr )

IFO am 13.09.2018, 10:30 h
Deutsche begrüßen mehrheitlich #MeToo-Debatte über sexuelle Belästigung und wünschen sich die Behandlung des Themas in den Schulen – Ergebnisse des ifo Bildungsbarometers 2018

Die große Mehrheit der Deutschen findet es positiv, dass derzeit wegen der #MeToo-Kampagne eine öffentliche Debatte über sexuelle Belästigung geführt wird und befürworten eine Behandlung des Themas an den Schulen. ( mehr )

DIE am 13.09.2018, 08:36 h
Neue Veranstaltung: Guerilla Digital – Digitalisierung hat nichts mit Größe zu tun

12.10.2018

mehr )

DIW am 13.09.2018, 07:23 h
Tomaso Duso zum Professor an der Technischen Universität Berlin ernannt

Der Präsident der Technischen Universität Berlin hat Tomaso Duso am 12. September 2018 zum Professor für das Fachgebiet "Empirische Industrieökonomik“ an der Fakultät VII – Wirtschaft und Management ernannt. Die Berufung erfolgte gemeinsam mit dem DIW Berlin und ist mit der Leitung der Abteilung "Unternehmen und Märkte" am DIW Berlin verbunden. Herr Duso war zuvor Professor für empirische Industrieökonomik am Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Am DIW Berlin leitet er die Abteilung "Unternehmen und Märkte" [...] ( mehr )

DIE am 13.09.2018, 03:10 h
Neue Veranstaltung: 7. Tagung der Arbeitsgruppe Erwachsenenbildung und Raum 2019

15. - 16. März
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE), Heinemannstr. 12-14, 53175 Bonn.
Das „gelingende“ Lernen und die erfolgreiche Bildung Erwachsener bilden den zentralen Bezugspunkt der Gestaltungs-, Reflexions- und Forschungsarbeiten in der pädagogischen Praxis, Theorie und Empirie der Erwachsenen- und Weiterbildung. Dabei wird die Bedeutung der räumlichen Dimension des Lernens Erwachsener zwar registriert; dennoch ist die Frage, welchen Einfluss der Raum – in territorialer, architektonischer wie auch in sozialräumlicher und nicht zuletzt in subjektiv erlebter Hinsicht – auf das [...] ( mehr )

DIW am 12.09.2018, 10:35 h
Niedrige Löhne empfindet die große Mehrheit als ungerecht

Zusammenfassung: DIW-Studie untersucht auf Umfragebasis, als wie gerecht Erwerbseinkommen in Deutschland wahrgenommen werden – Dass Einkommen ungleich verteilt ist, wird grundsätzlich akzeptiert – Überwältigende Mehrheit der Befragten nimmt aber untere Arbeitseinkommen als zu niedrig wahr – Um Gefühl der Gerechtigkeit in der Bevölkerung zu erhöhen, muss Politik bei niedrigen Löhnen ansetzen Die allermeisten befragten Erwerbstätigen empfinden vor allem niedrige, aber auch mittlere Arbeitseinkommen als zu gering und ungerecht. Das ist ein zentrales Ergebnis einer neuen Studie des Deutschen [...] ( mehr )

MI am 12.09.2018, 10:31 h
Unterstützungsangebot für Grundschullehrkräfte gestartet

Ab heute (12. September) nehmen rund 30 Lehrkräfte an dem Unterstützungsangebot Schriftsprachliche Bildung in der Grundschule teil. ( mehr )

DIW am 12.09.2018, 10:29 h
„Die Konsequenz von empfundener Ungerechtigkeit kann ein Rückzug sein“: Interview mit Stefan Liebig

Herr Liebig, es wird öffentlich viel über eine ungerechte Einkommensverteilung diskutiert. Ist das nur eine subjektive Wahrnehmung oder auch statistisch, wissenschaftlich belegbar? Die Einkommensungleichheit können wir sehr gut messen. Aber wir können wissenschaftlich nicht bestimmen, ab wann eine Einkommensungleichheit ungerecht ist. Dafür gibt es keine klaren wissenschaftlichen Kriterien, weil Gerechtigkeit ein Wertmaßstab ist. Wir können aber die Menschen fragen, welche Einkommensungleichheit sie als gerecht oder ungerecht empfinden, und das kann man dann mit statistischen Verfahren wissenschaftlich [...] ( mehr )

DIW am 12.09.2018, 10:28 h
Zehn Jahre Lehman-Crash - Erinnern ist der beste Schutz: Kommentar von Dorothea Schäfer

„Ach, die Finanzkrise, die haben doch schon alle vergessen“, ist derzeit manches Mal zu hören, wenn die Rede auf den anstehenden Zehnjahrestag des Lehman-Crashs am 15. September 2008 kommt. Doch ist das so? In der Tat sind die Forderungen nach weniger statt mehr Regulierung jüngst wieder lauter geworden. Bankenchampions werden öffentlich herbeigesehnt; Vielfalt im Bankensektor wird dagegen als Zersplitterung abqualifiziert. Und einige verlangen, den Banken zu erlauben, Eigenkapital einzusparen, wenn sie bestimmte Aktiva halten. Machen wir uns nichts vor: Das „Fenster der Möglichkeiten“ in der [...] ( mehr )

DIW am 12.09.2018, 09:30 h
Rentennahe Jahrgänge haben große Lücke bei der Sicherung ihres Lebensstandards im Ruhestand

Zusammenfassung: Mehr als der Hälfte der 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen reichen derzeitige Rentenanwartschaften nicht, um aktuellen Konsum vollständig zu decken – Private Versicherungen reduzieren diesen Anteil nur geringfügig – Potentielle Versorgungslücke beträgt durchschnittlich rund 700 Euro im Monat 58 Prozent der Erwerbstätigen aus rentennahen Jahrgängen könnten ihren Konsum nicht aus Anwartschaften aus der gesetzlichen und betrieblichen Altersvorsorge oder Beamtenpensionen decken, wenn sie jetzt in den Ruhestand gingen. Sie hätten im Schnitt eine potentielle [...] ( mehr )

DIE am 12.09.2018, 04:36 h
Neue Veranstaltung: Neue Veranstaltung wb-web

20.09.2018

Das ist eine Testveranstaltung für den neuen VA Kalender. ( mehr )

RWI am 11.09.2018, 10:00 h
Ausnahmen für stromintensive Unternehmen bei der EEG-Umlage senken die Zahlungsbereitschaft privater Haushalte

Pressemitteilung vom 11. September 2018 ( mehr )

ZEW am 10.09.2018, 12:00 h
Aktuell: Gastwissenschaftler Patrick Gaule am ZEW

Patrick Gaule, Ph.D. ist vom 1. August bis 15. Oktober 2018 Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich ?Innovationsökonomik und Unternehmensdynamik?. Er ist Dozent an der University of Bath in England. Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich Wissenschafts- und Innovationsökonomie. Hier forscht er insbesondere zu Kooperationen in der Wissenschaft. Während seines Aufenthalts in Mannheim, präsentierte Patrick Gaule seine Forschungsergebnisse im Brown Bag Seminar ?Talent Matters: Evidence from Mathematics? am 31. Juli 2018. ( mehr )

IFO am 10.09.2018, 09:00 h
Der ifo-Vorstand gratuliert Felbermayr zur Berufung in Kiel

Der ifo-Präsident Clemens Fuest und ifo-Vorstand Stephanie Dittmer haben dem Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft, Prof. Gabriel Felbermayr Ph.D. zu seiner Berufung zum Präsidenten des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel gratuliert. ( mehr )

ZEW am 07.09.2018, 12:00 h
Aktuell: VfS-Jahrestagung 2018 – Digitalisierung muss noch mehr in der Breite der Wirtschaft stattfinden

Die diesjährige Tagung des Vereins für Socialpolitik an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau unter dem Vorsitz von Prof. Achim Wambach, PhD, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung , Mannheim, zum Thema ?Digitale Wirtschaft? hat unter anderem gezeigt: Deutschland hat im internationalen Vergleich in Sachen Digitalisierung einiges aufzuholen. Umso mehr ist dabei das Wissen von Experten/-innen der ökonomischen Zunft gefragt. ( mehr )

IWM am 07.09.2018, 12:00 h
Wie rechnet man auf Portugiesisch? – Julia Bahnmüller zum Forschungsaufenthalt in Brasilien


83 – dreiundachtzig im Deutschen, quatre-vingt-trois im Französischen und oitenta e três im Portugiesischen. Je nach Sprache werden Zahlwörter verschieden zusammengesetzt und geschrieben (z.B. invers im Deutschen). Ob das einen Unterschied bei der Entwicklung von Rechenfähigkeiten macht, untersucht Dr. Julia Bahnmüller vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) während ihres Forschungsaufenthaltes in Brasilien. 
Vom 27. August bis zum 21. September besucht Bahnmüller, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nachwuchsgruppe Neuro-kognitive Plastizität   [...] ( mehr )

IFO am 07.09.2018, 10:00 h
Wie die Produktivität in der EU gesteigert werden kann

Die Produktivität in der EU kann gesteigert werden durch öffentliche Investitionen in Forschung und Entwicklung, den Einsatz von mehr Computern, die Verwendung von Industrie-Robotern und eine Politik, die die Kapitalbildung erleichtert. ( mehr )

DIE am 06.09.2018, 12:58 h
Neue Publikation: Module zur Förderung der (berufs-)biographischen Gestaltungs- und Steuerungskompetenz

Das Curriculum zur ?Arbeitsorientierten Grundbildung? enthält Module zur Förderung der (berufs-)biographischen Gestaltungs- und Steuerungskompetenz und bildet die Grundlage für Kursangebote für Erwerbslose und Beschäftigte, die von Beschäftigungslosigkeit bedroht sind und sich neu orientieren. Das Curriculum ist ein Ergebnis des Projekts ?Transferqualifikationen: Berufliche Kompetenzen zur Selbstorganisation und didaktische Modelle zu ihrer Vermittlung? und ist sowohl aufgrund des anhaltenden wirtschaftsstrukturellen Wandels wie auch der verlängerten Lebensarbeitszeit hochaktuell. Das Curriculum ist für unterschiedliche Berufs- und [...] ( mehr )

DIW am 06.09.2018, 11:30 h
Die Türkei braucht eine unabhängige Notenbank und internationale Kredite

Zusammenfassung: DIW-Berechnungen: Verschärft sich die Krise in der Türkei, wird das dortige Wirtschaftswachstum um mindestens fünf Prozentpunkte zurückgehen – Regierung und Notenbank müssen Gegenmaßnahmen ergreifen: Konsolidierung des Staatshaushalts, Erhöhung des Leitzinses und Senkung des Inflationsziels könnten Lira stabilisieren Die derzeitige Krise in der Türkei ist vor allem hausgemacht: Eine expansive Konjunkturpolitik, eine hohe Verschuldung und vor allem eine sukzessive Beschneidung der Unabhängigkeit der Zentralbank haben dazu geführt, dass die türkische Lira vor allem [...] ( mehr )

DIW am 06.09.2018, 11:06 h
Deutsche Wirtschaft wächst weiter moderat, Risiken sind nicht vom Tisch

Zusammenfassung: DIW Berlin bestätigt weitgehend Einschätzung aus dem Sommer – Arbeitsmarkt und privater Konsum stützen das Wachstum – Gefahr eines Handelskriegs und eines „harten“ Brexits belasten deutsche Exportwirtschaft – Öffentliche Haushalte mit hohen Überschüssen, die in mehr Investitionen fließen sollten

Die deutsche Wirtschaft drückt ein wenig auf das Bremspedal, wird aber auch in diesem und in den kommenden beiden Jahren deutlich wachsen. Die KonjunkturforscherInnen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) prognostizieren in ihren [...] ( mehr )

DIW am 06.09.2018, 10:00 h
„Bauwirtschaft und privater Konsum haben nach wie vor kräftig Dampf“: Interview mit Claus Michelsen

Herr Michelsen, der Aufschwung der deutschen Wirtschaft war zuletzt etwas abgeflacht. Hat die Konjunktur wieder Schwung aufnehmen können?

Tatsächlich hat sich die deutsche Wirtschaft etwas weniger kräftig entwickelt als noch im vergangenen Jahr. Das erste Halbjahr war aber alles andere als schwach, sondern sehr solide. Wir sehen jetzt ein wenig die Sommerflaute, doch Stimmungsindikatoren zeigen, dass viele Unternehmen ihre Perspektiven und damit die der deutschen Wirtschaft für die kommenden Quartale wieder positiver einschätzen.[...]
mehr )

DIW am 06.09.2018, 09:55 h
Das FAZ-Ökonomen-Ranking – Blind Spot Ökonominnen. Kommentar von Elke Holst

Auch 2018 ist es wieder da: Das „Ökonomenranking“ der FAZ – gerade erschienen. Die Medien berichten über die „wichtigsten“, „einflussreichsten“, “an der Spitze“ stehenden „Ökonomen“, die die Debatte prägen. Das ist ja eigentlich sehr interessant. Denn wir wollen natürlich wissen, „wer hat Gewicht in Medien, Forschung und Politik?“ – wie es die FAZ benennt. Ein Blick auf die ersten Positionen zeigt dann: Hier tummeln sich im Wesentlichen Ökonomen aus den DACH-Ländern, die schon aus den 100-Rankings der Vorjahre altbekannt sind. [...] ( mehr )

IFO am 06.09.2018, 09:00 h
Das ifo Institut erhöht seine Konjunkturprognose für 2018 und 2019 leicht auf jeweils 1,9 Prozent

Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für 2018 und 2019 leicht angehoben. In beiden Jahren rechnet es nun mit 1,9 Prozent Wirtschaftswachstum, nach jeweils 1,8 Prozent, die es im Sommer noch vorhergesagt hatte. Für 2020 rechnet das ifo Institut mit 1,7 Prozent Wachstum. ?Ein Grund für die Anhebung waren bessere Ist-Zahlen des Statistischen Bundesamts für das erste Halbjahr 2018?, sagt Timo Wollmershäuser, Leiter der ifo Konjunkturforschung. ?Wir haben es derzeit mit einer starken Konjunktur in Deutschland zu. Sie wird in diesem und im kommenden Jahr maßgeblich vom privaten Konsum getragen, der von einer steigenden Beschäftigung [...] ( mehr )

DIW am 06.09.2018, 08:05 h
Deutschland ist nicht allein: Kohleausstieg beschäftigt viele Länder auf der Welt

Zusammenfassung: Studie untersucht Szenarien des Kohleausstiegs in sechs Ländern – In allen Ländern kann zu vertretbaren Kosten auf Kohle verzichtet werden – Sorgfältige Planung und Einbindung aller Stakeholder sind essentiell für den Erfolg des Ausstiegs Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat sich an einer Vergleichsstudie zu sechs Ländern - Deutschland, Polen, Südafrika, Australien, Indien und China – und ihrem möglichen Weg aus der Kohle beteiligt. Die Studie zeigt, dass Deutschland bei weitem nicht alleine ist: Vor dem Hintergrund der internationalen [...] ( mehr )

MI am 06.09.2018, 03:44 h
Übergabe von Zertifikaten im Weiterbildungsstudium DaZ

Alle 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Weiterbildungsstudiums DaZ INTENSIV, das vom Mercator-Institut angeboten wird, haben am 06. September ihr Abschlusszertifikat erhalten. ( mehr )

DIE am 05.09.2018, 12:13 h
Neue Publikation: Jubiläen in der Erwachsenenbildung

Formate, Beispiele, Planungen Das Buch bietet eine Vielzahl von praxisnahen, methodischen Zugängen, um die Geschichte von Organisationen zu erkunden und Jubiläen von (Weiter-)Bildungseinrichtungen und ihren Verbänden zu gestalten. Es richtet sich an leitendes Personal in der Erwachsenen- und Weiterbildung sowie verantwortlich Tätige in Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement. Ausgehend von einer Begriffsbestimmung wird die Funktion des Jubiläums als historiografische und identitätsstiftende Selbstverortung von Organisationen beschrieben. Es werden sowohl repräsentative wie auch innovative Methoden erläutert und als [...] ( mehr )

DIE am 05.09.2018, 11:23 h
Neue Veranstaltung: Evaluation und Wirkungsmonitoring für öffentlich geförderte Beratungsangebote

16. November, 12:30 Uhr - 17:00 Uhr
Tuechtig ? Raum für Inklusion, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin
Evaluation und Wirkungsmonitoring werden im Bereich öffentlich geförderter Beratungs- und Coaching- angebote immer häufiger diskutiert. Für wen ist ein Wirkungsmonitoring sinnvoll? Kann eine passgenaue Evaluation den qualitätsfördernden Austausch zwischen Förderern und Trägern von Beratungs-
angeboten stärken? Wie ist es möglich, ein effektives und zeitsparendes Monitoring aufzubauen?
Zu diesen Fragen bietet das Sminar aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, konkrete [...] ( mehr )

IAMO am 05.09.2018, 10:30 h
IAMO und Asian Development Bank unterstützen wirtschaftliche Diversifizierung in Kasachstan

Am Donnerstag, 28. August 2018, präsentierte die Asian Development Bank (ADB) in Astana (Kasachstan) eine diagnostische Studie, der zufolge Kasachstan seine Reformen zur wirtschaftlichen Diversifizierung beschleunigen und das große Exportpotenzial des Landes besser nutzen sollte. Die IAMO-Forscher Martin Petrick und Saule Burkitbayeva trugen gemeinsam mit dem ADB-Ökonomen David Raitzer eines der Schlüsselkapitel zur Reform des Agrarsektors bei. ( mehr )

RWI am 05.09.2018, 10:00 h
RWI: Inlandsnachfrage trägt deutsche Konjunktur, Weltwirtschaft birgt Risiken

Pressemitteilung vom 5. September 2018 ( mehr )

DIE am 05.09.2018, 01:24 h
Neue Publikation: Lernergebnisse anerkennen

Theoretische Zugänge und empirische Befunde zur Validierung von ?learning outcomes? nicht-zertifizierten non-formalen und informellen Lernens Auf Initiative der Europäischen Union sollen bis zum Jahr 2018 kohärente Verfahren zur Anerkennung von Kompetenzen entwickelt werden. In der Erwachsenen- und Weiterbildung konzentriert sich hier die Diskussion auf nicht zertifizierte Kompetenzen, die non-formal und informell erworben wurden. Konventionelle Instrumente aus Psychologie und Testtheorie stoßen bei deren Erfassung schnell an ihre Grenzen. In dieser Ausgabe stellen wir die Frage, wie Anerkennung und Validierung in erwachsenen-pädagogischen [...] ( mehr )

ZEW am 04.09.2018, 12:00 h
Aktuell: ZEW erfolgreich bei der EEA-ESEM 2018 in Köln vertreten

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung , Mannheim, hat sich auch in diesem Jahr bei der mittlerweile 33. Jahreskonferenz der European Economic Association vom 27. bis 31. August an der Universität zu Köln erfolgreich präsentiert. Zeitgleich zur EEA fand die 71. Europäische Jahrestagung der Econometric Society statt. An den fünf Veranstaltungstagen der EEA-ESEM 2018 stellten die teilnehmenden ZEW-Wissenschaftler/innen in insgesamt sieben Vorträgen aktuelle Forschungsergebnisse aus den Themenbereichen Arbeitsmarkt, Marktdesign und Unternehmensbesteuerung vor. ( mehr )

DIW am 04.09.2018, 11:00 h
Environmental Regulations: Lessons from the Command-and-Control Approach

Zusammenfassung: Policy makers have long favored command-and-control (CAC) methods to tackle environmental damage. The number of CAC policies devoted to environmental protection has increased steadily since the 1950s and have been a large part of the overall portfolio of environmental laws and regulation in the industrialized world. Schmitt and Schulze (2011) document that between 1970 and 2011 the two most prevalent EU air-pollution control instruments were CAC in nature. Over 50% of the policy instruments were of the CAC type (regulatory, interventionist, and top-down), with emission limits and technical requirements playing the role of the top [...] ( mehr )

DIE am 04.09.2018, 01:05 h
Neue Veranstaltung: Fostering critical thinking and media literacy – Strengthening European democracy through adult education

10.12 - 12.12
Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin
Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung organisiert ein Kontaktseminar zum Thema kritische Medienkompetenz. Die Veranstaltung findet von 10. bis 12 Dezember in Berlin statt und richtet sich an Institutionen der Erwachsenenbildung aus allen Erasmus+ Programmländern. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Nationalen Agentur Bildung für Europa. ( mehr )

DIW am 03.09.2018, 12:00 h
So lässt sich die Rente retten

Die Politik versagt bei der Altersvorsorge. Um sie zu sichern, sind jetzt fünf Maßnahmen notwendig. Die große Koalition hat vor wenigen Tagen ein Rentenpaket vorgelegt. Das Selbstlob nach der Einigung über das Paket steht in keinem Verhältnis zu seinem Inhalt. Auf den hatte man sich sowieso schon im Koalitionsvertrag im März geeinigt. Trotzdem hat man sich noch einmal selbst applaudiert und behauptet, die soziale Sicherung im Alter auf neue Füße gestellt zu haben. Das ist sicher nicht der Fall. Solange sich aber die Politik unbequemen Wahrheiten nicht öffnen will und grundlegende Reformen scheut, [...] ( mehr )

DIW am 31.08.2018, 09:24 h
Michaela Engelmann tritt ihren Ruhestand an

Vielen Datennutzenden und auch Befragten ist die Stimme von Michaela Engelmann bestens vertraut. Seit 2005 hat sie telefonische Anfragen von SOEP-Nutzerinnen und Nutzern beantwortet und bei Fragen an Expertinnen und Experten im SOEP-Team weitergeleitet. Seit 2008 war sie auch die Ansprechpartnerin für die SOEP-Befragten am DIW Berlin. Mehr als ein Dutzend Wellen der SOEP-Daten hat sie an Forschende entweder als DVD verschickt oder seit einigen Jahren verschlüsselt digital bereitgestellt und damit unzählige Passwörter übermittelt. Michaela Engelmann begann im Anschluss an ihre abgeschlossene Lehre bereits im Jahr 1978 ihre [...] ( mehr )

IWM am 30.08.2018, 12:00 h
Der Wald vor den Bäumen – IWM auf der EARLI SIG2 2018


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Arbeitsgruppen des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) nahmen vom 27. bis 29. August an der zweiten Earli SIG Konferenz 2018 in Freiburg teil. 
Die Konferenz der Europäischen Vereinigung für Lern- und Lehrforschung (EARLI) fand im Zusammenhang mit der Special Interest Group (SIG) „Comprehension of Text and Graphics“ statt und beschäftigte sich mit der Kombination verschiedener Repräsentationen wie Bilder, Animationen, Sounds etc. und ihren Auswirkungen auf das Lernen und Lehren. Die Vertreterinnen und Vertreter des [...] ( mehr )

IWM am 30.08.2018, 12:00 h
Live aus dem OP – Johannes Großer auf der AMEE Konferenz 2018


Wie lernen Fachkräfte unterschiedlicher medizinischer Professionen über digitale Angebote und wie verknüpfen sie ihr Wissen mit praktischen Erfahrungen? Dazu referierte  Johannes Großer  vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) auf der Konferenz der Association for Medical Education in Europe (AMEE) vom 25. bis 29. August in Basel – das jährliche Schlüsselevent für medizinische Fachkräfte und Forschende im Gesundheitsbereich.  
Mit seinem Vortrag „Learning from an interactive online platform: Anatomy in the inter-professional operation [...] ( mehr )

IFO am 30.08.2018, 11:00 h
ifo Geschäftsklima Ostdeutschland unverändert gut

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft in Ostdeutschland blieb im August unverändert bei 106,7 Punkte. Die Befragungsteilnehmer hoben ihre Geschäftserwartungen den dritten Monat in Folge an. Gleichzeitig äußerten sich die ostdeutschen Unternehmer aber erstmals wieder weniger zufrieden über ihre laufenden Geschäfte. Trotzdem befindet sich die ostdeutsche Wirtschaft weiter im Aufschwung. ( mehr )

RWI am 30.08.2018, 10:00 h
Unstatistik des Monats: 0,5 Prozent erhöhtes Gesundheits-Risiko bei einem Drink pro Tag

Pressemitteilung vom 30. August 2018 ( mehr )

IFO am 30.08.2018, 10:00 h
ifo Newsletter August 2018

Der ifo Newsletter berichtet jeweils am Monatsende in deutscher Sprache über neue Forschungsergebnisse, wichtige Publikationen, ausgewählte Veranstaltungen, Personalien, Termine und vieles mehr aus dem ifo Institut. ( mehr )

IFO am 30.08.2018, 09:00 h
Die Mehrheit der Industrieländer hat von Einwanderung profitiert

Wer gewinnt und wer verliert bei Einwanderung? ?In der Mehrheit der Industrieländer haben sowohl die schlecht ausgebildeten Einheimischen gewonnen als auch die gut ausgebildeten Einheimischen?, sagt ifo-Forscher Panu Poutvaara. ( mehr )

DIE am 29.08.2018, 12:50 h
Neue Veranstaltung: Schritt für Schritt zum Berufsabschluss – Modulare Formen der Qualifizierung als Mittel der Fachkräftesicherung

6. Dezember, ab 11:30 Uhr
Rathaus zu Köln, Rathausplatz 1, 50667 Köln
In Deutschland werden bis 2020 etwa 1,2 Mio. neue Fachkräfte gebraucht. Gleichzeitig gibt es 5,9 Mio. Erwerbspersonen, die keinen Berufsabschluss haben, aber über viele Kompetenzen verfügen.
Wie die Gewinnung von Fachkräften durch modulare Qualifizierung gelingen kann, zeigt das Kölner Bildungsmodell. Getragen vom Kölner Bündnis für Arbeit kombiniert das Modell eine Orientierungsphase mit einer schrittweisen Qualifizierung durch Ausbildungsbausteine. Unterstützend erfolgt ein begleitendes Coaching. So schaffen es [...] ( mehr )

IWM am 29.08.2018, 12:00 h
Forschungsdaten verlässlich sichern – Dr. Nora Umbach als Expertin für Datenmanagement am ZPID


Die Digitalisierung eröffnet dem Forschungsprozess ein großes Potenzial: Immense Mengen an Daten können digital gesichert, vernetzt und publiziert werden. Die Speicherung und der Austausch von stetig wachsenden Datenmengen fordern wiederum ein verlässliches und vertrauenswürdiges Forschungsdatenmanagement.
„Forschungsdaten sollten daher möglichst den FAIR-Kriterien entsprechen, das heißt Findable (auffindbar), Accessible (zugänglich), Interoperable (kompatibel) und Re-usable (wiederverwertbar) sein.“, sagt Dr. Nora Umbach , wissenschaftliche Mitarbeiterin am [...] ( mehr )

IAMO am 29.08.2018, 11:58 h
IAMO-Forscherinnen und -Forscher entwickeln indexbasierte Dürreversicherung

Lange Dürren und Hitzewellen wie in diesem Jahr sind Ausnahmeerscheinungen in Europa. In Zentralasien jedoch sind sie ein häufiges Phänomen, dem die Region in den letzten 10 bis 15 Jahren wiederholt ausgesetzt war. ( mehr )

DIW am 29.08.2018, 10:34 h
DIW Konjunkturbarometer August: Deutsche Wirtschaft trotz hoher Unsicherheiten stabil

Zusammenfassung: Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat im August erneut etwas nachgegeben, zeigt aber weiterhin ein überdurchschnittliches Wachstum der deutschen Wirtschaft an. Für das dritte Quartal liegt es mit 101 Punkten (nach zuletzt knapp 104 Punkten) weiter über der 100-Punkte-Schwelle. „Der weltwirtschaftliche Boom des vergangenen Jahres ist zwar vorbei“, sagt DIW-Konjunkturchef Claus Michelsen. „Die zuletzt hohe Auslastung der Produktionskapazitäten in der deutschen Wirtschaft wird sich im Zuge dessen aber lediglich normalisieren, von einem [...] ( mehr )

IFO am 29.08.2018, 10:15 h
Keine Kinder = keine Enkel: Demographie erzwingt Reform der Rente und mehr Produktivität

Um negative Folgen der schrumpfenden Bevölkerung mittelfristig zu vermeiden, bedarf es starker Steigerungen der Produktivität und einer grundlegenden Reform der Gesetzlichen Rentenversicherung. Das ergibt sich aus Berechnungen der Niederlassung Dresden des ifo Instituts. ( mehr )

IFO am 29.08.2018, 10:00 h
ifo Dresden Newsletter 29. August 2018

Der ifo Dresden Newsletter ist ein kostenloser Service der ifo Niederlassung Dresden, mit dem wir Sie schnell und direkt über unsere aktuellen Publikationen und Veranstaltungen informieren möchten. Er wird alle zwei Monate jeweils zum Erscheinen der Zeitschrift "ifo Dresden berichtet" verschickt. ( mehr )

DIW am 29.08.2018, 09:30 h
Mutterschaft geht häufig mit verringertem Wohlbefinden einher

Zusammenfassung: Anteil an Frauen mit psychischen und gesundheitlichen  Belastungssymptomen nimmt nach der Geburt zu – Mentales Wohlbefinden reduziert sich bei vielen Frauen im Verlauf der Mutterschaft weiter  –  vor allem institutionelle Entlastungsmaßnahmen gefordert 30 Prozent der untersuchten Mütter in Deutschland erfahren eine substanzielle Verschlechterung des gesundheitsbezogenen Wohlbefindens innerhalb der ersten sieben Jahre nach der Geburt. Gleichzeitig profitieren aber auch 19 Prozent von einer substanziellen Verbesserung. In einer vergleichbaren Gruppe von kinderlosen Frauen nimmt das mentale [...] ( mehr )

IFO am 29.08.2018, 09:30 h
Nachfrage nach Mitarbeitern weiterhin hoch

Die deutschen Unternehmen suchen ständig neues Personal. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im August auf 105,1 Punkte gestiegen, nach 104,1 Punkten im Juli. Der Boom auf den deutschen Arbeitsmarkt geht weiter. ( mehr )

DIW am 29.08.2018, 09:25 h
"Tradierte klassische Leitbilder von Mutterschaft müssten aufgeweicht werden": Interview mit Marco Gießelmann

Herr Giesselmann, Sie haben untersucht, wie sich das mentale Wohlbefinden von Müttern nach der Geburt verändert. Was ist der Hintergrund dieser Fragestellung? Arbeiten aus den Gender Studies haben gezeigt, dass es ein Spannungsverhältnis zwischen den sozialen Leitbildern von Mutterschaft gibt. Auf der einen Seite ist die versorgende Mutter mit starken sozialen Erwartungen besetzt, andererseits gibt es das Leitbild der erwerbstätigen Mutter. Dazu gibt es überwiegend interviewgestützte, qualitative Arbeiten, die gezeigt haben, dass es aus diesem Spannungsverhältnis heraus bei vielen Müttern zu [...] ( mehr )

DIE am 29.08.2018, 01:22 h
Neue Veranstaltung: Angekommen in Deutschland – Was nun? Europäische Impulse zur gesellschaftlichen Teilhabe von Geflüchteten und Migrant*innen

30. Oktober
Leonardo Royal Hotel Köln am Stadtwald, Dürener Str. 287, 50935 Köln
Das Themenfeld Flucht, Migration und Integration wird derzeit sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene stark diskutiert und ist von großer Bedeutung. Im Programm Erasmus+ wurden besonders in den letzten beiden Antragsjahren zahlreiche Projekte gefördert, die sich mit verschiedenen Facetten der gesellschaftlichen Integration von Geflüchteten und Migrant*innen beschäftigen bzw. beschäftigt haben. So sind viele wertvolle (Zwischen-) Ergebnisse entstanden, die wichtige Impulse für die Arbeit mit diesen [...] ( mehr )

DIE am 29.08.2018, 01:17 h
Neue Veranstaltung: ProfilPASS-Beratertag 2018

20. November 2018
HVHS Roncalli-Haus e.V., Max-Josef-Metzger-Straße 12/13, 39104 Magdeburg
mehr )

RWI am 28.08.2018, 10:00 h
Ängste abbauen geht anders

Statement von Prof. Christoph M. Schmidt zur Diskussion über die Ausweitung der Rentengarantien über das Jahr 2025 hinaus vom 28. August 2018 ( mehr )

IFO am 28.08.2018, 09:00 h
Exporterwartungen gestiegen

Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren bessert sich. Die ifo Exporterwartungen der Industrie sind im August auf 14,4 Saldenpunkte gestiegen, von 13,8 Saldenpunkten im Juli. Das verbale Abrüsten im Zoll- und Handelsstreit führt zu einer Stimmungsaufhellung unter den deutschen Exporteuren, insbesondere den Autobauern. ( mehr )

MI am 28.08.2018, 03:45 h
Bessere Sprachbildung durch neue Lehrmaterialien

Für die Aus- und Fortbildung von Fachlehrkräften im Bereich sprachliche Bildung stellen drei Berliner Universitäten ab sofort neue Lehrmaterialien zur Verfügung. ( mehr )

IFO am 27.08.2018, 10:30 h
ifo Geschäftsklimaindex steigt deutlich

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich deutlich verbessert. Der Index ist im August auf 103,8 Punkte gestiegen, nach 101,7 Punkten im Juli. Die Unternehmer waren erneut etwas zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Ihre Erwartungen korrigierten sie merklich nach oben. Neben einer starken Binnenkonjunktur trägt der Waffenstillstand beim Handelskonflikt mit den USA zur besseren Stimmung bei. Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem Sommerhoch. Die aktuellen Zahlen deuten auf ein Wirtschaftswachstum von 0,5 Prozent im dritten Quartal hin. ( mehr )

IAMO am 27.08.2018, 06:52 h
IAMO ist Mitorganisator der Konferenz „Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road”

Um das akademische Umfeld für die Sozialwissenschaften der Agrarentwicklung in Zentralasien zu beleben und die Ergebnisse einer Reihe laufender Forschungsprojekte zu präsentieren, organisiert das IAMO gemeinsam mit dem Tashkent Institute of Irrigation and Agricultural Mechanization Engineers (TIIAME) eine Konferenz zum Thema ?Social science knowledge and sustainable agricultural development along the Silk Road?. ( mehr )

IWM am 24.08.2018, 11:00 h
Vertrauen auf Australisch – Kai Sassenberg an der University of Queensland in Brisbane


„Wissenschaftlicher Fortschritt setzt voraus, über Phänomene immer wieder neu und anders nachzudenken. Der Austausch mit internationalen Forscherinnen und Forschern ist deshalb der Schlüssel zur Weiterentwicklung in der Wissenschaft.“, sagt Prof. Dr. Kai Sassenberg , Leiter der Arbeitsgruppe Soziale Prozesse am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM).
Vom 17. August bis 12. Dezember 2018 ist Sassenberg an der School of Psychology der University of Queensland (UQ) in Brisbane und pflegt dort den Kontakt zu den australischen Kolleginnen und Kollegen. Zusammen mit Matthew Hornsey, [...] ( mehr )

IFO am 24.08.2018, 08:00 h
ifo-Chef Fuest nun auch Präsident des Weltverbands der Finanzwissenschaftler IIPF

Der ifo-Präsident Clemens Fuest (50) ist nun auch Präsident des International Institute of Public Finance (IIPF). ( mehr )

IAMO am 24.08.2018, 01:51 h
IAMO Policy Brief 35

24. August 2018 Mit Blick auf die aktuelle Dürreperiode in Deutschland veröffentlichte das IAMO eine Publikation zum Thema ?Landwirtschaft in Zeiten der Dürre: Wie Digitalisierung ein nachhaltiges Risikomanagement unterstützen kann?. Der IAMO Policy Brief 35 wurde von Lena Kuhn , Ihtiyor Bobojonov und IAMO-Direktor Thomas Glauben herausgegeben.

Die gegenwärtige Dürresituation in Deutschland entwickelte sich in diesem Sommer zu einem der meistdiskutierten Themen. Insbesondere die Landwirtschaft erwartet erhebliche wirtschaftliche Einbußen durch Ernteschäden. Während Dürren in Deutschland erst jetzt in den Fokus der [...] ( mehr )

ZEW am 23.08.2018, 12:00 h
Aktuell: Fairer Fußball-Wettbewerb – Im Spiel und auch bei der Medienübertragung

Diese Woche rollt der Ball auch wieder in der ersten Fußball-Bundesliga. Die zweite Liga hat bereits begonnen, und die Absteiger der vergangenen Saison, der 1. FC Köln sowie der HSV, werden alles daran setzen, wieder in die erste Liga zurückzukommen. Dort werden alle versuchen, die Bayern davon abzuhalten, zum siebten Mal in Folge deutscher Meister zu werden. Die Fans hoffen auf einen spannenden Wettbewerb. Wenn es allerdings um die Vermarktung der Spiele geht, spielt Wettbewerb keine Rolle. Die Rechte an diesen Spielen vermarktet nur einer ? die Deutsche Fußball Liga . Und das ist ein Milliardengeschäft. Für die vier Spielzeiten 2017/18 bis [...] ( mehr )

IWM am 23.08.2018, 12:00 h
Lesetipp: Mehr Leistung fürs Gehirn – Elise Klein im Focus Magazin


Immer mehr Menschen greifen auf Medikamente zurück, um ihr Denkvermögen für die Arbeit oder das Studium zu steigern. Eine Wirkung auf das Gedächtnis oder das Gehirn haben diese Mittel jedoch nicht. Denn „die wirkungsvollste Substanzen zum Hirndoping stellt der menschliche Körper selbst dar“, so lautet es im Artikel „Sie sind klüger als Sie denken“ des Focus-Magazin vom 11. August. Dazu gehöre Bewegung, gesunde Ernährung und intellektuelle Aufgaben.
Im Beitragscover erwähnt ist auch die Forschungsarbeit um Dr. Dr. Elise Klein , Wissenschaftlerin am [...] ( mehr )

IFO am 23.08.2018, 09:00 h
Überschüsse in der Leistungsbilanz führen nicht zu Arbeitslosigkeit woanders

Länder mit hohen Leistungsbilanz-Überschüssen wie Deutschland sind nicht für die Arbeitslosigkeit in anderen Staaten verantwortlich. ( mehr )

ZEW am 22.08.2018, 12:00 h
Aktuell: Besuch von Humboldtstipendiaten am ZEW

Im Rahmen einer Studienreise besuchte eine Gruppe von 22 Forschungsstipendiaten/-innen der Alexander von Humboldt Stiftung das ZEW. Die AvH fördert die internationale Forschungskooperation und ermöglicht hochqualifizierten ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen langfristige Forschungsaufenthalte in Deutschland. Dabei sollen die Stipendiaten/-innen, unter anderem durch Studienreisen, auch Einblick in die kulturelle, politische und wirtschaftliche Vielfalt der Bundesrepublik Deutschland erhalten. ( mehr )

IFO am 22.08.2018, 10:30 h
Jahreskongress der Finanzwissenschaftler hat begonnen

Zu ihrem 74. Jahreskongress ist die internationale Organisation der Finanzwissenschaftler IIPF in Tampere in Finnland zusammengekommen. ( mehr )

DIE am 20.08.2018, 09:38 h
Neues Forschungsprojekt: Maritimes Regionalnetzwerk für Integratives Digitales Arbeiten und Lernen

Dezember 2017 bis November 2021
Ort: Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH; M.I.T. e-Solutions GmbH; Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH (BIBA); Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung (IfEB) - Universität Bremen; Wie könnte der Hafen der Zukunft aussehen? Wie verändern sich Arbeitsprozesse in den drei Anwendungsbereichen 'maritime Lieferketten', 'digitaler Hafen' und 'Smart Shipping'? Welche neuen Aufgabeninhalte und Kompetenzprofile lassen sich ableiten? Wie gestaltet man mediengestütze Lehr- und Lernszenarien, um Fach- und Führungskräfte der maritimen Wirtschaft beim Digitalen Wandel [...] ( mehr )